Die Wahl zum besten deutschen Rezept

Spieglein, Spieglein an der Wand, welches ist das beste Rezept im ganzen Land? Von wegen: Hier dürft Ihr entscheiden, welches Euer liebstes Rezept ist!

Die Wahl zum besten deutschen Rezept
17
Kommentare
küchengötter Redaktion

Liebe Küchengötter, heute ist nicht nur ein Montag, an dem (die meisten von uns) dank Feiertag zu Hause bleiben dürfen, sondern vor allem der Tag der Deutschen Einheit. Welchen besseren Zeitpunkt könnte es geben, in die Kochtöpfe und Pfannen der Deutschen zu schauen? Wir fragen uns: Wo gibt es denn eigentlich das beste Essen in unserem Land?

Die Küchengötter-Redaktion schickt ein Rezept aus jedem Bundesland ins Rennen um die Wahl zum besten Rezept Deutschland. Und jetzt seid Ihr dran: Wählt Euer liebstes deutsches Rezept! Hier sind die 16 Kandidaten:

 

Baden-Würtemberg: Schupfnudeln mit Spitzkohl

Bayern: Schweinekrustenbraten mit Biersauce und Brezenknödeln

Berlin: Strammer Max

Brandenburg: Soljanka

Bremen: Birnen, Bohnen und Speck

Hamburg: Hamburger Pfannenfisch

Hessen: Bratkartoffeln mit Dickmilch

Mecklenburg-Vorpommern: Buttermilchplinsen

Niedersachsen: Saure Muscheln

Nordrhein-Westfalen: Hefebrot und Bröckchen mit Milchkaffee

Rheinland-Pfalz: Saure Pfannkuchensuppe

Saarland: Marinierter Schwenkbraten

Sachsen: Leipziger Allerlei mit Krebsen

Sachsen-Anhalt: Kümmel-Kartoffeln aus dem Ofen

Schleswig-Holstein: Rote Beerengrütze

Thüringen: Thüringer Klöße

 

Und, habt Ihr Euch schon entschieden? Oder habt Ihr vielleicht einen ganz anderen Favoriten, der hier nicht dabei ist? Dann her mit Eurem Vorschlag! Wir sind gespannt auf das Ergebnis.

Anzeige
Anzeige
auchwas
Was für eine Qual der Wahl

wir mögen so einiges quer durchs Land und schön und lecker was es da so an "Spezialitäten" gibt. Ja und entscheiden was da so "Favoriten" sind, das kann ich nicht. Da gibt es bei uns so den "Sauerbraten" rheinischer Art", jetzt den Kartoffelsalat, bayerischer Art, dann die "Spätzle" nach der Urgroßmutter  und den "Gesalzenen Rahmkuchen"  nicht zu vergessen. Ja und aus meiner hessischen Heimat, da bin ich immer auf der Suche was noch so typisch ist und versuche ein Kochbuch zusammenzustellen. Ja und machen,  gerade jetzt so in der Herbstzeit "Kartoffelgemüse", und  das "Frankfurter Fondue" mit unserem "Ebberwoi", ich kanns kaum erwarten, das alles wieder aufzutischen. Ja und auf der Suche bin ich nach einem "Beulsches" Rezept so ein typisches aus dem hohen Vogelsberg, dass möchte ich gerne probieren. Wer hat eins ???

auchwas
Oh jeee, ich meine "Beulches"

Diese Tippfehler, sind schlimm, aber hier kann man ja nochmals schreiben wie es gemeint ist und so hier die Korrektur und was gemeint ist  "BEULCHES" sowas  mit Kartoffeln in Säckchen und was alles und wie, das ist hier die Frage nach "Was unser Land so bietet", bei mir heute. LG auchwas.

