Das Wochenkochen mit Kartoffelgratin

Ein Wochenkocher mit einem Kartoffel-Klassiker aus dem Ofen. Wer kocht mit?

Das Wochenkochen mit Kartoffelgratin
10
Kommentare
Bettina Müller

Liebe Wochenkocher, ein Blick in die Rezepte unserer vergangen Wochen zeigt: Es standen schon lange keine Kartoffeln mehr auf dem Wochenkochen-Programm. Schon erstaunlich, da ich ein großer Kartoffelfan bin (vor allem, wenn ich zu Hause jemand Freiwilligen finde, der das Schälen übernimmt). Für unser Wochenkochen habe ich mir dieses Mal einen absoluten Klassiker ausgesucht:

 

Kartoffelgratin

 

Hier streiten sich ja auch die Geister, welches Rezept nun am besten ist, mit welchem die Kartoffeln auch wirklich gar werden und alles schön cremig ist. Ob das vorgeschlagene Rezept alle Wünsche erfüllen wird? Ich bin gespannt, was am Ende aus dem Ofen kommt. Das Beste: Kartoffelgratin kann man so wunderbar variieren und verfeinern und ich bin wirklich schon sehr neugierig, was Ihr am Ende daraus zaubert.

 

Also wie sieht es aus, liebe Wochenkocher, kann ich Euch mit diesem Rezept zum Mitkochen verführen?

 

Ich wünsche Euch einen guten Appetit und bin gespannt auf Eure Fotos und Berichte!

 

Zu den Kommentaren

 

55 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

Zum Rezeptvorschlag

Anzeige
Anzeige
JulietteG
Ob ich heute Abend...

noch jemanden finden werde, der meine Kartoffeln schält, bezweifle ich zwar sehr, aber ich werde trotzdem wochenkochen! :)

 

Kartoffelgratin geht immer und kommt eigentlich viel zu selten bei mir auf den Tisch, obwohl es nicht aufwändiger ist, als andere Kartoffelgerichte, sondern lediglich durch das Garen im Ofen etwas mehr Zeit benötigt.

 

Für die Sahne schwitze ich zunächste eine Schalotte im Topf an (oder auch gerne wie heute Frühlingszwiebeln), lösche mit Weißwein ab und koche dann die Sahne kurz auf. Im warmen Zustand lässt sie sich besser abschmecken und gewinnt durch den Wein noch an Geschmack! 

 

Dazu gibt es heute bei mir ganz puristisch Frikadellen. 

 

Ich freue mich schon! Mal wieder ein schöner Vorschlag, liebe Bettina! 

JulietteG
Bereits am Freitag….
Das Wochenkochen mit Kartoffelgratin  

gab es das Kartoffelgratin bei mir! Es ist wirklich gefühlte Ewigkeiten her, dass es das letzte Mal ein Kartoffelgratin bei mir gab. Dementsprechend war auch meine eigene Vorfreude sehr groß. 

 

Ich habe es so zubereitet, wie ich es in meinem vorherigen Kommentar beschrieb. Die einzige Abwandlung: am Freitag war ich im Supermarkt über Estragonsenf gestolpert und selbiger durfte ebenfalls mit unter die Sahnesauce. Das hat mir gut gefallen, allerdings bleibt die klassische Variante mein Favorit!

 

Mag sonst niemand mitkochen?

Aphrodite
Doch - Kartoffelgratin-Variationen.

Steht heute auf dem Programm für meine Tochter - mit viel Sahne zum Sattwerden. Und etwas bunter für mich - angelehnt an dieses Rezept. Ich werde auch einfach noch mehr Gemüse mit hinein schichten. So kann ich eine größere Portion vorbereiten und wir haben ein Kartoffelgratin und ein Gemüsegratin. Vielleicht schichte ich auch noch schwarzen Quinoa mit rein. Da wollte ich unbedingt ausprobieren, wie das farblich gekocht aussieht. Bei uns also ein bunter Auflauf.

Bettina Müller
Kartoffelgratin
Das Wochenkochen mit Kartoffelgratin  

Dank dieses Wochenkochens ist bei uns zu Hause der Kartoffelgratin-Knoten geplatzt. Jedes Mal, wenn ich eben solches als Beilage vorschlug, kam als Reaktion "Ich nö, das mag ich nicht so". Mit dem Wochenkochen hab ich meinen Mann des Hauses dann aber einfach vor vollendete Tatsachen gesetzt und gar nicht mehr gefragt, was er davon hält. Und was glaubt ihr, was passiert ist? Er hat es geliebt. Genau wie ich! Ich habe mich für den Anfang genau ans Rezept gehalten, beim nächsten Mal wird dann mit Varrieren angefangen. Und es war sooo gut. Die Kartoffeln alle perfekt gegart, alles sehr sehr cremig und schwuppdiwupp hatten wir zu zweit fast die gesamte Menge für 4 Personen vernichtet. Dazu gab's feine Steaks.

