Das Dienstagskochen mit Kürbis

Ein Dienstagskochen mit erster Herbststimmung. Wer dienstagkocht mit?

Das Dienstagskochen mit Kürbis
13
Kommentare
Bettina Müller

Liebe Dienstagskocher, wer meine Rezeptvorschläge in den letzten Monaten verfolgt hat müsste eigentlich schon zwei Dinge wissen:

  1. Ich liebe Pasta.
  2. Ich bin süchtig nach Schokolade.


Heute ist es Zeit, die „guten drei Dinge“ voll zu machen:

     3. Ich liebe Kürbis


Kürbis ist vermutlich der Hauptgrund, warum ich mich auf den Herbst freue. Ich könnte mich (gefühlt) wochenlang nur von Kürbissuppe oder Kürbislasagne ernähren. Auf der Suche nach neuen Kürbisideen bin ich auf dieses Rezept gestoßen:

Kürbisgemüse mit gebratenen Pilzen


Etwas Respekt habe ich vor davor, den Kürbis zu hobeln. Ich hoffe das geht bei einem Hokkaido ganz einfach (zur Not muss da wohl der Herr im Haus ran). Wer keine Lust auf einen vegetarischen Dienstag hat, kann dieses Rezept glaube ich sehr leicht um Fleisch ergänzen, ich sollte für den Frieden zu hause lieber auch gleich noch Steaks einkaufen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich mich tatsächlich traue, Zimt an das Gericht zu machen. Das kann ich mir noch nicht wirklich vortsellen, was meint Ihr?

Wie sieht's aus, liebe Dienstagskocher, kann ich Euch mit diesem Rezept zum Mitkochen verführen?

 

In diesem Sinne wünsch ich Euch einen guten Appetit und bin gespannt auf Eure Fotos und Berichte.

 

 

137 Dienstagskochen und die Rezepte dazu:

 

 

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Maikes Dienstagskochbuch und in Bettinas Dienstagskochbuch.


Wie das Dienstagskochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle...


 

Anzeige
Anzeige
lalinea1965
Freu lässt grüssen...

"Dienstgaskochen" *kicher*

nika
Zimt

kann ich mir sehr lecker mit Kürbis vorstellen. Meine Pilze werden durch Hähnchenstreifen ersetzt. Ich werde nichtdienstlich auf meinem Ceranfeld kochen :)).

Bettina Müller
;-)

@lalinea: Das Wort ist gar nicht so einfach. Aber schön, wenn ich Dich zum Lachen gebracht habe. :-)

Aphrodite
Ausgefallene Idee.

Kürbis, Pilze, Zimt ist ungewöhnlich. Von Karlchen wurde das Ganze mal als Lasgne verbacken. Er würzt den Kürbis noch mit Orange. Und Champignons müssten reichen. Ob ich nun alles als Auflauf schichte oder Nocken daraus brate, weiß ich noch nicht. Im Ofen gebacken, entwickeln Kürbis und Kartoffeln ein besseres Aroma. Alles im Ofen in kleine Würfelchen geschnitten und mit Zucker und Honig karamellisiert, ist auch sehr lecker. Bei mir werden es kleine Cubes. 

Mohnkuchen
KÜRBIS

mein Stichwort, jipiii ich könnte mich auch nur noch von Kürbis ernähren. Meine ganze Familie also Schwiegereltern usw. essen jetzt Kürbis, letztes Jahr hieß es noch: sowas mögen wir nicht. Wir haben dieses Jahr 24 Kürbisse im Garten, besser gesagt, 23, denn gestern, frisch aus dem Urlaub gekommen bin ich gleich in den Garten gerannt und habe Kürbis-Suppe gemacht. JAMMMIIIIII

Heut gabs dann Omlett mit Pilzen und Kürbis, daher werd ich wohl morgen das Dienstagskochen nicht mitmachen aber das Rezept wird auf jeden Fall gespeichert!

cystitis
Auf Mi verlegt.

da ich für morgen schon alles fertig habe, verlege ich das Di-Kochen auf Mi. Allerdings werde ich daraus einen Salat machen. Müßte eigentlich gehen.

sparrow
zuerst Zucchini

Zuerst müssen meine Zucchini verbraucht werden, dann kommen die Kürbisse dran. Das Rezept werde ich auf jeden Fall machen.

Bettina Müller
Auch auf Mittwoch verlegt

Ich wurde heute mit einer spontanen Essenseinladung für heute Abend beglückt. Das Dienstagskochen gibt es also am Mittwoch. Aphrodites Idee, aus den Zutaten doch ein Ofengericht zu machen finde ich gerade sehr verlockend. Mal schauen, wonach mir morgen mehr der Sinn ist.