Bettina Müller
Deutsche Küche

Liebe auchwas, mir geht es da ähnlich: Ich kann mich auch nicht entscheiden. Eines ist mir dank der Liste aber auf jeden Fall schon mal klar geworden: Ich liebe die deutsche Küche und bin dankbar, dass ich dank der Wiedervereinigung die Chance habe, auch in jedem Bundesland mal etwas auszuprobieren. Besonders geprägt hat mich die thüringische Küche und ich kann es ab dem 27. Dezember schon immer nicht mehr abwarten, die nächsten Thüringer Klöße spätestens zu Weihnachten im nächsten Jahr zu essen. ;-) Ganz verrückt war ich auch immer nach dem Leipziger Allerlei, das meine Oma gemacht hat. Eines der liebsten Gerichte meiner Kindheit. Mit der typischen Hambuger Küche, bis auf das Labskaus, konnt ich mich in meiner Nordzeit nicht wirklich anfreunden, aber in Bayern fühl ich mich jetzt wieder richtig zu Hause. Es geht doch nichts über einen guten Schweinebraten mit Dunkelbiersauce und Knödeln. 

 

 

Aphrodite
Was für eine Frage!

Natürlich in Nordrhein-Westfalen :) Hefebrot mit Bröckchen (?) und Milchkaffee habe ich allerdings noch nie gehört und würde Pumpernickeleis und Grünkohl mit Mettenden ins Rennen schicken. Kann allerdings nur für Westfalen sprechen. Bäuerliche Gerichte und im Ruhrgebiet manchmal mit polnischem Einschlag. Vieles geht auch auf den 30-jährigen Krieg zurück. Viele Gerichte mit Kartoffeln und das Bier nicht zu vergessen.

Ansonsten eine gute Idee dieses Länder-Portrait. Vieles kenne ich noch gar nicht. Mein Farvorit sind die Bratkartoffeln aus Hessen mit Dickmilch und Erdbeeren.

 

 

JulietteG
Also mein Lieblingshausmannskostgericht...

war schon immer und ist immer noch Roulade! Zwar kenne ich sie ohne Gurke, aber das ist ein typisch deutsches Gericht, mit dem ich aufgewachsen bin. Die richtig deutschen Gerichte haben oft einen Hang ins Fettige, was ich nicht so gerne mag... Aber das richtet sich ganz nach den Essgewohnheiten. Meine Eltern haben früher sehr deftig und auch viele Eintöpfe gegessen (weiteres Vorschlagsgericht: Erbsensuppe mit Pfötchen etc.). Sie haben die Ernährung dann umgestellt und mein Vater hatte sich vor einigen Jahren nochmals besagte Erbsensuppe gewünscht! Am nächsten Tag hatten beide richtig Bauchweh... Wenn man ansonsten relativ fettarm isst, muss man dies erst mal verarbeiten... Zumal wir natürlich im Alltag immer mehr und mehr sitzen, als dass wir uns körperlich betätigen! Neulich kochte meine Mutter Erbseneintopf allein mit Kasslereinlage, das hat wohl auch genug und ordentlich Geschmack abgegeben... Ich bin leider nur noch sehr selten zu Hause und kann nur Bericht erstatten! :) Eintöpfe für mich alleine lohnen sich einfach nicht... Selbst mit Einfrieren... Da muss einfach eine ordentliche Menge kochen!

Als Nordlicht kann ich sonst noch sagen: Nicht geht über ein richtig gutes Fischbrötchen! :)

cystitis
Da wir sehr oft umgezogen sind

Habe ich vorallem die ostdeutschen Bundesländer mit ihren Gerichten kennengelernt. Am besten schmecken mir doch Thüringer Klöße und dazu einen kräftigen Enten- oder Gänsebraten mit Apfelrotkohl. Ein Leiziger Allerlei ist auch nicht zu verachten. Da ich jetzt in Sachsen-Anhalt hängen geblieben bin, frage ich mich allerdings, woher die Kümmelofenkartoffeln kommen sollen. Ich habe hier in der Hausmannsküche davon noch nichts gehört. Ein richtiges sachsen-anhaltinisches Gericht kann ich Euch aber auch nicht nennen.

