Die schönsten Osterrezepte aus der Community

Ein richtiger Osterschmaus braucht gute Gerichte. Wir zeigen Euch die schönsten Osterrezepte aus der Community von Osterlamm bis hin zum Schweizer Osterfladen. Neugierig?

Die schönsten Osterrezepte aus der Community
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Bis Ostern dauert es noch gut einen Monat und deshalb möchten wir heute wunderschöne Osterrezepte aus der Community vorstellen. So bleibt genügend Zeit, um sich das eine oder andere Rezept zu Gemüte zu führen und an Ostern auf den Tisch zu bringen.

 

Der Ostermorgen beginnt mit einem Fruchtigen Osterzopf zum Frühstück. Getrocknete Aprikosen und Rosinen verleihen diesem leicht süßen Frühstücksbrot sein feines Aroma. Petra Holzapfel hat ausreichend Zutaten verwendet, so dass das Rezept zwei große Zöpfe ergibt. Das Osterwochenende ist lang und dieser Osterzopf eignet sich prima für Gäste. Also gleich zum Brunch mit Freunden mitbringen. Aber selbstverständlich kann das Rezept auch halbiert werden. Und wer früh morgens schon in Wald und Wiesen stapft, um Ostereier zu suchen, der freut sich anschließend auf den beschwipsten Osterzopf von kurbis. Dieser wärmt einen wieder auf, dank eingelegter Rumrosinen. Die goldgelbe Farbe erhält kurbis Osterzopf durch das Hinzufügen von aufgelösten Safranfäden.

 

Doch der Osterhase versteckt wie in jedem Jahr nicht nur bunte Eier, sondern auch bunte Osternester. Und da gehört auf jeden Fall ein kleines Osterlämmchen hinein. Für dieses Rezept benötigt man eine Lammform, aber Mariannchen meint: "Wer eine Hasenform hat, der macht eben einen Osterhasen daraus und überzieht ihn mit Schokoladenglasur." À propos Osterhasen: Habt Ihr schon die schönen Osterhasen aus Hefeteig von ssh06 entdeckt und die süßen Osterhäschen-Brötchen von Aphrodite? Die Osterhasen von ssh06 sind in vier Schritten schnell gezaubert. Schnell? Natürlich braucht der Hefeteig Zeit und Ruhe, um zu gehen. Aber es reichen wenige Zutaten für dieses niedliche Rezept und ist der Hefeteig erstmal gegangen und gut geknetet, dann sind die Osterhasen schnell gebacken. Und Aphrodites Rezept für süße Osterhasen-Brötchen beruht auf einem ähnlichen Teig. Aber bei ihr muss man sich einfach auf den Bildern abgucken, wie die süßen kleinen Hoppelhäschen aus dem Teig geformt werden können. Einfach toll!

 

Und was gibt es am Nachmittag in Ihrem Ostercafé? Bezaubernde Oster-Cupcakes von karlchen. Doch, liebe Küchengötter, für diese kleinen Kunstwerke braucht Ihr Zeit. Am besten plant Ihr am Ostersamstag zwei bis drei Stunden ein, damit Ihr die Cupcakes Sonntag oder Montag auf die Tafel stellen könnt. karlchen erklärt: "Die Lämmer und die Wiese sind aus Kokosmakronen-Masse. Das Grün kommt vom Matchatee-Pulver. Darunter sind Kokosmuffins." Sieht toll aus, oder? Dazu gibt es ein Ostergebäck aus der Schweiz. Jarimbas Osterfladen ist uns aufgefallen, weil wir dachten, dass es sich um einen herzhaften Brotfladen handelt. Aber weit gefehlt! Ihr Osterfladen handelt ist eine Art Blätterteig-Tarte, die mit einem Reisbrei gefüllt wird. Zu dem Reisbrei kommen Butter, Zucker, Mandeln, Limettensaft, Eier und Sahne und anschließend wird die Füllung auf den Blätterteig gegeben. Vor dem Servieren wird dieser Osterfladen noch hübsch mit Puderzucker bestreut.

 

So, liebe Küchengötter, das sind die bislang schönsten Rezepte zum Osterfest. Doch was sind in diesem Jahr Eure Favoriten? Werdet Ihr Euch an etwas Neues heranwagen oder doch ganz traditionell Eure alten Rezepte backen? Wir sind gespannt und wünschen Euch viel Spaß mit diesen Osterrezepten!

 

Übrigens: Noch mehr Rezepte, Ideen und Tipps rund um Ostern gibt's in unserem Osterspecial.

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login