Die Dienstagskocher und die Blitz-Gnocchi

Nicole Stich hat uns ihr neuestes Lieblingsrezept verraten und die Dienstagskocher wagen den Versuch: Gnocchi mit Ricotta in 15 Minuten selbermachen.

Die Dienstagskocher und die Blitz-Gnocchi
17
Kommentare
Maike Damm

Gnocchi selbermachen? Nö, die hol' ich mir schneller im Kühlregal. Aber damit soll Schluss sein, denn Nicky erzählte mir in der letzten Redaktionsrunde von ihrem neuesten Lieblingsrezept: 15-Minuten-Gnocchi mit Ricotta. Die seien im Handumdrehen zubereitet und wirklich keine Zauberei, schreibt sie kurz darauf in ihrer Rezept-Kolumne im Blog. Diesen Dienstag wagen die Dienstagskocher den Versuch und hoffen, dass die kleinen italienischen Knödelchen denn wirklich auch im Wasser ihre Form behalten:

 

15-Minuten-Gnocchi mit Ricotta

 

 

Und welche Sauce machen wir dazu? Für Nicky passt alles von "herzhaften Fleisch- bis fruchtigen Tomatensaucen, gebräunter Butter bis hin zu frischem Pesto." Ich bin gespannt, was Ihr dazu macht! Bei uns wird's eine klasissche Ruck-Zuck-Salbeibutter. Viel Spaß beim Dienstagskochen und einen guten Appetit Euch allen!

 

19 Dienstagskochen und die Rezepte dazu:

 

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr ab sofort übrigens auch im neuen Dienstagskochbuch...


Wie das Dienstagskochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle...

 

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Stimmt!

Wenn man den Dreh' raus hat, braucht man nicht ins Kühlregal zu greifen. Ohne Kartoffeln - ich bin am Dienstag dabei. Das Rezept habe ich mir als Highlight extra für Dienstag aufgehoben. Mittwoch gibt's Kantinenessen oder ein Fastfood Italiener in Bonn. Im Restaurant soll es schnelle, einfache, gute und preiswerte Gerichte zum Lunch geben. Die Gnocchi sind dann mein Wochenauftakt.

lalinea1965
Frühstart
Die Dienstagskocher und die Blitz-Gnocchi  

Hallo liebe Dienstagskocher. Da ich am Dienstag in Rust (also nicht am eigenen Herd) sein werde, habe ich das Dienstagsgericht einfach am Montag gemacht - in Pesto. Da ich keinen Ricotta zu Hause hatte, nahm ich Mascarpone light....das ging prima und schmeckte vortrefflich. Euch allen liebe Grüße und gutes Gelingen

Tupfen
noch eine Abwandlung

@lalinea, ich habe anstelle von Ricotta Hüttenkäse genommen aber mit Mascarpone kann ich es mir auch gut vorstellen.. sehen lecker aus. Viel Spaß in Rust. sonnige Grüße Tupfen

simaluni
werds auch übernehmen.

Komm erst jetzt darauf was das mit den Dienstagskocher so auf sich hat: Naja, gut Ding braucht eben Weile.:-))Werde das Dienstagskochen auch mit übernehmnen. Das Rezept gefällt mr.Nächsten Dienstag dann, für heute ist das Essen bereits geplant.Schöne Dienstagsgrüße...

senftöpfchen
Dienstagskochen mit 15-Minuten-Gnocchi, aber ja!

Gerne bin ich dabei, ich freue mich schon auf die Gnocchi heute Abend. Was ich dazu mache überlege ich heute noch, auf jeden Fall noch einen Salat.

Ein schönen Dienstag allen!

Ohhh

Ich werde all meinen Mut zusammennehmen und heute diese Gnocchi ausprobieren. Die Freunde, die grade zu Besuch sind, werden Augen machen! Hoffentlich!!!!!

SuPark
Leider

... schaff ich es heute Abend nicht, beim Dienstagskochen mitzumachen. Aber die Blitz-Gnocchi sind auf jeden Fall vorgemerkt und werden bald ausprobiert.

auchwas
Dienstagskochen mit 15-Minuten-Gnocchi und Spargel
Die Dienstagskocher und die Blitz-Gnocchi  

Diese schnellen 15-Minuten-Gnocchi  sind  die Zauberformel  für eine schnelle Köchin, wie mich heute. Hatte nur  insgesamt 30 Minuten, bei uns wird pünktlich gegessen und ich war spät dran.

Dann,  war da noch der Spargel,  der nun doch noch einmal frisch geliefert wurde und den wollte ich ja unbedingt machen. Daraus entstanden ist ein neues Rezept 15-MInuten-Gnocchi mit Minze in Spargelcreme mit Spargelspitzen, garniert mit gekochtem Schinken und Kerbel, das war guuuuuut. Allen Dienstagskochern viel Spaß und liebe Grüße auchwas.

Aphrodite
Nicht, was man allgemeinhin als Blitzküche bezeichnet.
Die Dienstagskocher und die Blitz-Gnocchi  

Diese Gnocchi sind einzigartig. Da kann ich mich Eliza nur anschließen: Sie schmecken besser als das Original. Und abgeleitet von der Notfall-Pasta habe habe ich nur gutes Olivenöl, Zitronensaft, Pfeffer und dann noch frische Kräuter dazu genommen. Ich wünsche mir mehr solcher ausgefeilten, einfachen und modernen Rezepte. Der Teig ließ sich auch einfach verarbeiten: Mehl drunter, Mehl drauf, mit dem Messer platt und in Form klopfen. Schneiden, das Mehl, was zuviel ist, lässt sich später einfach abstäuben.

Ich war dabei...