 

Soljanka gabs es früher immer bei uns zu Hause als Resteverwertung. Ist doch aber eher russisch als brandenburgisch.

sparrow
Sauebraten

Mir fehlen noch einige Rezepte in der Liste und zwar Sauerbraten nach dem Rezept meine Mutter, dazu Semmelknödel und Rotkraut. Das ist das Lieblingsrezept der ganzen Familie. An zweiter Stelle stehen die Kohlrouladen. Ich könnte noch weiter machen mit Käsespätzle oder Dampfnudeln. Jetzt muss ich aufhören, sonst kriege ich Hunger.

Toskanafan
Wirklich schwierig,,,,

@Sparrow, stimmt genau , Sauerbraten mit "Saucenlebkuchen" gebunden, darf nicht fehlen.  Er kommt gleich nach "Fränkisches Hochzeitsessen", das ist …..Wiener Tafelspitz, "das Bürgermeisterstück",  dazu Bandnudeln mit Butterbrösel, und köstliche Apfel-Merrettich- Sauce. Vorher noch eine Leberknödelsuppe vom Tafelspitz mit frischen Kräutern. Auch ein richtig guter Schweinsbraten, Kohlrouladen sollte ich mal wieder machen,,,,,,mir fällt noch mehr ein, , doch jetzt ist Schluss, sonst kriege ich auch Hunger.

gugelhupfesser
Alles lecker

Ich habe da doch Probleme mich zu entscheiden,denn ich finde alles lecker. Bei mir ist es deßhalb nicht nur EIN Rezept sondern einpaar mehr Rezepte Favoriten.Denn ein Teil von mir kommt aus Westfalen und ich liebe die Westfälische Küche,genauso wie die Küche aus Thüringen, denn auch da kommt ein Teil von mir her. Wenn ich die Thüringer Klösse auch etwas anders kenne,  wie sie hier beschrieben werden,ich liebe sie. Die sächsische Küche mit Ihrem Leibziger Allerlei darf bei uns auch nicht fehlen, genauso wie der Stramme Max.Leider sind hier einige Rezepte garnicht benannt, die ich als Favoriten der einzelnen Länder kenne.Um nur einpaar zu nenen Sauerbraten mit Lebkuchensoße,Gänsebraten mit Rotkohl, und die Zeit die jetzt bald kommt Grünkohl mit geräuchertem,deftigem Fleisch. Ach ja und das leckere Pumpernickel aus Westfalen vermisse ich hier als Favorit. Wenn es nur um meinLieblingsessen gehen würde ,ja dann würde ich sagen, Sauerbraten  oder Gänsebraten mit Thüringer Klösse, oder  leckeres Pupernickel belegt mit leckeren Käse,oder bestrichen mit Leberwurst  und obendrauf Rübenkraut. Nun ist genug der Schlemmerrei, bei mir knurrt schon der Magen.

nika
Schwierig, schwierig

Ich kann mich überhaupt nicht entscheiden. Das niedersächsische Gericht kenne ich gar nicht. Für mich stehen Gerichte aus allen Jahreszeiten, wie Spargelschlemmen mit Schinken und leckeren Kartoffeln wie auch deftiger Apfelrotkohl mit einem leckeren Braten und gedämpften Kartoffeln, die so richtig die Sauce aufsaugen können auf meiner Liste. Gleichfalls wie die im Ofen geschmorte Keule vom ostfr. Salzwiesen-Deichlamm oder aber ein leckeres Vollkornbrot mit einem Matjesfilet und Zwiebeln darauf, damit bin ich einmal in jeder Jahreszeit fündig geworden, könnte ich mich für ein einzelnes Gericht nicht entscheiden. Deshalb habe ich hier schon zigmal angefangen zu schreiben und jedesmal wieder abgebrochen. Ein typisches deutsches Gericht habe ich für mich nicht ausgewählt.