Aphrodite
Toller Herbstauftakt.
Das Dienstagskochen mit Kürbis  

Bei mir waren es gebratene, braune Champignons. Hokkaido und Kartoffeln hatte ich in Würfelchen geschnitten und 40 min. bei 180 Grad im Ofen gebacken. Die Würfel hatte ich mit einer Chili-Paste vermengt. Statt Zitrone allerdings Orange genommen und da alles, was im Fajita-Gewürz von auchwas auch ganz toll zum Dienstagskürbis passt, gleich noch ein paar Löffelchen an die Paste getan. Und wer nun meint, dass alles ein wenig zu scharf schmecken kann, gibt zum Schluss noch ein paar Tropfen Kürbiskernöl über das fertige Gericht. Zucker und Zwiebeln habe ich die letzten 10 min. untergerührt. Diese Kombination werde ich wieder machen. Schön ist auch, weil die Schale beim Hokkaido mitgegesssen werden kann, diese dran zu lassen. War total gut.

auchwas
Kürbis ist so vielseitig
Das Dienstagskochen mit Kürbis  

und wichtig ist das Würzen und eine gute Idee von Aphrodite mit dem Fajita Gewürz, das muss ich mir merken. Ich habe den Kürbis mit meiner "Orientalische Gewürzmischung mit Rosenblüten" verfeinert oder unterstrichen. Ja und gemacht habe ich nicht was aus dem Backofen, nein,  auch nicht so grob gewürfelt, ich habe die Kartoffeln und den Kürbis fein geraspelt, dazu die Zwiebeln und die Gewürzmischung und das Ganze ausgebacken. Die Champignons angebraten und dazu noch gut gewürztes mit viel Knoblauch, wir durften, Haschee gemacht. Ein Klecks "Saure Sahne" zum Entschärfen dazu, die Zutaten waren wie im Dienstagskocher Rezept aber in anderer Form und die hat uns sehr fein geschmeckt und wird gerne nochmal gemacht. Ach und ja, das Gelbe ist mein neues Rezept Tomatenhonig, der wurde als last "Touch" darüber gegeben.

Aphrodite
Tomaten-Honig?

Was ist denn das? Sieht gut aus. Und Reibekuchen wollte ich längst mal wieder machen. Mit dem Saure-Sahne Dip echt klasse. 

@auchwas, Haschee kenne ich nur als "Lungen-Haschee". Liege ich da richtig? Als Kinder haben wir so etwas gegessen. Kann ich mir gar nicht mehr vorstellen mit dieser angesäuerten Sauce. Und das Fleisch wird klein geschnitten und nicht durch den Wolf gedreht. Deins sieht so ganz anders aus.

auchwas
Auch eine Form von "Haschee"

@Aphrodite, richtig,  an dieses "Lungen-Haschee" säuerlich kann ich mich gut erinnern, ich selbst habe das noch nie so gekocht. Bei mir wird "Haschee"  aus Rindfleisch oder Lammfleisch, grob durch den Wolf gedreht und scharf und krümmelig gebraten gut gewürzt, mit Zwiebel oder viel Knoblauch später dazu gebraten und mit etwas Wein abgelöscht und verdunsten lassen  oder gutem Balsamico zum Schluß unter gemischt.  Ja und Tomaten-Honig mmh, das Rezept folgt, ist fein,  gemacht wird er aus  reduziertem und gewürztem klaren Tomatenfond. Einfach gut, möchte ich trotzt meiner Rezepte mit "Tomachi" und Tomatengelee, nicht mehr missen, besonders auch was so alles aus frischen, eigenen, Tomaten  leckeres gezaubert werden kann, dabei unenbehrlich werden als "Küchenhelfer".

Bettina Müller
Soooo lecker!
Das Dienstagskochen mit Kürbis  

Wie bereits angekündigt, gab's das Dienstagskochen erst heute bei uns. Und ich hab mich tatsächlich für Aphrodites Abwandlung entschieden: Der Kürbis kam zusammen mit den Kartoffeln in Würfeln in den Ofen, nur mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und sogar Zimt gewürzt. Nach 30 Minuten bei 200 Grad habe ich noch kleingeschnittene rote Zwiebeln unter den Kürbis gemengt. Pilze, bei mir waren es Austernpilze, habe ich separat angebraten. Außerdem gab es Brotscheiben mit Kräuterbutter, die ich kurz unter den Backofengrill gelegt habe, dazu. Und was soll ich sagen, es war so lecker, dass die Frage nicht lautet "Machen wir das wieder?", sondern "Wann machen wir das endlich wieder?!". Ein Volltreffer. Und ich bin wieder im Kürbis-Fieber. :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login