Das Rosenkohl-Wochenkochen

Wo sind die Rosenkohl-Liebhaber unter Euch? Bei unserem Rezept der Woche landet der Kohl jetzt auf dem Teller.

Das Rosenkohl-Wochenkochen
6
Kommentare
Viola Booth

Als ich vor ein paar Tagen morgens zur Arbeit ging und die vereisten Autoscheiben sah, kam mir ein Gedanke: „War da nicht irgendwas mit dem ersten Frost und diesem Rosenkohl?“ Tatsächlich hatte ich schon fast verdrängt, dass ich Euch bei meiner Rosenkohl-Frage versprochen hatte noch einmal einen Selbstversuch zu starten. Dort kam nämlich heraus, dass ich als eigentliche Rosenkohl-Hasserin das Gemüse nach dem ersten Frost des Jahres lieben lernen werde. Denn dann schmeckt er am besten.

 

Zwar lässt der richtige Wintereinbruch gerade noch auf sich warten, der erste Frost ist aber schon längst da gewesen. Und deshalb werde ich mich auch nicht länger drücken. Jetzt bekommt der Rosenkohl noch eine Chance. Und zwar mit diesem Gericht:

 

Rosenkohl und Kartoffeln mit Gremolata

 

Liebe Wochenkocher, bei meiner Rosenkohl-Frage hat sich herausgestellt, dass viele von Euch das Gemüse lieben. Und jetzt hoffe ich natürlich auf tatkräftige Unterstützung: Wer macht mit?

 

Dieses Mal bin ich auf mein eigenes Wochenkochen-Ergebnis wirklich mehr als gespannt. Und ich freue mich schon darauf Eure Berichte zu lesen.

 

Zu den Kommentaren

 

 

44 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

Zum Rezeptvorschlag


Kochmamsell
Au ja

ich mach mit mit diesem Rezept und freu mich schon drauf.

JulietteG
Oh...
Das Rosenkohl-Wochenkochen  

was musste ich gestern schmunzeln, als ich den Rezeptvorschlag gelesen habe, liebe Viola! Als mitverbündete Rosenkohl-"Nichtsomögerin" hatte ich Dir meine Teilnahme zu irgendeinem Rosenkohl-Rezept versprochen!

 

Letztes Wochenende, als meine Eltern wieder mal mit Tuppertöpfen über mich herfielen, war noch ein ganz winzig kleines Töpfchen dabei! Mir wurde selbiges nur mit der Aufforderung "Probier mal!" übergeben. Darin befand sich Rosenkohl. Jetzt war er ja kalt, aber trotz dessen nicht so schrecklich wie erwartet! Obwohl gestern mein Prüfungsabschlussessen zu Hause bevorstand, konnten mir meine Eltern das Einverständnis hervorlocken, dass es Rosenkohl geben wird! Der dazugehörige Hirsch war so lecker, dass ich bei der Wahl der Beilage sowieso anspruchslos war! ;)

 

Insbesondere nach der Wochenkochen-Ankündigung lief ich (als wir gerade das Essen auf die Teller auftrugen) nur aufgeregt in mein Zimmer, um mein Handy zu holen, und rief währenddessen: "Das glaubt mir bei den Küchengöttern keiner! Das MUSS ich fotografieren!." 

 

Vor lauter Aufregung schwamm die gesammte Sauce über meinen Teller und der Rosenkohl sah in natura eindeutig noch besser aus, aber hier mein Beweis: Rosenkohl gab es diese Woche schon bei mir! :)

 

Meine Eltern bereiteten ihn mit Trüffelbutter und Ducca-Gewürz von Ingo Holland (leicht sesamig) zu. Der Rosenkohl gefiel mir zwar für rosenkohlige Verhältnisse ganz gut, aber mein Lieblingsgemüse wurde daraus nun nicht!

 

Gestern beim Küche säubern blickten wir auf 8-10 übrig gebliebene Rosenkohl(e)/Rosenkölchen (??) und ich erklärte mich zur Mitnahme bereit.