JulietteG
Liebe nika!

Das beruhigt mich, dass Du das niedersächsische Gericht ebenfalls nicht kennst! Ich war schon etwas verwundert und dachte, an mir sei etwas vorbei gegangen! :)

Toskanafan
Vergessene Stiefkinder,,,

@alle, ihr habt recht, viele sind vergessen worden, etwa die saisonale Küche wie @nika schreibt. Dann die leckeren Gans-Ente-Wild-Lamm  und Fischgerichte nach der Reihe. Geliebte Rouladen in den vielfältigsten Varianten dürfen gar nicht fehlen.Auch solche Klassiker wie,,,, jetzt nicht lachen,,,, geliebte Hackepeter-, Matjesbrötchen sollten wir nicht vergessen. Die feinen Salat- und Gemüsevarianten, wie Kartoffelgemüse,,,,,.  Auch die Bratwurst,,, jede Stadt hat ihr eigenes Rezept, z.B. in Coburg, unvergesslich, da sie auf offenem Feuer zubereitet werden, steht auf Platz 1s.  Das "rohe Klöße" soooowas von  gut sind weis ich, ich mag sie am liebsten. Nur,,,,,,, das das Thüringer Klöße  sind wusste ich nicht so richtig. Kein Wunder, Kindheitserinnerungen, Thüringen ist nicht weit weg. Eines will ich noch mitschicken, das "Schäufele" ist eine fränkische Spezialität.

Mohnkuchen
Niedersachsen?

Das Rezept aus Niedersachsen sagt mir auch nichts, liebe Küchengötter, seid ihr sicher, dass das aus Niedersachsen ist? Wo isst man diese Sauren Muscheln???

Vielleicht hätte ich Bregenwurst mir Grünkohl eher als niedersächsisches Gericht genommen oder Butterkuchen.

Sonst hat Niedersachsen vorallem den Harzer Käse zu bieten ;-) der lange nirgends im "Ausland" zu bekommen war. Wie oft hab ich mir von meinen Eltern einen mitbringen lassen, jetzt allerdings kann ich ihn auch in Bayern bzw. Baden-Württemberg kaufen. Dafür nehme ich immer Sauerteigbrot mit Kümmel mit, wenn ich in die Heimat (Hannover) fahre.

Eine weitere Spezialität ist die Lüttge Lage, das allerdings ist kein Essen sondern eher für nach dem Essen ;-) Sie besteht aus einem 0,1 Glas Dunkelbier und einem Schnapsglas Doppelkorn, wobei man beim Trinkenbeide Gläser gleichzeitig in der selben Hand halten muss, so dass der Korn beim Kippen derCombo in das Bier läuft. Gar nicht so einfach ;-)

LG Mohnkuchen

küchengötter
Niedersachsen

Liebe Küchengötter und Niedersachsen, Ihr habt natürlich Recht: Die Muscheln sind sehr speziell. Es ist ein typisches Rezept aus Friesland, also tatsächlich nur aus einem kleinen Teil Niedersachsens. Wir wollten auf keinen Fall andere Gerichte unterschlagen, sondern einfach zeigen, wie vielseitig die deutsche Länderküche ist. Und das ist vor allem dank Eurer Rezeptvorschläge ja auch gelungen.

nika
Saure Muscheln

Ich wohne keine 25km von Friesland entfernt, aber das Gericht ist mir trotzdem neu. Mann/Frau lernt nie aus.

küchengötter
Saure Muscheln

@nika: Das ist jetzt aber wirklich interessant. Das Rezept stammt aus dem GU-Kochbuch "Deutschland". Als Getränk wird im Buch übrigens frisches Bier, z.B. ein herbes friesisches Pils empfohlen - eine wirklich spannende Kombination.

nika
herbes friesisches Pils

Ich kann mir schon vorstellen, welches Pils damit gemeint ist. In der Werbung wird ein Dünenwanderer gezeigt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login