Die Redaktion testet Food Trends: Popped Lotus

Popped ... was? Wir wussten bislang nicht, dass Popcorn auch aus gepoppten Lotussamen entstehen kann. Ein salziges Vergnügen für den beschaulichen Fernsehabend zu Hause.

Popped Lotus die Redaktion testet
2
Kommentare
Annika Mader

Die Welt denkt sich was Neues aus und wir? Wir haben aufmerksame Küchengötter (vielen Dank, liebe Aphrodite), die uns auf spannende Neuheiten aufmerksam macht und dann? Dann wird getestet. Probiert, gegessen, geschnuppert und gelacht. Manchmal auch ganz einfach nur mit dem Kopf geschüttelt. Aber lest selbst ... Heute im Test der Küchengötter-Redaktion: Popped Lotus.

Der Test

Der Popped Lotus-Test kommt für mich an einem dieser “Busy Wiesn-Wochenenden“ wie gerufen. Denn gekocht werden muss nichts für dieses Testing, auch der Aufwand für die Vorbereitungen hält sich stark in Grenzen: Ich bestelle online zwei kleine Packungen Popped Lotus und – das war’s dann auch schon. Fertig gepoppt sind die Lotussamen nämlich auch schon und gewürzt obendrein. Ja, was mache ich denn nun mit all meiner kreativen Koch-Energie? 

Milkshake! Zum Glück ist mir dann noch siedendheiß eingefallen, was doch klassisch und im US-Styl zu Popcorn dazugehört: Milkshakes. Und was für ein Zufall, ich liebe die cremigen Milchmixgetränke, ganz besonders mit Banane. Und um den Aromen meines Popped Lotus nicht ins Gehege zu kommen, entscheide ich mich für Banana Milkshake pur: Milch, Banane, etwas Vanille. Fertig.

Alsdann schreite ich zum Test und knuspere fröhlich vor mich hin. 


Das Ergebnis 

Popped Lotus schmeckt richtig gut! Würzig, dabei nicht zu aufdringlich. Sogar der leichte Mandelgeschmack, der den Lotussamen anscheinend zu eigen sein soll, konnte ich herausschmecken. Mhhhh, ja. Etwas weicher als Popcorn, aber viel exotischer und ich würde sagen, genauso lecker. Es ist einfach etwas anderes und tatsächlich sehr empfehlenswert.

Überrascht bin ich von den vielen guten Eigenschaften der gepoppten Lotussamen.  Wusstet ihr, dass Lotussamen besonders reich an Proteinen, Kalium und Phosphor sind und obendrein kaum Kalorien haben? Ich bin begeistert und freue mich auch über meinen Banana Milkshake, der mit seiner dezenten Süße genau den richtigen Kontrapunkt zum würzig-salzigen Popped Lotus schafft. Ganz lotus-wunderbar ..

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Super Idee, @Annika.

Milchshakes waren bisher dem Frühstück vorbehalten. Nicht Abends. Und dann ist Deine Kombi ideal, wenn abends nach dem Fitnessstudio der kleine Hunger kommt und man ausgebrannt auf dem Sofa sitzt. Gefühlt auf dem Sofa sitzt, denn ich habe immer in der Küche gestanden und noch was gekocht, was echt wahnsinnig ist. Werde ich als nächstes abstellen, das Kochen zu später Stunde.

Annika Mader
:-)

Liebe Aphrodite, dankeschön ... Ich stehe ja sowieso auf geschmackliche Gegensätze - wie salzig und süß. Und Milkshakes am Abend auch ... eben, wenn ich später nach Hause komme abends oder nach dem Sport, stelle ich mich auch nicht mehr 2 Stunden in die Küche. Entweder ich habe Glück und hatte noch etwas vorgekocht, oder es gibt Milkshake. Oder Nüsse. Da fällt mir gerade wieder deine Kurkuma-Latte-Gewürzmischung ein. Die könnte ich mir auch gut dazu vorstellen, zum Milkshake meine ich. Liebe Grüße!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login