Das Wochenkochen mit Eiern aus der Pfanne

Diese Woche soll ein Klassiker in der Pfanne landen: Omelett. Wer kocht mit?

Das Wochenkochen mit Eiern aus der Pfanne
11
Kommentare
Bettina Müller

Liebe Wochenkocher, es ist fast genau zwei Jahre her, dass im Blog die Eier-Frage gestellt wurde. Zu meiner (heutigen) Überraschung habe ich es damals verpasst, darauf zu antworten. Meine eindeutigen Favoriten waren bisher immer Spiegeleier, wachsweiche Frühstückseier oder Eier im Glas. Was wirklich so gut wie nie auf meinem Teller landet ist Omelett. Warum das so ist, weiß ich nun wirklich nicht. Höchste Zeit also, das mal zu ändern:

 

Omelett mit Käse und Schinken

 

ist mein Objekt der Begierde. Aber gerade bei Omeletts kann man ja wirklich wunderbar variieren und sie nach Lust und Laune füllen. Ich bin gespannt, wie mir das Wenden mit unserer neuen schweren Pfanne zu Hause gelingt und ob das Ergebnis am Ende überzeugt. Noch gespannter bin ich aber natürlich, ob Ihr die Pfanne für diesen Rezeptvorschlag hervorholt.

 

Also wie sieht es aus, liebe Wochenkochen, kann ich Euch mit diesem Klassiker zum Mitkochen verführen?

 

Ich wünsche Euch einen guten Appetit und bin gespannt auf Eure Fotos und Berichte.

 

Zu den Kommentaren

 

51 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

Zum Rezeptvorschlag


Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Nichts leichter als ein Omelette?

Jetzt habe ich es gestern doch erst geschafft, das Omelette für Nigiri-Sushi zu backen und zu falten. Bisher brannte es an und ließ sich dann nicht mehr zusammenrollen und das Ei schmeckte trocken. Zu hohe Temperatur? Falsche Pfanne? Ich war des Ausprobierens schon überdrüssig.

Gestern habe ich die Pfanne sachte, sachte, einfach von der Herdplatte gezogen, als die Temperatur erreicht war. Nichts brannte an. Das man Omelettes nicht nur füllen sondern auch belegen kann, darauf wäre ich jetzt nicht gekommen. Ich bin auf jeden Fall dabei!

 

JulietteG
Manchmal glaube ich ja...
Das Wochenkochen mit Eiern aus der Pfanne  

dass Du, liebe Bettina, bei der Auswahl der Wochenkochen-Rezepte genau in meinen Kopf schauen kannst! :) In letzter Zeit passt es immer ganz genau zu den zeitlichen und tatsächlichen Begebenheiten sowie meinen Wünschen! :)

 

Diese Woche Donnerstag und Freitag stand Frühjahrsputz bei mir an.... Mit überraschend viel Muskelkater, aber ich habe auch wirklich alles gegeben! :) Freitag wusste ich schon kaum noch, wie ich mich rühren sollte, aber nachdem ich bis späten Nachmittag Termine hatte, gab ich mir trotzdem den Ruck, den Rest ebenfalls noch zu erledigen! Da war ein schnelles Essen wie das Omelett geradezu perfekt! Zufälligerweise hatte ich dazu noch exakt 3 Eier im Kühlschrank! :)

 

Dazu kommt noch, dass ich mir von ein paar Wochen eine kleine beschichtete Pfanne zugelegt hatte, um mal kleinere Eierspeisen (wie Omelett) zuzubereiten, ohne meine große Pfanne herausholen zu müssen. Zumal darin eine kleine Eiermenge natürlich eher ein Pfannkuchen wird. Ich habe wohl anscheinend sehr vorausschauend gedacht und die Pfanne hatte gestern Premiere.

 

Mein Bergkäse war am Stück, aber konnte ja entsprechend formgerecht geschnitten werden! Omelett habe ich mir schon lange nicht mehr zubereitet... Es passte gestern nicht nur zeitlich perfekt, sondern schmeckte auch noch sehr lecker! Dazu gab es Brötchenscheiben....

 

Ich erhitze die Butter übrigens auch nur bei guter mittlerer Hitze! Wenn das Ei zu schnell stockt, dann wird es schnell fest! Etwas mehr Zeit macht es dann besser....