 

Die liegen hier jetzt bereit, um dann (weil schon gegart) in einer abgewandelten aber ähnlichen Form im Wochenkochen verwertet werden! Zwei mal Rosenkohl innerhalb von wenigen Tagen.... ich hoffe, ich trage keinen bleibenden Schäden davon! ;)))

Aphrodite
@Juliette,

was Deiner Sauce so passiert :) Und: Gib mir einen Hirsch und ich esse auch Rosenkohl. Dukkah und Sesam werde ich mir merken zu Rosenkohl.

Viola Booth
Wochengekocht!
Das Rosenkohl-Wochenkochen  

@Juliette: Als ich Deinen Kommentar gelesen habe, musste ich wirklich lachen. Was für ein Zufall, dass wir zwei Rosenkohl-Verächter zur gleichen Zeit auf den Rosenkohl kommen :-) Es freut mich auch sehr, dass er Dir geschmeckt hat. Ich bin gespannt, ob Du nach dem zweiten Mal Rosenkohl dann zu den Liebhabern überläufst :-) PS: Gut, dass Du das Foto als Beweis gemacht hast, sonst hätte ich bestimmt gezweifelt ;-)

 

Bei mit bekam der Rosenkohl gestern Abend seine Chance. Und es tut mir so leid, dass ich das hier jetzt schreiben muss, aber der Rosenkohl und ich werden keine Freunde. Es geht einfach nicht. Ich wollte den Kohl ja unbedingt noch einmal probieren und hatte auch wirklich gehofft, dass er mir schmeckt und ich ihn einfach schlimmer in Erinnerung habe, als er tatsächlich ist. Aber leider steht für mich jetzt fest: Rosenkohl wird es nie wieder geben. Nach dem dritten Röschen habe ich alle Rosenkohl-Spuren von meinem Teller beseitigt, sie an meinen Freund abgegeben (dem es übrigens sehr gut geschmeckt hat) und ziemlich frustriert den Rest der Kartoffeln gegessen. Sorry, lieber Rosenkohl!

 

Wie sieht es bei den restlichen Wochenkochern aus? Habt Ihr noch Lust auf Rosenkohl?

lundi
Ja, wir gehören zu Rosenkohl-Liebhabern

Ehrlich gesagt, am allerliebsten in Salzwasser gegart, in Butter geschwenkt und mit Pfeffer überstäubt. Dazu Stampfkartoffeln. Mehr nicht. Maximal ein Spiegelei. Ich kenne das zusätzlich mit in Butter gerösteten Semmelbröseln. Solange es nicht zuviel ist, auch OK. Meine zweitliebste Variante ist Rosenkohlsalat, gekochter Rosenkohl, abgekühlt, in reichlich Marinade aus Essig, Honig, Zwiebeln (optinal) und ganz wenig Öl.

 

Das vorgeschlagene Rezept hat meinen Geschmack nicht getroffen. Mit Kartoffeln in Brühe gegart und dann der rohe Knoblauch (eigentlich liebe ich Knoblauch) gingen mir nicht auf. Daran konnten auch Petersilie und Zitronenschale nichts ändern.

 

Die oben erwähnte Variante von Kochmamsell als Auflauf mit Meerrettich und Kümmel finde ich interessant und einen Versuch wert. Ich hätte da für Unentschlossene noch ein paar weiterführende Vorschläge: In Bierteig mit Mayo, mit Gorgonzola und grünem Pfeffer, mit Ricotta und Pinienkernen, mit Buchweizenpfannkuchen und Brie. Vielleicht eröffnet davon was eine positive Rosenkohlbeziehung. Die Liebhaber haben sich ja noch nicht gemeldet. Schade eigentlich.

TapirGirl
Bin ein Rosenkohlliebhaber!

Und ich würde gerne mitmachen, aber wahrscheinlich schaffe ich das diese Woche nicht mehr :-/

Diesen Winter hatte ich schon sooo oft Rosenkohl. Meistens habe ich ihn recht respektlos behandelt und mit Olivenöl und Rosmarin mariniert im Ofen geröstet oder asiatisch mit Chinanudeln. Hach, der ist so vielseitig :)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login