Der Link am Sonntag: Crowdfunding - diese neuen Projekte solltet ihr kennen

Heute möchten wir euch drei junge Start-up-Unternehmen vorstellen, die mit ihren Ideen die Food-Welt revolutionieren wollen. Das Beste daran? Ihr könnt mithelfen, diese Träume zu verwirklichen.

Küchengötter Link zum Sonntag
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Das Zauberwort für neue, spannende Projekte heißt Crowdfunding. Visionäre, Erfinder und Stehaufmännchen präsentieren auf verschiedenen Plattformen ihre Ideen und hoffen auf eure finanzielle Unterstützung, um ihre Projekte verwirklichen zu können. Als Anreiz bekommt ihr für eure Spende ein kleines Dankeschön - je nach Spendenbetrag. Wir haben uns für euch einmal auf verschiedenen Plattformen umgesehen:
 

Ihr seid riesige Festival-Fans und möchtet trotzdem auf euren ökologischen Fußabdruck achten? Dann solltet ihr unbedingt auf der Seite von easy2cool vorbeischauen, der ersten recyclingfähigen Festivalbox ohne Strom. (Zur Crowdfunding-Plattform geht’s hier.)
 

Große Menschenmassen sind nichts für euch, und ihr genießt den Abend lieber Zuhause mit Freunden, bei einem gemütlichen Essen? Dann könnte Spaghetello, das weltweit erste Spaghetti-Fondue, das Richtige für euch sein. (Zur Crowdfundig-Plattform geht’s hier.)
 

Beim Einkauf achtet ihr nicht auf perfektes Aussehen von Obst und Gemüse und ein paar Dellen oder eine krumme Form sind für euch kein KO-Kriterium? SirPlus sieht das genauso. Das Start-up möchte überschüssige und “unschöne” Lebensmittel verkaufen und damit der immensen Lebensmittelverschwendung den Kampf ansagen. (Zur Crowdfunding-Plattform geht’s hier.)
 

Liebe Küchengötter, wir hoffen, wir konnten euch für eins der drei Crowdfunding-Projekte begeistern und wünschen euch noch einen entspannten Sonntag.

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login