Das Dienstagskochen mit Zander

Ein Dienstagskochen mit feinem Fisch und Nüssen. Wer dienstagkocht mit?

Das Dienstagskochen mit Zander
4
Kommentare
Bettina Müller

Liebe Dienstagskocher, mei, war des schee  letzte Woche (ich probiere es mal wieder vorsichtig auf bayerisch), als hier alle zusammen, egal ob Nordlichter oder Bayern, gemeinsam Wiesn-Schmankerl gekocht haben. Es ist eigentlich wirklich schade, dass die Wiesn am Montag schon wieder zu Ende ist. Wir hätten hier gerne noch eine Weile so weiter machen können. Aber ich bin mir sicher, wir werden auch ohne Oktoberfest gemeinsam ein schmackhaftes Dienstagskochen kredenzen, oder?

 

Da in den letzten beiden Wochen Fleischpflanzerl und Steak auf dem Programm standen, will ich es diese Woche mal wieder mit Fisch probieren und bin auf ein ganz raffiniertes Rezept gestoßen. Es ist zugegebenermaßen etwas aufwändiger, aber ich konnte nicht widerstehen (und das, obwohl ich alles andere als ein Fischnarr bin):

 

Zander mit Nusskruste

 

Es ist mal wieder ein Rezept von Sebastian aus dem Kochmuffelbuch. Er selbst preist das Rezept als feines Rezept für die ganze Familie an. Bei mir konnte er mit der Zutatenzusammenstellung auf jeden Fall schon einmal punkten: Zander, Haselnüsse, Sellerie und Kartoffeln – das hat mich überzeugt. Jetzt hoffe ich nur noch, dass ich mit diesem Vorschlag auch bei Euch punkten kann. Und, dass mein Backofen bis Dienstag endlich wieder funktioniert.

 

Und, liebe Dienstagskocher, kann ich Euch mit diesem Rezept zum Mitkochen verführen?

 

In diesem Sinne wünsch ich Euch einen guten Appetit und bin gespannt auf Eure Fotos und Berichte.

 

 

141 Dienstagskochen und die Rezepte dazu:

 

 

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Maikes Dienstagskochbuch und in Bettinas Dienstagskochbuch.


Wie das Dienstagskochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle...


 

Anzeige
Anzeige
JulietteG
Das Dienstagskochen setze ich diese Woche mal aus...

einerseits wartet morgen mein verhindertes Gericht von heute auf seinen Einsatz und zum anderen sagt mir diese Woche das Essen, ehrlich gesagt, nicht ganz so zu! Ich kann nicht mal sagen, woran es liegt... Fisch mit Nusskruste werde ich sicherlich mal nachholen, aber der Ganze Rest.... Manchmal kann man es einfach nicht beschreiben! Aber Du, liebe Bettina, kannst ja auch nicht jede Woche den Geschmack von allen Treffen! :))

Aphrodite
Zander ist was feines.

Von Hans Haas gibt es ein Rezept mit Zander und Nussbutter und Feldsalat und Kartoffelsauce. Man braucht ja mit der Nusskruste nicht in die Vollen gehen. Farbenfroher ist der Dienstagsvorschlag und erinnert an einen bunten Blätterwald oder den Indian Summer in Kanada. Jetzt stört der Feldsalat. Ich weiß noch nicht wie, wahrscheinlich werde ich das Gemüse anders schneiden und mehr an Nussbutter als an Nusskruste denken. Bin schon sehr gespannt, was wird. So etwas mit Ofen- und Wurzelgemüsen. Hans Haas habe ich mir gerade wieder aus dem Kopf geschlagen.

Bettina Müller
Kein Backofen, kein Dienstagskochen

Gerade war der Elektriker wegen meines defekten Backofens bei mir. Ich war wirklich guter Hoffnung, dass nur ein paar Kniffe seinerseits nötig sind und das gute Teil schnell wieder funktioniert - aber nichts da: Das defekte Bauteil muss erst bestellt werden und ich habe jetzt schon seit 1,5 Wochen keinen Ofen mehr. :-( Ich werde es dann wohl heute mit dem Fisch sein lassen und kurzerhand auf eingefrorene Kürbissuppe zurückgreifen. Allen Backofenbesitzern wünsche ich viel Spaß mit dem Fisch.

Aphrodite
Ein schöner Herbstbegleiter.
Das Dienstagskochen mit Zander  

Den Fisch habe ich allerdings nicht in den Ofen gelegt. Und statt mit Sellerie mit Kurkuma gewürzt. Die Petersilienstängel habe ich mitgebraten, weil ich Sellerie partout nicht mag. Zu den Kartoffeln gesellten sich noch Pastinake, Rote Beete und Süßkartoffel. Die durften für 20 min. in den Ofen. Wein, Portwein, den Saft einer Clementine (hatte gerade keine andere Zitrusfrucht) habe ich mit etwas Gemüsefond einkochen lassen. In der Zeit kann man gut das Gemüse schnippeln. Die Bindung klappt durch den Zucker in der Zitrusfrucht. Die Reduktion muss zum Schluss nur dreimal erhitzt und zwischendurch jedesmal etwas abkühlen. Schön fruchtig zu den karamellisierten Kartoffeln. Werde ich so wieder machen. Die Haselnüsse habe ich trocken geröstet und dann zu den Zwiebeln und Petersilie gegeben. Lässt sich so besser dosieren.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login