Das Wochenkochen mit Reiberdatschi

Ein geriebener Kartoffelklassiker aus der Pfanne, der Kindheitserinnerungen weckt. Wer brät diese Woche Reiberdatschi?

Das Wochenkochen mit Reiberdatschi
7
Kommentare
Bettina Müller

Reiberdatschi kenne ich aus meiner Kindheit noch als Kartoffelpuffer (wieder eines der Rezepte, die überall in Deutschland anders heißen) und ich habe sie geliebt. Immer dabei auf dem Teller: Apfelmus. Ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal Reiberdatschi selber gemacht habe. Höchste Zeit, das zu ändern. Aber dieses Mal in einer herzhaften Variante:

 

Reiberdatschi mit Räucherlachs

 

Zu den Kartoffeln gesellen sich noch Zwiebeln, um die herzhafte Note zu unterstützen. Angerichtet werden die Reiberdatschi dann mit Räucherlachs und sauer Sahne. Ein Rezept, das ich mir sowohl beim Brunch als auch beim Abendessen gut vorstellen kann.

 

Wie sieht es aus, liebe Wochenkocher, kann ich Euch mit diesem Rezept zum Mitmachen verführen?

 

Ich wünsche Euch einen gute Appetit und bis gespannt auf Eure Forts und Berichte!

 

 

Zu den Kommentaren 

 

 

61 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch und Maikes Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

Zum Rezeptvorschlag

 

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Reibekuchen.

Ich habe mir überlegt, dass es einmal die Woche statt Allerwelts-Fastfood (Pommes, Pizza, Pasta) ein Essen gibt, das ein "Hurra!" entlockt. Kaiserschmarrn und Pfannkuchen gehören dazu. An diesem Tag in der Woche sind Formeln über gesunde Ernährung dann nicht wichtig. Wir lassen das dann alles mal! Ja, und Reibekuchen müssen dann auch her. Nichts weltbewegendes. Für mich mit Lachs und Sauerrahm. Für meine Tochter eine willkommene Gelegenheit: Wo ist der Zucker und Zimt?

Belledejour
Topp !

Da sind wir dabei -gleich morgen, denn unser Kleiner kommt und dazu gibts hausgemachten Apfelkompott.

JulietteG
Super Rezeptvorschlag!

Diese Woche war bei mir wirklich ziemlich anstrengend, aber nun stehen zwei Wochen an, in denen frei ist! :) Also kann ich mich sofort wieder ins Wochenkochen einklinken!

 

Ich wusste erst gar nicht, was ich mir heute Abend wohl als "Belohnung" kochen würde, aber die Rösti bzw. Reiberdatschi mit Räucherlachs machten mich sofort an, denn das esse ich wirklich sehr gerne! Zur Feier des Tages darf bei mir noch etwas Lachskaviar mit auf den Teller! Dazu ein Gläschen Rosésekt, damit die Farbe stimmt.... 

 

Sehr schön, ich freue mich! Foto folgt! :)

JulietteG
Wie angekündigt...
Das Wochenkochen mit Reiberdatschi  

gab es das Wochenkochen bei mir gleich am Freitag und es hat mir, wie erwartet, sehr lecker geschmeckt! 

 

Ich mache Rösti immer ohne Mehl und Ei, die Stärke der Kartoffel hält die Rösti von ganz alleine zusammen, wenn man die geraspelten Kartoffeln gesalzen etwas stehen lässt. Dabei stelle ich die Schüssel immer schräg, so dass die Flüssigkeit ablaufen kann! So schmeckt es mir am Besten! :)

 

Da hast Du ein schönes Rezept herausgesucht, liebe Bettina, und mir den Freitag Abend gerettet! :)

Maike Damm
Ha!

Kartoffelpuffer, wie wunderbar, liebe Bettina! Das passt diese Woche sehr gut ins Programm. Ich bin dabei :)

Bettina Müller
Wochenkochen
Das Wochenkochen mit Reiberdatschi  

Oh wie schön, dass mein Vorschlag so gut bei Euch ankommt. :-) Auch bei mir daheim ist er auf Begeisterung gestoßen. Genau wie im Rezept gab's die herzhafte Variante mit Lachs (Graved Lachs und Räucherlachs). Ich hatte nur noch rote Zwiebeln zu Hause, das sah auch lustig aus. 

 

@Juliette: Jetzt bin ich aber neidisch auf deinen Lachskaviar und den Rosé, was für eine tolle Kombi! Und danke für Deinen Tipp, werde ich beim nächsten Mal auch mal so ausprobieren und schauen, was mir am Ende mehr taugt.

Belledejour
Kindgerechte Reibekuchen
Das Wochenkochen mit Reiberdatschi  

waren bei uns angesagt. Dazu gabs entweder Apfelkompott, Rübenkraut (!!!) oder auch nur einfach leicht mit Salz gepudert. Der letzte Puffer von ca. 20 Stück ist hier zu sehen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login