Der Link am Sonntag: das Aus für die Minibar?

Stellt euch vor, ihr kommt nach einem langen Flug endlich in eurem Hotelzimmer an. Jetzt kann der Urlaub beginnen! Vielleicht mit einem Gläschen Sekt aus der Minibar?

Küchengötter Link zum Sonntag
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Dieses kleine Gläschen Sekt aus der Minibar, mit welchem viele Urlauber ihre Ferien einläuten, könnte bald der Vergangenheit angehören. Für viele Hoteliers hat die klassische Minibar mit kleinen Flaschen zum Durstlöschen, ein paar alkoholischen Getränken und dem obligatorischen Päckchen Nüssen ausgedient, denn in den meisten Fällen ist es ein reines Verlustgeschäft für die Hoteliers. Gäste füllen die leeren Flaschen wieder mit Leitungswasser auf oder konsumieren die Getränke auch gerne einmal am letzten Tag, geben das aber nicht beim Check-out an.

Doch die “Minibar 2.0” steht schon in den Startlöchern. Eine sogenannte mobile Mega-Bar, die individuell gebucht werden kann. Was es genau mit der mobilen Mega-Bar auf sich hat und wie die Anfänge der Minibar in den 80er Jahren waren, erfahrt ihr im Artikel “Das Ende der Minibar” auf 12app.ch.

Was meint ihr liebe Küchengötter, seid ihr Fan der klassischen Minibar oder seid ihr bereit für die Minibar 2.0?

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login