Blitz-Rezept? Für Anfänger geeignet? Schmeckt Kindern? Da war ich doch sofort dabei - und was dabei rauskam war mehr als erwartet: Ich bin normal kein Gnocchi-Freund (ist mir meistens zu pampig), diese Ricotta Version ist aber locker und fluffig. Ich liebe sie! Und meine Kinder auch - die haben selbst eifrig mitgerollt und haben gegessen wie selten zuvor. Ok - ich gebe zu - es hat länger als 15 Minuten gedauert, aber nur weil die ganze Family mal wieder richtig Spass zusammen in der Küche hatte!! 

nika
Blitzrezept

@Dagi: Perfekt, der Erfolg war da. Leider ist mir mein GöGa mit 2 kg Spargel dazwischen gekommen und somit war Spargelessen angesagt. Die Gnocchis habe ich ihm für morgen angekündigt und er war - verhalten - dafür (grins!!).

karlchen
Grün und weiß auf weiß und grün
Die Dienstagskocher und die Blitz-Gnocchi  

Heute ist mein Squashabend ausgefallen und ich hatte genügend Zeit zum Kochen. Die Gnocchi habe ich zweifarbig gemach und auch zwei verschiedene Soßen dazu. Erstaunlicherweise habe ich im Lebensmittelgeschäft wirklich noch frischen Bärlauch entdekct, er stammt aus einem Wildkräutergarten. Einen Teil des Bärlauchs habe ich mit Ricotta püriert. Dann habe ich jeweils vom Ricotta ohne Bärlauch und vom Ricotta mit Bärlauch Gnocchi gemacht. Die Gnocchi mit Bärlauch sind dabei noch deutlich lockerer geworden, ein Gefühl, als wollte man Watte ausrollen. Ich habe den Teig in mehrere Stücke geteilt und von jedem eine kleine Rolle gerollt, so ging es dann doch, Gnocchi daraus zu machen. Vermutlich hat der Bärlauch Flüssigkeit mit in den Teig gebracht und der Teig hätte dadurch noch mehr Mehl vertragen. Weil ich aber für beide Teige gleich viel Mehl genommen habe, wurden dir grünen Gnocchi fluffiger.

Als Soße habe ich ebenfalls Ricotta verwendet. Für die weiße Soße Walnußkerne im Mörser zerkleinert, in heißem Ölivenöl in der Pfanne aufschäumen lassen, Ricotta zugegeben, mit etwas Salt gewürzt und etwas geriebenen Parmesan dazu gegeben. Für die grüne Soße etwas Bärlauch mit Ricotta püriert, Pistazien im Mörser zerkleinert, in heißem Olivenöl aufschäumen lassen, den Ricotta mit Bärlauch dazu gegeben, etwas Sahne, Salz und geriebenen Parmesan.

Für das Foto bin ich ins Freie gegangen, was angesichts der Dämmerung ein Fehler war. Das Licht war sehr schlecht fürs Foto. Das Rote auf dem Bild sind Tomatenwürfelchen und am Tellerrand ist frisch geriebener Parmesan.

Diese Gnocchi sind wirklich unglaublich wandlungsfähig.

Alle waren begeistert

Ein voller Erfolg! Wie sagen die in der blöden M****-Werbung immer: "Das machen wir jetzt öfter!" Leider haben wir keine Fotos gemacht, aber das hole ich nächstes Mal nach, wahrscheinlich schon Ende der Woche. Gestern gab es dazu Tomatensoße, beim nächsten Mal möchte ich Rucola-Pesto versuchen.

@Dagi: Meine Freundin war auch der Meinung, das das Rezept perfekt zum Kochen mit Kindern geeignet ist. Ihr kleiner Sohn hat begeistert mitgefuttert, sie kam aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Maike Damm
Nickys Gnocchi...
Die Dienstagskocher und die Blitz-Gnocchi  

...haben einfach unglaublich geschmeckt! Vielen Dank für das Rezept und die Tipps, Nicky! Die gibt's auf jeden Fall wieder - und jedes Mal eine andere Variante, denn davon haben die Küchengötter hier ja schon einige zusammengetragen.

@Dienstagskocher: Was wünscht Ihr Euch für nächste Woche?? Ich freue mich auf Eure Ideen und Anregungen! Bis dahin eine schöne Restwoche und liebe Grüße!

Maike Damm
Achso...

Was ich - wie man auf meinem Foto sieht - noch ein bisschen über muss, ist, eine richtige Gnocchi-Form hinzukriegen, aber für den Anfang OK, Nicky, oder?!

Nicole Stich
Ein ganz dickes Kompliment

an alle Dienstagskocher, Eure Ergebnisse sehen toll aus bzw. klingen durch die Bank sehr fein! Freut mich, dass das Rezept so großen Anklang findet und selbst erklärte "Gnocchi-Verweigerer" bekehrt hat ;)

 

@Maike: Also bitte, die sehen doch schon klasse aus, für Deinen ersten Versuch mehr als würdig!

Aphrodite
Ja, so etwas wie ein Veggi-Burger oder Rote Grütze.

Da ich noch nicht dahinter gekommen bin, wie man Veggi-Burger richtig macht und mit dem Begriff Gemüse-Pflanzerl auch nichts anfangen kann, fände ich dieses Thema auch mal spannend. Grünkern-Bratlinge sollen auch sehr gut schmecken und ich habe gerade gehört, dass rote Linsen mit Ingwer ganz toll sind. Dieses Rezept hatte ich empfohlen und selbst noch nicht probiert.

Und: Wenn es jetzt bald mit den Beeren losgeht (Brombeeren blühen schon, rote Johannisbeeren sind bald reif) - eine rote Grütze mit Vanille-Sauce und für Jeanne dann mit Kokosmilch. Vielleicht wird dann daraus auch ein toller exotischer Mix.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login