Das Dienstagskochen mit zitronigem Hähnchen

Das Dienstagskochen mit Rezepten passend zum Sommer, auch wenn der uns etwas im Stich lässt. Wer dienstagkocht mit?

Das Dienstagskochen mit zitronigem Hähnchen
29
Kommentare
Bettina Müller

Letzte Woche gab es beim Dienstagskochen ein Wunschessen von Euch, diese Woche bin ich wieder dran oder besser gesagt mein Freund. Der antwortet nämlich auf die Frage „Was willst du denn heute essen?“ immer verlässlich mit: „Fleisch“. Da es in letzter Zeit ziemlich oft Lamm und Rind bei uns gab, will ich mal wieder etwas anderes in die Pfanne bringen und habe mich für eine sommerliche Hähnchenvariante entschieden:


Hähnchenbrust mit Zucchini-Zitronen-Haube

Wenn beim Sommer schon das Wetter nicht mitspielt, kann ja wenigstens mein Essen einen sommerlichen Eindruck vermitteln, Und das tut die Kombination aus Zitrone und Zucchini bestimmt. Die Zitronen-Zucchini-Kruste scheint mir außerdem ein Garant dafür zu sein, dass das Hähnchen nicht langweilig schmeckt. Schließlich will ich mit diesem Rezept auch meinen Freund davon überzeugen, dass auch Hähnchen im Vergleich zu Rind und Lamm richtig aromatisch schmecken kann. Nur glaube ich, dass ich gleich mehr von der Kruste zubereiten werde. So wie ich uns kenne, brauchen wir einfach mehr davon. Für die passende Beilage habe ich mich noch nicht entschieden. Habt ihr eine Idee?



Beim Dessert hatte ich Lust auf Heidelbeeren und habe mich für eine schnelle, geschichtete Variante entschieden: Blaues Wunder. Wer keine Heidelbeeren bekommt, kann sie im rezept ganz praktisch gegen andere Beeren austauschen. Perfekt. Glaube ich zumindest, sehr Ihr es genauso?



Kann ich Euch mit diesen Rezepten zum Mitkochen verführen?

In diesem Sinne wünsch ich Euch einen guten Appetit und bin gespannt auf Eure Berichte und Fotos.

 

 

130 Dienstagskochen und die Rezepte dazu:

 

 

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Maikes Dienstagskochbuch und in Bettinas Dienstagskochbuch.


Wie das Dienstagskochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle...


 

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Nehme die Zucchini als Beilage...

... und würze das Hähnchen mit Salzzitronen. Die weltbesten Zucchini sind diese. Dafür lasse ich selbst ein Hähnchen stehen. Mal sehen - mit oder ohne Gockel.

Bettina Müller
Salzzitronen

@Aphrodite: Das klingt ja mal wieder spannend. Erst heute Vormittag bin ich über ein Salzzitronenrezept gestolpert und habe mich gefargt, wie ich die Zitronen wohl nach der Reifung verwenden müsste. Hast Du denn Salzzitronen quasi immer auf Vorrat zu Hause?

lilifee
Ganz mein Geschmack

Ich hatte mir diese Rezept vor einiger Zeit schon mal in mein Kochbuch abgelegt, da ich es so ansprechend fand, und jetzt kommt es ja wie gerufen zum Dienstagskochen! Zumal bei mir im Garten die Zucchini in Hülle und Fülle sprießen... einfach ideal, also bin ich morgen dabei :-)

lilifee
plus Nachspeise

Ach ja, die Nachspeise lacht mich auch so an. Die werde ich vielleicht  für nachmittags aufheben, wenn mich der "süße Hunger" packt.

Aphrodite
Salzzitronen

@Bettina, mit Nichten. Ich würde sie mir auch nie welche kaufen (weil noch nirgends gesehen). Hier das Rezept. Ich schneide die Zitronen auf und gebe Scheiben und Saft zusammen mit Olivenöl als Marinade zum Hähnchen bzw. kann es in dieser Öl-Zitronen-Mischung auch ziehen lassen. Wollte ich immer schon mal ausprobieren und ist dann meine Premiere. Wir hatten hier mal ein Lachsconfit, das ging so ähnlich und wurde ebenfalls in Öl gegart.

