Das Wochenkochen zum Jahreswechsel

Startklar für den Neujahrsbrunch? Wir hätten da noch eine Rezept-Idee für Euch. Wer macht mit?

Das Wochenkochen zum Jahreswechsel
11
Kommentare
Viola Booth

Letztes Jahr habe ich Euch in meinem „Fünf für ... den Neujahrsbrunch“ ja schon davon berichtet, dass es jedes Jahr am 1.1 einen Brunch in meinem Freundeskreis gibt. In diesem Jahr kann ich mich eigentlich entspannt zurücklehnen. 2014 bin nämlich nicht wieder ich an der Reihe. Meine Aufgabe ist es nur, etwas mitzubringen und nicht alles selbst zu organisieren. Und da habe ich mich spontan für dieses Rezept von Nicky entschieden:

 

Mini-Quiches

 

Ich finde, Mini-Quiches sind perfekt für diesen Anlass. Und das Rezept hört sich wirklich gut an. Außerdem ist es schnell gemacht und das ist mir bei der Vorbereitung jetzt besonders wichtig. Natürlich hoffe ich, dass ich mit dem Gericht meine Mitesser dann auch begeistern kann und wir das neue Jahr mit ganz vielen Ahhs und Ohhs begrüßen werden.

 

Liebe Küchengötter, macht Ihr Neujahr auch einen Brunch und habt Lust das Rezept mit mir gemeinsam auszuprobieren?

 

Ich freue mich auf Eure Fotos und Berichte. Und natürlich wünsche ich Euch jetzt schon einmal einen guten Rutsch. Kommt gut ins neue Jahr!

 

Zu den Kommentaren

 

An dieser Stelle wünsche ich Euch schon einmal frohe Weihnachten und ein köstliches Fest.

 

41 Wochenkochen und die Rezepte dazu:

 


Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Bettinas Wochenkochen-Kochbuch und Violas Wochenkochen-Kochbuch

 

Wie das Wochenkochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle ...

 

Zum Rezeptvorschlag

Anzeige
Anzeige
JulietteG
Ich liebe...

Quiches, deshalb freue ich mich sehr über den Rezeptvorschlag!

 

Zunächst dachte ich, dass ich die Quiche in meiner 18er-Form in der großen Variante backen werde. Da ich nicht zu der süßen Fraktion zähle und somit eigentlich gar nicht backe, verfüge ich auch nicht über Muffinblech! Dann fiel mir allerdings glühendheiß ein, dass ich vor einiger Zeit das Mini-Kuchen-Set gewonnen habe! 

 

Die Mini-Quiches werden damit eckig bei mir, aber ich bin davon überzeugt, dass selbiges dem Geschmack nicht negativ beeinflusst! ;))

 

Erst einmal habe ich noch ein paar Tuppertöpfe mit Leckerein von zu Hause im Kühlschrank stehen, aber sobald diese geleert sind, stehen unmittelbar die Quiches auf dem Plan! Ich freue mich schon!

Aphrodite
Kleine Party-Happen.
Das Wochenkochen zum Jahreswechsel  

Lieber als Blätterteig, mag ich Mürbeteig. Heute mit gehackten Walnüssen drin. Vorgebacken lassen sich die Tarteletts gut einfrieren. Sie brauchen dann nur noch mit Cranberry-Marmelade und mit der Käse-Ei-Sahne gefüllt werden. Ideal für Käse-/Sahne-, Mascarpone-, Schmand-Reste. Alles, was normalerweise zum Käse gereicht wird, kann auch in die Quiche. Wie ein kleiner, heißer Käseteller wird das. Nicole's Rezept habe ich als Gedankenstütze genommen. Prima Idee für's Wochenkochen.

Aphrodite
Jetzt muss nur noch die Käsemasse,...
Das Wochenkochen zum Jahreswechsel  

stocken. Und fertig sind die Mini-Quiches. Kalt und warm zu genießen. Da ist das Backen fast nebensächlich. Klein und handlich.

Viola Booth
Mini-Quiches

@Juliette: Schön, dass Du dabei bist. Ich bin auf Deine eckige Variante schon gespannt ;-)

 

@Aphrodite: Oh, Deine Quiches hören sich auch toll an. Ich bereite meine nachher schon vor und bringe sie dann morgen zum Brunch mit. Ich werde berichten.

