Die Spargel-Frage

Ach wie köstlich ist doch die Spargelzeit. Doch welcher Spargel landet bei Euch eigentlich am meisten auf dem Teller?

Die Spargel-Frage
5
Kommentare
Bettina Müller

Ich liebe Spargel. Während der Saison kann ich gefühlt jeden Tag welchen essen, ohne dass ich genug vom Spargel bekommen könnte. Spargel in jeder Form! Worüber ich mir dabei bis vor ein paar Tagen noch keine wirklichen Gedanken gemacht habe, ist die Farbe meines Spargels auf dem Teller. Mag ich lieber weißen oder grünen Spargel?

 

Als ich die Frage meinem Mann des Hauses stellte, musste er nicht lange überlegen: Grüner Spargel ist sein Favorit, schließlich schmeckt er seiner Meinung nach einfach nach mehr. Küchengöttin Juliette hingegen erklärte beim aktuellen Wochenkochen, dass sie den weißen bevorzugt.

 

Und ich? Habe mich immer noch nicht final für einen entscheiden können und muss noch weiter in mich gehen. Aber wie sieht es denn bei Euch aus, liebe Küchengötter, welche Spargel-Farbe gibt bei Euch den Ton an?  

 

Für alle, die genauso verrückt nach Spargel sind wie ich, geht's hier entlang zu den besten Spargel-Rezepten.

Anzeige
Anzeige
Belledejour
Klassiker immer des öfteren

Beim weissen Spargel - und den zähle ich unter Spargel - landen wir immer wieder trotz vieler anderer Versuche beim Gericht mit Sauce hollandaise oder bechamel oder auch nur reiner Buttersauce. Dazu gibts meistens Schinken in allen Variationen oder ein Stück Fleisch.

Grünspargel ist nicht so unser Ding, denn der hat den nicht typischen Spargelgeschmack.

nika
Weißer Spargel

ist hier einfach leichter zu kaufen und dann halte ich es wie Belledejour. Manchmal kann ich jedoch auch den grünen in guter Qualität kaufen und der wird in reichlich guter Butter gebraten und schmeckt sooo gut. Dazu gibt es dann gebratene Kartoffelscheiben und einen Salat. Da schmeckt mir keine Sauce oder Fleisch dazu.

Rinquinquin
Mal so, mal so

Die Saison beginne ich immer mit grünem Spargel und beende sie mit dem weissen.

 

Beim Grünspargel nehme ich gerne dicke Stangen, ansonsten liebe ich weisse Spargelspitzen und lasse mir die dicksten heraussuchen. Neue Kartoffeln und Buttersauce langen mir eigentlich schon, aber Monsieur hat gerne noch Fleisch dazu wie Schinken, Schweinefilet oder ein Steak. Grünspargel, den ich nicht mehr schäle, sondern nur grosszügig unten abschneide, bestreue ich nach dem Garen oft dick mit Parmigiano und giesse heisse braune Butter drüber - köstlich. 

Ich gare Spargel nur über Dampf, dann ist er nicht so wässrig und ich bin der Meinung, dass er auch eher fertig ist. Dicke Spargelspitzen sind in 10 min fertig, Grünspargel in 8 min.

 

Belledejour
Die grüne Variante mit Parmesan

wird demnächst ausprobiert. Aber unser klassisches Rezept für Grünspargel ist in der Familie dieses Rezept, wird gern angenommen. :-)

Bettina Müller
Der liebe Spargel

@sunnysunday: das schaut fantastisch aus! Und @Rinquinquin: Die grüne Variante mit Parmesan klingt wirklich köstlich.

 

Und ich habe mich immer noch nicht entschieden und kneife einfach. Weißer mit Hollandaise ist einfach unschlagbar gut, aber in gebratenen grünen Spargel könnte ich mich auch einfach reinlegen. Ich nehme einfach beide! :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login