Die Eierlikör-Frage

Old School-Eierlikör wiederentdeckt – Daumen hoch oder Daumen runter?

Die Eierlikör-Frage
13
Kommentare
Viola Booth

Schon vor Jahren gab es im Fernsehen die TV-Spots von dieser einen Eierlikör-Marke zu sehen. Erinnert Ihr Euch noch? Mutige Tester mussten Eierlikör mit allen möglichen Sachen mischen und das dann probieren. Die Leute aus der Werbung fanden die Mischungen natürlich immer toll. Klar, die haben ja auch Geld dafür bekommen, dass sie das sagen. Ich selbst war schon bei dem Anblick abgeschreckt.

 

Eierlikör ist für mich eine Qual – und dann auch noch mit Säften oder Wein gemischt? Nein, danke! Aber die Wahrheit ist: Ich scheine mit meiner Meinung ziemlich alleine dazustehen. Denn nicht nur die Testimonials stehen auf diesen gelben, alkoholischen Drink. Nein, bei der Diskussion über eine Eierlikörtorte kam heraus, dass auch meine Kollegin Bettina ein Eierlikör-Fan ist. Während ich mich bei dem Gedanken an so eine Torte schütteln könnte. Sie erzählte mir sogar noch von einer anderen Süßspeise, die ihr Herz höher schlagen lässt: Waffelbecher mit Schokolade und Eierlikör. Erst wird der Eierlikör getrunken, dann die Schokoladenwaffel gegessen. Ok, zugeben, das geht ja noch. Aber jetzt kommt ein Rezept, dass Bettina und mich definitiv entzweit: der Schwedeneisbecher – Vanilleeis, Apfelmus, Eierlikör und Schlagsahne. Hilfe!

 

Gerade jetzt, wo Ostern fast vor der Tür steht, scheint mein Horror-Getränk wieder total aufzublühen. In der Küchengötter-Redaktion scheiden sich die Geister. Und wie sieht es bei Euch aus? Steht Ihr auf Eierlikör oder lasst Ihr auch lieber die Finger davon?

Anzeige
Anzeige
Kochmamsell
Früher mal ...

... war ich ein absoluter Eierlikörfan und auch die Eierlikörtorte wurde regelmäßig gebacken. Heute ist mir das alles zu süß, der  Likör wird nicht mehr getrunken und die Torte nicht mehr gebacken. Männe mag's sowieso nicht.Allerdings "muss" ich jeden Monat eine Flasche Eierlikör herstellen für eine Freundin, die ihn heiß und innig liebt, und mit dem Thermomix ist das ja ein Kinderspiel.

Gaston
Daumen runter

Mich kann man mit Eierlikör jagen. Ich mochte ihn früher schon nicht, meine Mutter hat ihn so ziemlich über alles gegeben, Pudding, Eis....

Wobei ich einem netten Likör nicht unbedingt abgeneigt gegenüber stehe. So ein schöner sonniger warmer Tag und dazu ein Gläschen Planter Punch... ja das hat was :)

Gaston

nika
Ich oute mich: Ich steh voll drauf
Die Eierlikör-Frage  

Ich habe schon viele Rezepte ausprobiert. Ich mag nicht so gerne die Variante mit den rohen Eier, deshalb habe ich diese Variante gerne gemacht. Es ist nicht so süß. Auf den TM habe ich es mir noch nicht umgeschrieben, weil ich seit einigen Monaten auf Alkohol verzichte. Allerdings habe ich in Spanien einen Crema de Bellota entdeckt, er ist nicht so süß und wird aus Eicheln gemacht. Leider gab es ihn im Herbst nicht mehr und ich hoffe auf die neue Ernte.

lundi
Daumen hoch!

Aus dem Schokowaffelbecher natürlich und zum Eis unbedingt. Nach Omas Rezept aus besten Eiern am liebsten. Die Eigelb werden über heißem Wasserbad mit etwas Zucker aufgeschlagen, dann kommt etwas Sahne und klarer, hochprozentiger Alkohol (z.B. weißer Rum, keinesfalls Weinbrand o.ä.) dazu. Mengen mache ich nach Gefühl, hab ich noch nie abgemessen. Abfüllen, in den Keller stellen und ein paar Tage warten. Selbst die gekaufte Nordhäuser Variante ist OK für mich. Eierlikör gehört in meinen Grundvorrat.