Bettina Müller
Salzzitronen

@Aphrodite: Oh, ich gespannt, was du zu berichten hast!

Athena04
Beilage

Das rezept hat mich total angemacht :)

Wie wäre es als beilage: Polenta in Olivenöl ausgebraten. ist kinderleicht geht sehr schnell, und ist nicht zu deftig. (am besten mit halb brühe/halb milch anmachen bisschen käse dazu und frische kräuter wenn du hast) Obwohl eine Handvoll Bandnudeln sicher auch sehr gut dazu passsen würden. Die farbigen :)

Ahja, mach die Polenta am besten heute noch, oder morgen früh und lass sie bis zum essen abkühlen sie schneidet sich dann besser :D

 

LG

sparrow
bin dabei

Ich werde das Rezept zwar erst morgen kochen aber ich freue mich heute schon darauf. Bei mir wird es Basilikum Tagliatelle dazu geben. Das Dessert hört sich gut an und ist vor Allem schnell zu machen.

auchwas
Etwas zitronig und auch sonst so wie es sein soll

die Hähnchenbrust für heute, dazu habe ich noch ein wenig Knoblauch getan, eine  Chili fein gewürfelt und alles  ist bereits im Ofen und dazu ein Kartoffel-Gratin (das ist aber schon früher in den Ofen gekommen). Ja und der Nachtisch ist bereits gestern abend entstanden und über Nacht im Kühlschrank gut durchgezogen, so richtig mmmh alles.

Rinquinquin
halbe Teilnahme

Die Hähnchenbrust habe ich. Zucchini auch, aber die möchte ich lieber in Scheiben braten und als Beilage servieren. Dafür werde ich die Hähnchenbrust mit einer Pistazienkruste belegen und noch ein paar bunte Nudeln dazu machen. Dessert fällt flach, die Heidelbeeren esse ich so.

JulietteG
@ Rinquinquin

Pistazienkruste hört sich gut an! Wie genau bereitest Du diese zu? Ich würde mich dann wohl anschließen... :)

Rinquinquin
@ Juliette: freihändig :-)))

Ich habe noch ein kleines Glas Pesto di Pistacchio, darunter mische ich Toastbrotbrösel, zwei kleingehackte getrocknete Tomaten, 2 El Parmigiano --- und dann muss ich erst mal schmecken, ob die Paste meine Zustimmung findet. Sie darf ja nicht zu lahm schmecken. Hast Du noch einen Vorschlag?

JulietteG
Pistazienpesto....

besitze ich leider nicht und ich bezweifle auch, dass ich dieses heute ohne große Umstände noch irgendwo erstehen kann. Aber dann mache ich es eben selbst... Gleich mal recherchieren... Da kann ich gleich noch ein wenig Knoblauch mit untermixen (bevor ich noch auf Entzug gerate! :))! Ansonsten hört sich Deine vorgeschlagene Kombi sehr gut an, liebe Rinquinquin.... Alles Weitere kann man wirklich erst nach dem Abschmecken entscheiden, da ich gerade auch noch nicht genau einordnen kann, wie das Pesto am Ende tatsächlich schmecken wird.... Ich bin gespannt und vor allem hoffe ich, dass mein Pürierstab diese Aktion mit mir durchsteht! :) Für so etwas muss ich mir mal einen Blitzhacker oder ähnliches zulegen... Heute muss es so gehen und ich bin geschmacklich als auch technisch sehr gespannt! :)

Rinquinquin
es war einmal
Das Dienstagskochen mit zitronigem Hähnchen  

Hähnchenbrust mit Pistazienkruste - vor dem Backen.

Rinquinquin
Herren-Essen
Das Dienstagskochen mit zitronigem Hähnchen  

Mamma mia, welche Portion! Das war ein richtiges Herren-Essen. Ich hatte mir ein viel kleineres Stück zugeteilt, das meines Mannes war wesentlich grösser. Ach, so ändern sich die Grössen im Laufe des Lebens.

 

Ich war ein kleines bisschen misstrauisch, ob die vorgegebene Zeit im Backofen ausreichend sei - unnötig - die Hähnchenbrust war perfekt.

JulietteG
Sehr schön, liebe Rinquinquin!

