Das Wochenbacken mit Mug Cakes

Ein Kuchen aus der Mikrowelle? In der Tasse zubereitet? Das schauen wir uns diese Woche doch mal genauer an ...

Das Wochenbacken mit Mug Cakes
4
Kommentare
Bettina Müller

Liebe Wochenkocher, ich es hätte nie für möglich gehalten, dass es einmal soweit kommen würde: Diese Woche brauchen wir tatsächlich weder Herd noch Backofen, sondern nur die Mikrowelle! Und das, obwohl ich mit Euch kleine Kuchen backen möchte!

 

Nugatküsschen

 

heißt mein Objekt der Begierde. Ein Küchlein, das in der Tasse in der Mikrowelle zubereitet wird. Nussnugatcreme, Schokoladentropfen, Mehl, Butter, Zucker und Backpulver warten auf ihren großen und vor allem schnellen Auftritt. Und ich bin wirklich gespannt, wie der Tassenkuchen – auch Mug Cake genannt – am Ende schmecken wird.

 

Wie sieht es aus, liebe Wochenkocher, probiert Ihr das Rezept mit mir gemeinsam aus?

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Backen und bin gespannt auf Eure Fotos und Berichte.

 

Zu den Kommentaren

 

138 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch, Maikes Wochenkochen-Kochbuch und Annikas Wochenkochen-Kochbuch

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

 

 

Zum Rezeptvorschlag

Anzeige
Anzeige
nika
Mug Cakes

Ich werde auch einen Mug mit Kuchenteig befüllen, denn dann habe ich lediglich zwei Portionen und nicht einen ganzen Kuchen. Ich bin schon ganz gespannt, habe mich aber für einen anderen entschieden. Ich habe gestern erst meine Nougatcreme entsorgt, sie ist ranzig gewesen und taugte nicht einmal mehr für die Mausefallen. Wir essen sie einfach nicht.

nika
Marmor-Mug
Das Wochenbacken mit Mug Cakes  

Ich habe einen Mug Cake getestet und gleich zwei für meinen GöGa und für mich gemacht. Deshalb habe ich den Teig nicht direkt im Becher gerührt, sondern im Rührbecher meines Zauberstabs. Zwei Drittel habe ich in die Becher gegeben und dann 2 TL Backkakau und 1 TL Zucker zugefügt und durchgerührt. Dann den dunklen Teig auf den hellen gefüllt und zweimal einen TL durchgerührt, 2 Minuten und 20 Sekunden bei 600 Watt gebacken. Wir haben die Mug Cakes noch warm genossen. Ich muss sagen, ein Tassen-Kuchen hätte uns gereicht. Es war schon eine recht mächtige Menge und irgendwie hätte uns eine Schoko-Sauce gut dazu geschmeckt.

 

Das Foto habe ich nach dem ersten Abstechen gemacht, damit die Konsistenz des Kuchens besser erkennbar ist.

Bettina Müller
Erster Versuch
Das Wochenbacken mit Mug Cakes  

Gestern Nachmittag war bei uns Mug Cake-Zeit. Und ich habe gleich etwas gelernt: Lasse einen Mug Cake niemals unbeauchsichtigt! Meiner hat die Tasse leider doch als zu kleim empfunden und hat sich seinen Weg gesucht. 

 

Geschmacklich war er aber der Hit und hat uns sehr stark an einen Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern erinnert. Ich werde mit einer größeren Tasse auf jeden fall weiter probieren.

 

@nika: Ich kann Dir auf jeden Fall Recht geben: Wir haben uns auch einen zu zweit geteilt. Schön, dass Du mitgemacht hast. :-)

Bettina Müller
Wiederholungstäter
Das Wochenbacken mit Mug Cakes  

Gestern Abend habe ich meinen zweiten Mug Cake-Anlauf gestartet und nun die perfekte Tasse für dieses Rezept gefunden. Überlaufen kann hier nichts mehr.

 

Ich war "aus Versehen" etwas großzügig mit den Schokotropfen, deshalb sieht der Kuchen noch sehr flüssig aus, das war aber quasi nur die oberste Schokoschicht. Geschmacklich bin ich immer noch begeistert, dieses Küchlein hat eindeutig Suchtpotential.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login