JulietteG
Noch ein Foto...
Das Wochenkochen mit Eiern aus der Pfanne  

aus der Pfanne: wie man sieht, habe ich immer schön geschwenkt! :)))

Bettina Müller
Omelett
Das Wochenkochen mit Eiern aus der Pfanne  

Erstmal, liebe Juliette, danke für diese Worte. Ich freue mich, dass ich in der letzten Zeit bei Dir mit meinen rezeptvorschlägen immer ins Schwarze getroffen habe (obwohl ich immer noch keinen Vorschlag mit Harissa gemacht habe, wie Du es Dir bei Violas Abschiedswochenkochen vorgeschlagen hast ;-) ). 

 

Bei mir gab es das Omelett gestern zum Frühstück. Ich habe nur zwei Eier verwendet, was für mich vollkommen ausreichend war. Gelungen ist es mir glaub ich richtig gut (auch wenn ich es mit der Butter etwas übertrieben habe), danke auch für Deinen Tipp, Juliette, das ganze bei mittlere Hitze zuzubereiten, das war perfekt. Und auch wenn mein Omelett handwerklich glaub ich wirklich überzeugend war (das Rezept erklärt es auch für Omeltte-Nuelinge perfekt), wird es für mich nie an beispielsweise Spiegeleier herankommen. Ich mag es bei Eiern einfach nicht so fluffig, wie es jetz bei dem Omelett der Fall ist. Aber vielelicht werde ich den Mann des Hauses mit meinen neu erworbenen Omelett-Künsten ja mal eine Freude machen. 

Bettina Müller
Und noch ein Foto ...
Das Wochenkochen mit Eiern aus der Pfanne  

... vom fertigen Omelett, das ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

JulietteG
Das sieht doch...

richtig gut aus, liebe Bettina! Die Fotos sehen toll aus! Dein Pfannenrand ist auch um einiges "sauberer" als meiner! :)

 

Das war übrigens Tahin, von dem ich in Violas Abschiedspost geschrieben habe. So ganz überzeugt hat mich Tahin allerdings nicht, weshalb mir Harissa doch um einiges lieber ist! :) Eilt ja aber nicht... Ich lasse mich überraschen!

 

Mag sonst keiner mehr Wochenkochen?

Bettina Müller
@Juliette

Hahaha wie lustig, dass ich es mir auch noch falsch gemerkt habe. :-) Aber stimmt, Tahin war bisher auch nicht so sehr mein Fall, deswegen habe ich es wohl unterbewusst augetauscht. :-)

Aphrodite
Mit Zuckerschoten.

Die Bohnen habe ich in der Pfanne angebraten. Dann war das ungefähr auch die Temperatur, die das Ei braucht und die Herdplatte ausgeschaltet. Alles weitere geht dann wie von selbst. Warum man allerdings grüne Bohnen in einem Schnellkochtopf garen soll, wenn sie nach 3 bis max. 5 min. eh durchgegart sind, verstehe jetzt wer will. Bohnen dürfen nicht knackig sein? 

Und wer hat das Rezept-Intro geschrieben? Staudensellerie und Apfelstückchen? Ich hab's dann einfach überlesen.

Sinkt die Temperatur in der Pfanne löst sich das Omelette von ganz alleine. Pfanne leicht schräg halten und das Omelette klappt automatisch um. Ich war mächtig stolz. Auf den Teller gleiten lassen... und: Das Omlette klappt wieder auf. Und was nicht formvollendet ist, wird sofort aufgegessen! Manchmal habe ich nichts zum Fotografieren. Gut und einfach war es trotzdem.

Bettina Müller
@Aphrodite

Zu Deiner Frage bezüglich des Rezept-Intros: Der Staudensellerie und die Apfelstückchen beziehen sich nicht auf die Zutaten des Rezepts, sondern auf den Vorschlag, das Omelett auch ruhig mit anderen Salaten auszuprobieren. Es ist ein Abwandlungsvorschlag. (Oder habe ich Dich jetzt falsch verstanden?) Und in dem Buch "Blitzküche" geht es generell viel um den Schnellkochtopf und seine verschiedenen Einsatzmöglichkeiten, deshalb kommt er auch in dem Rezept vor.

Belledejour
Nach 3 Wochen Eier zum Frühstück im Urlaub
Das Wochenkochen mit Eiern aus der Pfanne  

konnten wir trotzdem nicht widerstehen. Es gab gestern bei uns das empfohlene Omelett. Allerdings waren noch kl. Kirschtomaten und ein Ruccolasalat dabei.

Kochmamsell
Gestern erledigt
Das Wochenkochen mit Eiern aus der Pfanne  

Endlich habe ich es auch geschafft, das Wochenkochen. Hat super geschmeckt und satt gemacht. Ich hatte auch noch Kirschtomaten mit Balsamico gewürzt und mit Zwiebelchen in der Pfanne gedünstet, war lecker. Leider ist mir das Omelette auseinandergefallen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login