Der Dienstagssalat mit Roter Bete

Mit einem raffinierten Salat aus Roter Bete, Mozzarella und Walnüssen kommt diesen Dienstag das derzeit beliebteste Blitzgericht der Küchengötter-Redaktion auf den Tisch.

Der Dienstagssalat mit Roter Bete
12
Kommentare
Maike Damm

Nach einem Dienstag in Orange gehen wir diese Woche in Pink an den Start und packen statt Kürbis Rote Bete in unseren Topf! Gerade mittags zeigt sich die kulinarische Kreativität meiner lieben Kolleginnen. Denn wenn am Vorabend oder auch morgens vor Aufbruch in die Redaktion auch nur ein klein wenig Zeit geblieben ist, dann zaubern sie ab 12 Uhr die buntesten Blitzgerichte fürs Büro hervor. Ein immer wiederkehrender und gern gesehener Salat ist zum Beispiel der aus Roter Bete und Mozzarella. Geht es auf die Herbst- und Winterzeit zu, verfeinert ihn die eine mit Walnüssen, die andere setzt auf Ton in Ton und mischt Radicchio darunter. Eine klassische Variante findet Ihr hier:

 

Rote Bete mit Mozzarella

 

Habt Ihr diesen Dienstag Lust auf einen knallfarbigen Salat mit Extra? Ich bin gespannt, was Ihr daraus zaubert und wünsche Euch viel Spaß beim Dienstagskochen und schon jetzt einen guten Appetit!

 

88 Dienstagskochen und die Rezepte dazu:

 

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch im Dienstagskochbuch...


Wie das Dienstagskochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle...

zimtstern
Rote Bete frisch zubereiten

Bezüglich der Roten Bete hab ich so meine Bedenken. Eine Bekannte von mir sprach einmal davon, sie frisch zubereitet zu haben und damit "die ganze Küche ruiniert" zu haben. Ist das wirklich so extrem? Sonst würde ich bereits gekochte, verpackte nehmen, aber ob die im Salat so gut schmeckt wie frisch gekochte, ist die Frage.

Maike Damm
@zimtstern

Da hat Deine Bekannte in der Tat Recht, ich hab meine Küche auch schon einmal komplett violett gesprenkelt erlebt nach der Zubreitung von Roter Bete. Deshalb werde auch ich mal wieder zur bereits geschält und gekochten, vakuumverpackten Rote Bete greifen. Das nimmt uns sicher keiner übel, oder? Liebe Grüße aus der Redaktion und viel Spaß beim Dienstagskochen!

Aphrodite
Je nach Gusto

@zimtstern und @maike, ich dachte ja auch, dass es ein Heidenaufwand ist, Rote Bete selbst zuzubereiten. Vom Rote-Bete-Kochen würde ich auch die Finger lassen. 

Am besten, man kauft sich frische, junge Rote Bete. Da kann die Schale dranbleiben und man braucht nur die Wurzelenden und den Stielansatz wegschneiden. Und wird sie im Ofen gegart, kommt kein Vakuum-Pack mehr mit.

Selbst ausprobiert und drauf gestoßen bin ich über dieses Rezept:

Rote Beten aus dem Ofen.

 

Und das heutige Dienstagsrezept hatte ich auch schon mal geplant als schöne Alternative zum Klassiker Tomate-Mozarella-Basilikum. Doch mir sind dann - verflixt und zugenäht - die Roten Beten nicht wieder eingefallen.

Ja, und dann gibt es noch ein paar tolle Aroma-Packs:

Rote Bete in der Salzkruste. Wem das zu umständlich ist, nimmt Alufolie oder Pergamentpapier (Auge isst mit!).

 

Oder nennt das Ganze Rote Beten im Salzteig. Die Zugabe an Gewürzen ist jeweils einzigartig. Ich hätte nie gedacht, dass diese Erdknollen so wandelbar sind. Die Salzkruste finde ich interessant. In Brotteig gebacken müsste auch witzig sein. Oder als Rote-Bete-Brot zum Salat. Das sieht richtig edel aus.

 

 

 

 

sparrow
so schlimm ist das nicht

So schlimm ist das nicht mit den Roten Beeten. Ich koche sie im Dampftopf und ziehe zum Schälen Einmalhandschuhe an. Die Schale lässt sich ganz leicht abreiben. Es geht nichts über frisch gekochte Rote Beete. Meine stehen schon fertig gekocht bereit für das Rote Beete Carpacchio mit Walnüssen und Kürbiskernöl, das es heute Abend gibt.

zimtstern
Welches Öl?
Der Dienstagssalat mit Roter Bete  

Das war wieder einmal ein tolles Dienstagskochen! Da der Salat wirklich schnell gemacht ist, war ich schon heute dabei.