Ich werde mich jetzt erst in die Küche stellen und hoffe, dass ich wenigstens einigermaßen mit Deinem Ergebnis mithalten kann... Pistazien liegen bereit und jetzt geht es los!!! :) Hmmm.... Vielleicht hätte ich mich heute unerwartet bei Dir  einladen sollen... :) Mal schauen was daraus wird (also aus dem Essen :))! :)

lilifee
sehr lecker

Ich habe allerdings die vorgegebene Menge Zucchini für nur 2 Hähnchenbrustfilets genommen - alles in allem sehr aromatisch, dazu gab's Basilikumbandnudeln und einen knackigen Gartensalat. Allerdings habe ich mal wieder kein Foto, denn jedesmal pressiert's beim Kochen und dann hat jeder auch schon solch einen Hunger ;-)

Das Dessert habe ich auf morgen verschoben.

Bettina Müller
Muss warten

Das ist schon ein bisschen gemein: ich lese hier, was ihr Feines gekocht habt, mir läuft das Wasser im Mund zusammen und trotz offiziellem Dienstagskochen steht das Hähnchen bei mir heute nicht auf dem Tisch. Da ich heut Abend unerwartet allein bin wurde das ganze verschoben. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude, oder? 

JulietteG
Halbes Dienstagskochen mit ganzer Rinquinquin-Idee

Erst mal, liebe Bettina, muss ich etwas Positives zu Deiner Rezeptauswahl sagen (auch wenn ich jetzt alle Vegetarier gegen mich aufhetze): es gab heute Fleisch! Zwar hatten wir neulich die Steaks mit Salat (was auch schon etwas zurückliegt, da ich mich daran erinnere, dass ich hier die EHEC-Diskussion anregte, weil ich keinen Salat gemacht habe... :)) Ansonsten spielte das Fleisch (in welcher Form auch immer) in den letzten Wochen bis Monaten eine sehr, sehr untergeordnete Rolle (womöglich weil Dein Freund an allen anderen Wochentagen etwas Fleischiges auf dem Teller sehen will :))! Nicht, dass ich dies ständig brauche, aber zwischendurch ist ein Dienstagskochen damit doch sehr gut.

Jetzt zu meinem eigentlichen Rezept: Ich wich ab.... Ich hatte heute zwei kleine Problemchen mit dem Rezept: Zuerst die Zitrone (nur als kleine Anmerkung: Liebe Bettina, für die weiteren Ausführungen ist ausschließlich mein Geschmack schuld und NICHT Deine Rezeptauswahl!!!)... Ich mag sie einfach nicht so gerne am Essen, vor allem nicht den Abrieb... Am Ende kaut man zufällig darauf rum und es schmeckt nur noch danach... Des Weiteren hatte ich ganz leise Zweifel an der überbackenen geraspelten Zucchini... Meine eigentliche Umsetzung sah so aus, dass ich mich von der Zucchini nicht beeindrucken lasse und statt dem Thymian den Zitronenthymian nehme, den ich auch noch von gestern in meinem Kühlschrank liegen hatte... Und dann kam Rinquinquin: Pistazienkruste!!! Ich konnte nicht anders und setzte die Idee um, denn meine Geschmacksknospen (obwohl ich ehrlich gesagt gar nicht wusste, was mich erwartet) schlugen  positiven Alarm... Die Umsetzung folgt nun mit Bildern... (einfach, weil es so schön war :))!!

JulietteG
Ich begab mich...
Das Dienstagskochen mit zitronigem Hähnchen  

sozusagen ins selbst gekühlte kalte Wasser... Denn, ehrlich gesagt, hatte ich noch nie Fleisch oder Fisch mit Kruste zubereitet... Ich bin diesbezüglich puristisch denkend und ein gutes Stück Fleisch oder Fisch will ich nicht mit unnötigem "Gedöns" zupacken! Nun aber zur Pistazienkruste: Nach genauerer Nachfrage schrieb Rinquinquin hier von einer Pistazienpesto (auch wenn sie einen viel schöneren italienischen Namen erwähnte)... Hatte ich nicht zu Hause... Rezepte recherchieren... Die Zeit hatte ich heute nicht.... bzw. was ich spontan las, überzeugte mich nicht! Mir blieb davon nur hängen: ungeröstete und ungesalzene Pistazienkerne sind käuflich nur schwer zu erwerben und vor allem muss man diese noch aus der Schale holen. Naja, erst mal los! Und was sehe ich in meinem kleinen gut sortierten Supermarkt: sozusagen unbehandelte Pistazienkerne! Wenn das mal nicht ein Volltreffer war! In der Packung waren 50g, die ich mit einer Knoblauchzehe und 2,5 El. gutem Olivenöl aufmixte. (Um meinen billigen (mich immer wieder ärgernden und nach Neuanschaffung schreienden) Pürierstab nicht zu verärgern, habe ich die Pistazienkerne zunächst in einen Gefierbeutel gegeben und mit meinem improvisierten Fleischklopfer (nämlich meiner kleinen Stielkasserolle) malträtiert! Funktionierte sehr gut.... :)))

