Der Link zum Sonntag: Nachhaltig in Küche & Co - Ideen und Produkte

Nachhaltigkeit und ″gute Herkunft″ - bei der Wahl unserer Lebensmittel setzen viele von uns scharfe Kriterien an. Aber wie sieht das bei den Küchenutensilien aus?

1
Kommentare
küchengötter Redaktion

Bei Fleisch, Gemüse, Milch & Co. scheuen wir in der Regel keine Arbeit und Mühen, um nur Produkte von 1A-Qualität auf den Tisch zu bekommen. Schließlich tuen wir doch (fast) alles für eine gesunde Ernährung, Fair Trade und das gute Gewissen.

 

Aber Hand aufs Herz: Woher kommen denn die Schneidebretter, Kochlöffel und Töpfe, mit und in denen wir unser hochwertige 100% Biokost zubereiten? Wie hier ″nachhaltig″ richtig geht und wo Ihr die passenden Produkte bekommt, erfahrt Ihr im Artikel ″Nachhaltig in Küche & Co - Ideen und Produkte″ auf utopia.de.

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Ganz ausversehen viel in der Küche falsch machen...

Ich liebe diese Weltverbesserer, die schon mit der Muttermilch das Richtige mit auf den Weg bekommen haben: Wie er nähre ich mich richtig, nachhaltig und mit einem guten Gewissen. Und wie grenze ich mich richtig von allen anderen ab, denen der liebe Gott nicht so viel Grips mit auf den Weg gegeben hat. Und die sich wenig Gedanken machen, achtlos Müllberge produzieren, Plastik einkaufen, Lebensmittel in Frischhalte- und Alufolie einwickeln: Hilfe, Igitt!

 

Sollte man alles nicht tun! Ja, Potzblitz, es geht auch anders: nachhaltig einkaufen in nachhaltigen Möbelhäusern, die Möbel nachhaltig zu Fuß oder mit dem Fahrrad (kein Elektrobike!) nach Hause schaffen und glücklich werden.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login