Ich musste überlegen, welches Öl ich nehme. An kaltgepressten Ölen hatte ich Olivenöl, Kürbiskernöl und Walnussöl zu Hause. Ihr müsst unbedingt einmal kaltgepresstes Erdnussöl probieren (bekommt man eigentlich nur in Bioläden), denn nur das raffinierte ist neutral, das kaltgepresste ist richtig schmackhaft. Am Ende war es dann doch "nur" Olivenöl, aber sowohl das Walnuss- als auch das Kürbiskernöl passen sicher super dazu.

sparrow
Carpacchio
Der Dienstagssalat mit Roter Bete  

Das Carpacchio hat göttlich geschmeckt. Ich habe die Rote Beete sehr dünn geschnitten, fächerförmig auf einem Teller angeordnet. mit Balsamico bianco beträufelt. Mit fleur de sel und frisch gemahlenem weißen Pfeffer gewürzt. Walnussöl und einen Hauch Kürbiskernöl darüber gegeben, mit gehackten Walnüssen und Petersilie garniert. Das Ganze 10 Min. ziehen lassen. Dazu gab es Baguette mit frisch zubereiteter Kräuterbutter.

 

karlchen
Gar nicht schlecht...
Der Dienstagssalat mit Roter Bete  

..haben mir die Rote(n) Bete  Mit Mozzarella geschmeckt, aber die Version mir Tomaten ist mir trotzdem, lieber. Ich habe abenfalls vorgekochte Rote Bete verwendet. Sie sind ja nur in Wasser gekocht und werden danach geschält. Wenn man das selber macht, ist das Ergebnis bestimmt auch nicht anders. Wichtig ist nur, dass man die Wurzeln abschneidet und die Schale dran läßt. Nach dem Kochen werden sie dann geschält, dadurch schmecken sie noch etwas intensiver. In dem Päckchen waren insgesamt 500 Gramm Rote Bete. Das Dienstagskocher-Rezept gabe es bei mir zum Abendbrot und mittags habe ich den Rest der Roten Bete zu Ravioli verarbeitet, jetzt sind sie komplett aufgebraucht.

Aphrodite
@Karlchen, Du warst aber wieder fleißig!
Der Dienstagssalat mit Roter Bete  

Ich habe es gerade geschafft, die Rote Bete zu garen und habe noch drei Knollen. Rote Bete im Salzteig gegart macht leicht süchtig. Zum Würzen habe ich eine Baharat Mischung genommen - ähnlich universell wie Curry einsetzbar in der Arabischen Küche. Da war ungefähr alles drin, was auch zu den Roten Beten im Pergamentpapier zugefügt wird. - Aber wie mache ich Rote Bete Ravioli. Sind das rote Nudeln oder ist das die Füllung?

Aphrodite
Auch ein Carpaccio.
Der Dienstagssalat mit Roter Bete  

Und wie von Sparrow angeregt mit Walnussöl und bei mir mit etwas Kürbiskernpesto. Das hatte ich noch. Pinienkerne habe ich genommen, weil ich gerade keine Walnüsse hatte. Super gut und knackig auf den Punkt.

Rote Bete

Wir hatten den Salat auch am Abend. Die Kombination hat mich nicht wirklich vom Hocker gerissen, obwohl ich Rote Bete mag, da gibt es sicher bessere Varianten. Mozarella kann irgendwie nicht mit dem erdig-süßen mithalten, der passt besser zu was Fruchtigem.

 

Küche ruiniert? Wie denn das? Ich wickel die Knollen einzeln in reichlich Alufolie und lege sie beim Kuchenbacken, Fleischbraten o. ä. am Rand mit in den Backofen (nur für die paar Knollen ist sonst der Energieaufwand zu hoch), so für 40-60 min je nach Größe. Dabei lasse ich Blattansatz und Wurzelansatz dran, damit sie nicht so ausbluten. Die Alufolie wird geöffnet und die Knollen auf der Folie geschält und geschnitten oder gehobelt, die Haut geht ganz einfach ab. Folie zusammenfalten und in den Müll. Alles sauber! Und es lohnt sich, glaubt mir, schmeckt doch um Längen besser.

sparrow
Guter Tipp

@Hobbykoch  Das ist ein guter Tipp mit der Alufolie. Wird nächstes Mal so gemacht.

Maike Damm
Liebe Dienstagskocher,
Der Dienstagssalat mit Roter Bete  

lecker war's! Hier unsere Kreation mit Radicchio und karamellisierten Walnüssen. Liebe Grüße aus der Redaktion und bis zum nächsten Dienstagskochen!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login