JulietteG
Die erste Hürde...
Das Dienstagskochen mit zitronigem Hähnchen  

hatte ich somit erfolgreich erklommen. Meine nächste persönliche Frage: Welche Konsistenz muss die Kruste haben, damit alles gut wird??? Auf Rinquinquins "Vor dem Ofen-Photo" sah sie schon ziemlich fest aus... Erst mal zwei getrocknete (wenn auch in Öl eingelegte) Tomaten ganz fein gewürfelt (ich vermute fast, dass Rinquinquin uneingelegte genommen hat, aber der Kühlschrank sollte ja auch noch was hergeben). Dann ca. 2-3 El. Parmesan darunter gehoben. Da ich nicht die Muße hatte noch Toast zu Brösel zu verarbeiten (zumal schon wieder Mangel an Gerätschaften dafür herrschte) nahm ich sehr, sehr feine fertige Semmelbrösel (davon einen guten bis 1,5 El). Zur Verfeinerung noch etwas Kräutersalz und gute Pfeffermischung aus der Mühle. Sah nicht nur "richtig" aus, schmeckte auch gut...

JulietteG
Das Fleisch kurz angebraten....
Das Dienstagskochen mit zitronigem Hähnchen  

Kruste darauf und ab in den Ofen... Ich hatte eher Bedenken, dass 20 Minuten zu viel sind... Aber die Form war ja kalt und am Ende war es wirklich DAS perfekte Hähnchen!

(Und da ich ja immer nebenher an Euch denke, habe ich für mein Photo das Hühnchen so oft in der Form gedreht, dass diese am Ende ganz fettverschmiert war! Man möge mich verzeihen!)

JulietteG
Dazu gab es...
Das Dienstagskochen mit zitronigem Hähnchen  

selbstgemachte Nudeln aus dem Teigrest von gestern! Und jetzt die berechtigte Frage: Wo sind die Zucchini??? Ganz ehrlich... Ich habe sie vergessen... :( Aber satt bin ich allemal geworden und da wartet auch noch ein Zucchinirezept auf mich, was die liebe KleineKöchin mir sehr nahe gelegt hat... So findet alles seine Verwendung...

Auch wenn Ihr es jetzt schon vermutet: Es war wirklich sehr, sehr lecker!!!! :)

Aphrodite
Ach, war das ein schönes Dienstagskochen.
Das Dienstagskochen mit zitronigem Hähnchen  

Und zwar nur wegen der Kommentare. @Juliette, bei der nächsten 50 g Tüte Pistazien, die ich entdecke, fällt mir Deine Geschichte wieder ein. Köstlich! Hat schon mal wirklich jemand versucht, gesalzene Pistazien in der Schale zu schälen? Unlösbar, um damit eine Kruste hin zu bekommen. Deshalb bei mir ganz ohne Kruste. Ofen oder Topf? Gebraten oder in Marinade ziehen lassen? Ohne Kruste sieht man den Geschmack nicht. Und da ich alles in den Ofen schiebe: Heute ohne. Öl-Zitronen-Marinade und Hähnchenbrust landeten in einem Gefrierbeutel in einem Wassertopf. Bei Salzzitronen, wenn sie 40 min. weichgekocht werden, schmeckt nur das Einlegewasser salzig (weniger als Nudelwasser - aber zitroniger) und das Fruchtfleisch. Ein wenig Zucker hätte ich noch dran geben können. Nur für die Zitronen. Die Marinade war dann mit Olivenöl O.K. 

