Die Erdbeeren und der Orangenzucker

Normaler Zucker war gestern: Die Küchengötter versüßen sich den Tag jetzt extra aromatisch.

Die Erdbeeren und der Orangenzucker
3
Kommentare
Bettina Müller

Seit circa zwei Wochen gibt es im Küchengötter-Team einen heimlichen neuen Star, der in jeder Mittagspause von mindestens einem Redaktionsmitglied vernascht wird: Orangenzucker! Bei den Küchengöttern gibt es Zucker zum Mittagessen? Naja, natürlich nicht pur. Mit dem Orangenzucker verfeinern wir uns Erdbeeren, die es jeden Tag frisch in unserer Snack-Bar im Verlag zu kaufen gibt. Das klingt herrlich simpel und ist es auch. Und so verdammt lecker.

Und so einfach geht’s:


Die Schale von 2 Bio-Orangen abreiben und mit ca. 100 g Zucker vermengen. Den Zucker dann luftdicht verschließen, fertig. Funktioniert natürlich auch mit Limetten und Zitronen. Also eigentlich das gleiche Prinzip wie selbstgemachter Vanillezucker.



Und so sitzen wir nun jeden Mittag da und löffeln unsere Erdbeeren, die wir mit Orangenzucker bestreut haben. Ein Traum! Und während man so löffelnd dasitzt, wird natürlich auch fleißig über Gott und die Welt, und natürlich auch über Erdbeeren geplaudert: Was haben wir nur mit Erdbeeren gemacht, bevor wir den Orangenzucker für uns entdeckt haben? Da gibt es natürlich die „pur“-Fraktion, die Erdbeeren immer am liebsten ganz ohne Schnick-Schnack gemocht hat. Oder unsere Italienerin Rosaria, für die Erdbeeren in Kombination mit Balsamicosirup erst richtig interessant waren. Und Kollegin Bea und ich sind uns einig, dass in unserer Kindheit nichts über gezuckerte Erdbeeren mit Milch ging. Ihr seht, der Orangenzucker hat große Konkurrenz, hat aber momentan als einziger den obersten Platz auf dem Siegertreppchen verdient.



Und wie sieht es bei Euch aus, liebe Küchengötter? Kann der Orangenzucker auch in Euren Küchen und Erdbeerschalen den Siegeszug antreten?

auchwas
Orangenzucker

hat schon lange bei mir Einzug gehalten,  für viele Süßigkeiten und zum Backen, möchte ich in meiner Küche nicht mehr missen. Bei mir wird den ganzen Winter und schon viele Witer davor,  wenn es die köstlichsten Bio-Orangen gibt,  immer,  bei jeder  Frucht die im Einsatz ist,  gewaschen und sofort mit der Microplane die Orangenhaut  fein außen abgeraspelt, nicht das Weiße  das ist bitter. Die Raspel werden mit feinem Rohrzucker vermischt und zum Trocken hin gelegt, danach werden die Portionen gesammelt und nochmals gemahlen, damit feiner Zucker entsteht und dieser hält sich gut in Gläser und wird dann zum Backen und bestreuen gerne genommen.

P.S. Erdbeeren, mein Favorit dieses Jahr ist,  Holundersirup und darin die Erdbeeren mazerisiert.

Bettina Müller
Rezept Orangenzucker

Liebe auchwas, danke für Dein Orangenzucker-Rezept. Mit Rohrzucker wird er bestimmt noch aromatischer, klasse Tipp.

cystitis
Noch Basilikum dazu

Minze war gestern, sag ich dann immer. Also Erdbeeren, Balsamicocreme und Basilikum. Herrlich!! Oder macht doch mal aromatisierten Würfelzucker selbst. Erdbeeren schmecken auch gut mit Chili-Zucker, Fliederzucker, Holunderblütenzucker oder auch Rosenzucker. Und nicht zu vergessen den Waldmeisterzucker.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login