Das Wochenkochen mit Kirschen

Wer hat Lust auf Pfannkuchen? Beim Wochenkochen gibt es sie jetzt mit Kirschen! Seid Ihr dabei?

Das Wochenkochen mit Kirschen
4
Kommentare
Viola Booth

Für unseren Kirschen-Rezeptwettbewerb habt Ihr Euch kirschentechnisch in den letzten Wochen schon ordentlich ins Zeug gelegt. Und jetzt dürft Ihr mit mir gerne noch einmal tief in die Kirschen-Kiste greifen. Denn auch ich will mit Euch bei unserem Wochenkochen ein Kirschen-Rezept auf den Tisch bringen. Und zwar dieses hier:

 

Pfannkuchen mit Süßkirschen

 

Ich liebe Pfannkuchen! Aber ich muss zugeben, bisher habe ich sie eigentlich noch nie mit Kirschen gegessen. Obwohl meine Großeltern einen Kirschbaum im Garten hatten, hab ich immer nur Apfel- oder Blaubeerpfannkuchen gemacht ... bis heute! Denn jetzt soll sich das ändern und die Kirschen endlich mal in meiner Pfanne landen. Am besten gleich am Wochenende zum Frühstück.

 

Wie sieht es bei Euch aus, liebe Wochenkocher? Habt Ihr Lust auf ein Pfannkuchen-Frühstück mit Kirschen? Kocht Ihr diese Woche mit mir?

 

Ich freue mich schon auf Eure Fotos und Berichte.

 

Zu den Kommentaren 

 

15 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

Zum Rezept

 

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
So einen Pfannkuchen...

... möchte ich auch einmal backen können. Diese schöne Farbe! Statt des zweiten Tellers zum Wenden, werde ich die Pfanne nehmen.Gelernt sind Sauerkirschen aus dem Glas. Den traue ich einfach mehr Geschmack zu. Aber wenn es schon frische Kirschen gibt... Und dann noch etwas zum Pfannkuchenteig: 5 Eier auf 250 g Mehl? Ich werde den Herrmann-Tipp gegen dieses Rezept testen, weil ich da bisher noch nie auf die Mischung geachtet habe. Und luftig sollte der Teig auf jeden Fall sein und in der Pfanne aufgehen.

Viola Booth
Pfannkuchen-Frühstück!
Das Wochenkochen mit Kirschen  

Am Wochenende gab es bei mir die Pfannkuchen mit Kirschen zum Frühstück. Ich muss zugeben, dass sie mir nicht so gut gelungen sind. Wie man an dem Foto vielleicht erkennen kann. Geschmeckt hat's trotzdem. Und ich glaube, für Kirschen-Fans ist dieses Rezept zum Frühstück ein richtiges Verwöhnprogramm. Ich bleibe allerdings lieber bei meinen Blaubeer-Pfannkuchen :-)

 

Wer hat noch Lust beim Wochenkochen mitzumachen und bekommt vielleicht einen schöneren Pfannkuchen aufs Foto als ich? :-)

Aphrodite
Für eine Hand voll Kirschen.
Das Wochenkochen mit Kirschen  

Darf man noch mitmachen? Den Pfannkuchen wollte ich unbedingt ausprobieren.

Drei Pfannkuchen für 4 macht wieviel Pfannkuchen für 2. Ich habe 2/3 der Rezeptmenge genommen, was dann immer lustig wird wenn ganze Eier zu teilen sind (3 Eier und ein Schuss Milch). Bei der Milch hatte ich mich dann verrechnet und statt 260 130 ml genommen. Mehl unterrühren funktionierte dann gar nicht. Statt noch einmal im Rezept nachzulesen, nach Gefühl und Wellenschlag etwas Milch zugegen. Die Eier mussten ja auch noch hinein und das Eiweiß. Es wurde dann ein eher dickflüssiger (Schmarrn)-Teig. 

Wird der Teig dünner angerührt, kommt wahrscheinlich ein Popover-Teig heraus. Popovers aus der Pfanne muss ich bei nächster Gelegenheit probieren. So jetzt: Schmarrn-massig gut, aber halt nicht das Rezept. Den ganzen Zucker habe ich weggelassen. Die Kirschen sind süß genug. Aus dem Saft wird bei längeren Backzeiten schnell Sirup.

Aphrodite
So ein Schmarrn.
Das Wochenkochen mit Kirschen  

Eine Idee von Kirsch-Pfannkuchen. Der Teig ist viel zu kompakt. Die Kunst wird sein, den dünnflüssigen Teig vom Rezept zu backen und sich dafür etwas Zeit zu nehmen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login