 

Schwedenbecher war Standard ab Klasse 8, wenn wir uns am Sonntag abend im Cafè trafen, bevor wir für die Schulwoche ins Internat einzogen. Das ist gefühlte 100 Jahre her. Schwedenbecher mag ich immer noch gern und mache ihn manchmal zum Nachtisch.

 

Was ich nicht mehr mag: zu Jugendzeiten mischten wir Eierlikör mit Cola. Das gab Wölkchen und ich würde es heute nicht mehr runterkriegen.

 

Eine gute Alternative ist Schokoladenlikör.

 

Außer diesen beiden mag ich gar keinen süßen oder cremigen Alkohol, keine anderen Liköre, keine süßen Cocktails usw., weder Baileys, Frucht, Pfeffi o.ä. Aber ein Hoch auf den Eierlikör!

Nur zum Backen

Um ehrlich zu sein, ich bin gar kein Likörfan. Einzige Ausnahmen: Baileys und Irish Mist. 

Eierlikör mochte ich zu Teenagerzeiten, es war auch das einzige Alkoholische, das ich ab und zu mal probieren durfte. Heute mag ich ihn nicht mehr, mit Ausnahme von Kuchen. Aber nicht diese Schicht auf gewissen Torten, sondern in den Rührkuchen eingebacken. Das ist ganz lecker. Ansonsten: Tendenz zu Daumen nach unten!

 

Daumen hoch

Was wäre ein Ameisenkuchen oder ein saftiger Haselnußkuchen ohne Eierlikör? Einfach nur trocken. Ich mag ihn auch bei einem Eisbecher, wenn er zum Schluß über die Sahne gegossen wird und ein Eierlikörkuchen würde auch nicht ohne ihn schmecken.

nika
Schwedenbecher

habe ich gerade mal gegoogelt, denn das Rezept gibt es bei den KüGö's nocht gar nicht (wunder?). Das ist ja ein toller Eisbecher. Ich war schon immer ein Fan von Bananensplit, oder Sahne-Vanilleeis mit Eierlikör ....

Meine Eismaschine muss demnächst mal wieder ran....

Ich persönlich liebe ihn - allerdings nur den selbst hergestellten

Ist einfach Geschmackssache - wie z.B. auch mit Anis, Fenchel, Kümmel, Marzipan, Nougat, ...Die Geschmäcker sind nunmal verschieden - und das ist auch gut so. Jeder so, wie er es eben mag.Kann sich jemand noch an einen Eierlikör mit Haselnuss erinnern?So ca. 60er Jahre.Bin für jeden Hinweis dankbar.

beide Daumen hoch

süffisant die Sache,-Prost

Jein

Also trinken tu ich Eierlikör nicht gerne, auch nicht aus dem Schokoladenbecher ;)

Aber als Schwedeneisbescher oder Eielikörtorte mag ich ihn doch sehr!

Wie ihr merkt: Auch bei mir scheiden sich die Geister-und zwar innerlich :D

gugelhupfesser
Eierlikör

Ein leckerer Likör, das Problem ist nur ,Mache ich ihn selber,ist er sehr schnell alle .

Egal pur ,als Torte Über Eis oder Pudding,über Obst.MMMMM frische Erdbeeren und Eierlikör  das kann ich kaum wiederstehen.

 

 Und weil  wir ihn so sehr mögen 

Beide Daumen hoch

selbst zubereitet

Ich habe einmal zu Ostern Eierlikör als Ostergeschenk gemacht. Hat sehr gut geschmeckt. Der gekaufte Eierlikör schmeckt mir überhaupt nicht. Also ein Daumen rauf und ein Daumen runter.

Übrigens selbst hergestellter Baileys ist auch lecker.

sannexyz
Daumen hoch!!

Ich finde Eierlikör total lecker, ob im Latte, im Krapfen, natürlich als Torte oder in der Schokolade. Köstlich, erinnert mich ein wenig an Marc de Champagne Pralinen :-) Nur pur trinken tu ich ihn nicht so gerne.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login