 

Zucchini ohne Knoblauch, dafür mit Chili. Kurz scharf angebraten und mit Zitrone mariniert. Rosinen in Sherry eingelegt hatte ich noch. Ist auch sehr schön. Und die Hähnchenbrust musste sich mit Zitrone und Kardamom begnügen. Die Zitronenschalen kann man mitessen, wenn man Zitronenschalen mag. Die Zitronenmarinade ist ganz anders. Die Salzzitrone hatte ich mit Zitronensaft gekocht. Irgendwann bekomme ich auch mal Sauce und Zucchini wie Rinquinquin hin. Hier ein Klecks und da ein Klecks - einfach für's Auge.

Toskanafan
Knapp verfehlt,,, Hähnchen- Zucchini-Pesto-Pasta-Pfanne,,,

ist`s geworden. Dieses in sich interessante Rezept, hatte mir so gefallen, konnte nicht warten, so das ich gestern schon mal Zitronen-Hähnchenkeulen machte, sie waren so groß, eine blieb  übrig,,,, wie es immer ist. Wie @Aphrodite, schreibt, schönes Dienstagskochen war es, spannend,,,,J)))Ähnlich wie "Elfmeterschießen",,,,:)) Zu den Salzzitronen hätte ich noch einen Tipp. Ich habe kurze Makaroni, abgelöstes Hähnchen-Keulenfleisch ganz kurz angebraten , kurzgebratenen Zucchini, mit meinem  1rsten selbstgemachten Pesto vermischt. Ein köstliches Ergebnis. Pistazienpesto werde ich mir merken. Und das Original vormerken.

Rinquinquin
ungesalzene Pistazien in der Schale

 

in der 30/50g-Tüte gibt es doch schon ewig, jetzt sagt nur nicht, das hättet Ihr nicht gewusst. Die wurden früher vor allem gehackt auf Desserts gestreut. Und ja, ich habe getrocknete Tomaten genommen, die nicht in Öl eingelegt waren. Die gibt es im Supermarkt fast da, wo die Pistazien zu finden sind. Seeberger hat ein ungeheuer grosses Sortiment. Meine Form war vorgewärmt, das hat dem Hähnchen nicht geschadet.

@ Juliette: ich muss Dir zustimmen: das Dienstagskochen ist in der letzten Zeit sehr gemüselastig gewesen. Warum hattest Du Bedenken, mit dieser Aussage alle Vegetarier zu verärgern? Jeder darf doch so, wie er möchte, oder? Da brauchen doch wir, die auch ab und zu mal ein Stückchen Fleisch auf dem Teller haben möchten, uns nicht unter dem Tisch zu verstecken.

 

Aphrodite
Finden ist eine andere Sache.

@Rinquinquin, klar gibt es diese Tüten. Nur habe ich sie nie gefunden. In einem großen Verbrauchermarkt waren sie nicht bei den Nussmischungen. Drei Kartons Pinienkerne nebeneinander - Nussmischungen, was man sich nur vorstellen kann, aber keine Pistazien. In der Backwaren-Abteilung hätte ich schauen müssen. Das quitscht und tut weh. Im Seeberger-Sortiment waren sie dort nicht.

Rinquinquin
ein klarer Fall,

um dem Abteilungsleiter dort Bescheid zu geben, was die moderne Hausfrau heute alles braucht :-))). Stimmt, früher waren Pistazien in der Backabteilung, aber seit in meinem Supermarkt das Nussangebot riesig ist, finde ich sie auch in Müsli-Nähe. Doch manchmal wird alles umgeräumt und dann muss man erneut auf die Suche gehen.

sparrow
Hühnerbrust
Das Dienstagskochen mit zitronigem Hähnchen  

Die Handwerker haben mir heute meinen Plan durcheinander gebracht, deshalb gab es schnelle Hühnerbrüstchen mit Karotten-Zucchinigemüse, verfeinert mit Knoblauch, Ingwer, Zitrone und Sahne-. Dazu habe ich Basilikumtagliatelle gekocht. Jetzt muss ich die ausgeräumten Schränke wieder einräumen. Dabei wird kräftig aussortiert. Dinge, die man schon 5 Jahre nicht mehr in der Hand hatte, kann man ruhig entsorgen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login