 

Wie macht ihr das: hobeln oder schneiden? Meinen Hobel (bzw. meine Reibe, an der es eine Hobelseite gibt) habe ich nach einer Kartoffel leicht verärgert in die Ecke geworfen und bin zum Scheiben schneiden übergegangen. Jetzt frag ich mich, ob es an meiner Reibe lag, dass ich damit keine vernünftigen Kartoffelscheiben hinbekommen habe, oder ob ihr sie auch lieber schneidet als hobelt?

Rinquinquin
hobeln

Ein Kilo Kartoffeln mit dem Messer in feine Scheiben zu schneiden, das würde meine Begeisterung für Kartoffelgratin stark bremsen. 

 

Liebe Bettina: kann es sein, dass Du noch nie etwas vom Börner-Hobel gehört hast? Der bietet sogar gleich zwei Hobelstärken an, wobei ich nur die für ganz feine Scheiben (das müssten 1,5 mm sein) verwende. Und er ist unheimlich scharf, das gibt wunderbar glatte Scheiben. Natürlich ist auch ein Halter dabei, denn Fingerkuppen sind schnell mitgehobelt, wenn man seine Gedanken schweifen lässt. Lieber etwas langsamer arbeiten als die Arbeit mit der Suche nach Verbandsmaterial unterbrechen zu müssen. 

Bettina Müller
Kartoffeln

Danke für die schnelle Antwort. Ok, das ist notiert, die wieder Vierkanthobel für Kartoffelscheiben, "Krankheit" umschreibt das Spektakel tatsächlihc sehr gut. :-) Dann werde ich mir vielleicht doch mal noch eine Mandoline anschaffen. 

Aphrodite
Super durchgebacken.
Das Wochenkochen mit Kartoffelgratin  

Wir haben das Gratin auch sehr genossen. Meinen Gemüsehobel habe ich wieder in die Ecke geschmissen. Kartoffeln in dünne Scheiben kann ich schneller mit einem Messer mit einer langen, dünne Klinge schneiden. Da sind dann auch nie die Finger im Weg.

Was denn am besten geschmeckt hätte, habe ich meine Tochter gefragt. Die Paprika! Ich habe einfach noch ein paar Gemüsereste mitgebacken. Die Sahnemöhren waren aber auch nicht ohne.

JulietteG
Kartoffelgratin...

schneide ich immer mit dem Messer! Das hat vor allem auch den Hintergrund, dass wir familienintern mal beschlossen haben, dass uns das Kartoffelgratin besser gefällt, wenn die Scheiben gar nicht mal so hauchdünn sind. :) 

 

Der Vierkanthobel ist wirklich eine Qual (bzw. Krankheit :)) und eine Mandoline besitze ich nicht und werde mir auch keine anschaffen. Meine Eltern haben sich vor einiger Zeit eine wirklich teure Mandoline zugelegt und die hat vor allem einen "Nachteil": sie ist höllisch scharf. Der Handschutz ist dabei sicherlich hilfreich, allerdings bleibt darin auch immer noch ein größeres Stückchen Gemüse (oder Kartoffel) darin hängen.

 

Mein Vater ist für die Bedienung der Mandoline in der Küche zuständig und meine Mutter kann da gar nicht zusehen, weil mein Vater das natürlich ganz männlich ohne Handschutz kann! :) Als meine Eltern neulich noch über eine Gemüsebeilage zum Essen spekulierten, schlug ich telefonisch Julienne-Gemüse vor. Meine Mutter meinte darauf nur: "Das können wir auch einfach in dünne Scheiben schneiden, sonst fuhrwerkt Dein Vater schon wieder mit diesem scharfen Ding (also der Mandoline :)) rum!".

 

Deshalb halte ich es wie Aphrodite: mit dem Messer ist man fast oder genauso schnell! Zumal das Messer auch erheblich schneller wieder sauber ist als das scharfe Ding! :)

Maike Damm
Reibe mit Hobelseite...

Kartoffelgratin zählt bei uns zu den Lieblingsmittagsgerichten! Vielen Dank für den tollen Wochenkochvorschlag, Bettina, da fällt mir das Mitkochen nicht schwer :-) Ich habe tatsächlich auch diese Reibe mit Hobelseite und bin immer ganz begeistert, wie schnell das geht (abgesehen von der Schälzeit...). Was ich in alter Familientradition übrigens immer mache: Ich reibe die gebutterte Auflaufform mit einer Knoblauchzehe ein vor dem Kartoffelscheiben schichten. Gibt ein wunderbar feines Aroma!

Kochmamsell
Kartoffelgratin geht immer
Das Wochenkochen mit Kartoffelgratin  

Das ist richtig gute Hausmannskost, macht nicht viel Arbeit und schmeckt lecker. Ich habe Bratwürste dazugemacht. Habe mir so eine 6-Kant-Reibe zugelegt und heute zum ersten Mal ausprobiert, damit die Kartoffeln fein zu hobeln. Klappte hervorragend.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login