 

@all: Wer hat noch Lust auf das Rezept? Ich wünsche Euch allen heute einen guten Rutsch ins neue Jahr!

sparrow
feine kleine Quiche Lorraines
Das Wochenkochen zum Jahreswechsel  

Bei uns gab es heute zum Neujahrsbrunch diese leckeren kleinen Quiche Lorraines

Viola Booth
Superlecker!
Das Wochenkochen zum Jahreswechsel  

Liebe Küchengötter, erst einmal wünsche ich euch natürlich noch ein frohes neues Jahr! Mein Jahr ist ganz köstlich gestartet. Nämlich mit den Mini-Quiches vom Wochenkochen. Einfach super! Beim Brunch konnte ich jeden damit überzeugen. Die Kombi mit dem Apfel und dem Gorgonzola ist wirklich sehr lecker (danke liebe Nicky, für dieses tolle Rezept). Ich glaube diese Quiches werden jetzt mein Standard-Mitbringsel auf jeder Party! ;-)

JulietteG
Sehr lecker!
Das Wochenkochen zum Jahreswechsel  

Da kann ich mich voll und ganz anschließen!

 

Eigentlich war das Rezept der Mini-Quiches ein Vorschlag, der mich nicht sofort komplett überzeugend ansprach. Äpfel und Blauschimmelkäse im Essen? Aber wenn Viola und Nicole das so wollen, dann sollten Apfel und Gorgonzola auch bei mir eine Chance bekommen! :)

 

Ich schrieb schon einmal, dass Käse für mich auf der Käseplatte nicht kräftig und stinkig genug sein kann, aber im Essen kann er schnell etwas zu dominant werden. Zumal Blauschimmel insgesamt nicht zu meinen Favoriten zählt. Gestern konnte ich nun aber einen Gorgonzola erstehen, der absolut meinen Geschmack traf und mich bereits vorab zum Naschen verleitete.

 

An Obst im Essen habe ich mich Dank der Dienstags- und Wochenkochen mittlerweile schon fast "gewöhnt"! :) Zumindest werde ich hier immer experementierfreudiger und lehne ein Rezept nicht sofort ab, sobald in der Zutatenliste ein obstartiges Gewächs auftaucht! :)

 

Lange Rede, kurzer Sinn: die Mini-Quiches haben mich wirklich überzeugt! Es gab zwar, wie in der Rezeptbeschreibung steht, keine Party, Buffet, Brunch oder Picknick bei mir, aber als Abendessen haben sie mir ebenfalls gut gefallen! :)

 

Eindeutiger Fall für mein Wiederholungstäterkochbuch!

 

P.S.: Das Praktische an Quiches ist ja, dass man gar keine Arbeit mehr hat, nachdem sie im Ofen gelandet sind. Die Zeit nutzte ich für ein paar Fotos! Zunächst die noch ungebackene Variante....

 

 

JulietteG
Nach dem Backen...
Das Wochenkochen zum Jahreswechsel  

schauten die Quiches so aus!

 

Ich muss ja gestehen, dass ich die Mini-Kuchen-Formen gestern zum ersten Mal benutzte! Obwohl ich es mir nicht vorstellen konnte, denn GU verkauft schließlich gute Qualität, hatte ich im Hinterkopf immer die Befürchtung, dass ich am Ende 6 geschmolzene rosa Flecken in meinem Backofen wiederfinde. Silikon-Backformen sind zwar mittlerweile bekannt, aber so ganz traute ich dem Braten doch nicht! ;)

 

Die haben mir aber äußerst gut gefallen, denn die Quiches ließen sich zudem absolut unproblematisch aus den Förmchen lösen. Das Backpapier brauchte man dafür gar nicht! Die Förmchen kommen nun öfter bei mir zum Einsatz! Diese Brote lachen mich schon länger an...

JulietteG
Trotz meiner Begeisterung...
Das Wochenkochen zum Jahreswechsel  

für die Förmchen befreite ich die Quiches schlussendlich aus Ihnen....

Viola Booth
@Juliette

Vielleicht versuche ich es das nächste Mal auch mit den Mini-Kuchen-Förmchen. Zwar klappt es mit Backpapier auch gut, aber das macht natürlich ein bisschen mehr Arbeit, bevor der Ofen den Rest erledigt :-) Und formtechnisch finde ich das echt eine nette Abwechslung zu dem runden Klassiker. Also: Vielen Dank für Deinen tollen Bericht ;-)

JulietteG
Da ich gestern...

nur vier der sechs Mini-Quiches gegessen habe, durfte ich heute Nachmittag noch einmal kalt davon naschen. Ich muss sagen, dass sie mir im Zustand der Zimmertemperatur noch besser geschmeckt haben. Aber Nicole wird sich auch etwas dabei gedacht haben, als sie die Empfehlung für Party, Buffet, Brunch und Picknick gegeben hat. Zusammengefasst: warm bereits richtig gut, aber kalt besonders klasse! :) 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login