Der Link zum Sonntag: Umweltfreundlich leben. Selbstversuch: Ein Tag ohne Müll

Einen Tag lang selbst keinen Müll produzieren? Das ist in unserer Konsumgesellschaft zwar gar nicht so einfach, aber doch möglich!

1
Kommentare
küchengötter Redaktion

Liebe Küchengötter, Hand aufs Herz: Wieviel Müll produziert Ihr so im Laufe einer ganz normalen Woche?

 

Der Einkauf im Supermarkt (ein Müll-Desaster!), der Coffee to go, die Flasche Wasser und der Salat in der Mittagspause – jeder Deutsche produziert im Durchschnitt rund 450 Kilogramm Müll im Jahr! Damit kommen wir insgesamt auf eine stolze Jahressumme von mehr als 37 Millionen Tonnen Haushaltsmüll! Höchste Zeit umzudenken!

 

Einen Tag ohne Müll verbringt heute.de-Redakteurin Katharina Weisgerber im Selbtsversuch und stellt fest: So schwierig ist es eigentlich gar nicht! Aber seht selbst!

 

Hier geht's zum Beitrag - plus Video - "Umweltfreundlich leben. Selbstversuch: Ein Tag ohne Müll" auf heute.de

Aphrodite
Wer bringt den Müll runter?

Das bin meistens ich und ich bin auch die Mülltrennerin im Haushalt. Also denke ich schon an Müllvermeidung. Obst und Gemüse auf dem Wochenmarkt und in Biomärkten darf in mitgebrachten Tüten verstaut werden. Ich habe meist auch eine Obstkiste aus Karton im Kofferraum, die ich mir einfach in den Einkaufswagen lege. Der Karton kann auch mehrmals verwendet und gestapelt werden und hat an den Seiten praktische Tragegriffe. Im Drogeriemarkt die Umverpackungen zu entsorgen, daran habe ich noch nicht gedacht. Da Getränke to Go viel zu süß sind, trinke ich Wasser und das habe ich meistens dabei. Mehrweg-Verpackungen für Eier verwende ich, da diese gereinigt werden können. Meine Nachbarschaft wird ja mittlerweile mit Eiern versorgt.



Der Impuls muss jedoch in eine andere Richtung gehen. Die Hersteller müssen Verpackungsmüll einsparen und sich Gedanken machen. Pfandrückgaben bei Glas sind bei Kleinstmengen (Fruchtsaft, Milch) viel zu aufwendig. Meist gibt es gar keine Möglichkeit, die Flaschen wieder zurückzugeben. Und dann stelle ich mich als Verbraucher nicht hin, und bügel das wieder aus.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login