Die Weihnachtsmenüs für Küchengötter

Feine Aromen wie Kardamom, Zimt und Vanille verfeinern nicht nur die Desserts in unseren Weihnachtsmenüs. Lassen Sie sich inspirieren von unseren Rezeptideen!

Die Weihnachtsmenüs für Küchengötter
1
Kommentare
küchengötter Redaktion

Weihnachten ist gar nicht mehr so fern und bevor es hektisch wird, haben wir uns schon einmal Gedanken gemacht über unsere Festmenüs. Soll Ihr Abend in diesem Jahr kulinarisch besonders fein und edel sein oder mögen Sie es dieses Jahr vegetarisch mit allerlei frischem Wintergemüse? Vielleicht soll der Einkauf in diesem Jahr auch den Geldbeutel schonen? Hier unsere Weihnachtsmenüs von "edel" über "vegetarisch" bis hin zu "preiswert":

 

Für unser edles Menü legen Sie bereits eine gute Woche vor dem Weihnachtsessen den Rheinischen Sauerbraten mit Rosinen und Lebkuchen in einer Marinade ein. Das besonders weihnachtliche Aroma erhält dieser Braten aus Gewürzen wie Wacholderbeeren, Piment und Nelken. Auch für die Vorspeise planen Sie ein wenig mehr Zeit ein: Es wird ein feines Rinder-Carpaccio mit Champignonsalat und Pestonocke geben. Damit sich die Scheiben vom Rind auch hauchdünn schneiden lassen, sollte das Fleisch wenige Stunden tiefgekühlt werden. Und zum Dessert servieren Sie einen Klassiker, der mit Vanille und Zimt verfeinert ist: eine französische Crème Brulée.

 

Besonders die Kinder werden Sie lieben, wenn Sie Gerichte aus unserem preiswerten Menü auf der weihnachtlichen Tafel auftischen. Dann gibt es nämlich einen traditionellen Kartoffelsalat mit Würstchen. Doch vorher genießen Sie bereits eine würzige Suppe mit Roter Bete und Orangen, der eine Prise Zimt eine ganz individuelle und besonders weihnachtliche Note verpasst. Und auch das Dessert schmeckt in einer großen und familiären Runde am besten: Beim Schokofondue werden kleine Früchte aufgespießt und je nach Lust und Laune in  Schokolade getaucht und mit zerhackten Pistazien bestreut.

 

Vegetarier entführen wir zum Weihnachtsessen nach Frankreich. In Paris wurde die Zwiebelsuppe mit Majoran und Raclettetoast weltberühmt. Köstlich gewürzt und mit kleinen überbackenen Toastscheiben als Beilage ist diese Suppe eine abwechslungsreiche Vorspeise. Als Haupgericht haben wir ein beliebtes Wintergemüse gewählt, welches nach dem ersten Frost seinen vollen Geschmack entwickelt: Der Grünkohl wird mit Kartoffeln zu einem leckeren Auflauf vermischt und anschließend im Ofen knusprig braun gebacken. Und verlässt dieser den Backofen, schieben Sie gleich die Nachspeise hinein, denn zum Dessert gibt es dieses Jahr gebackene Äpfel mit köstlichen Marzipanstreuseln.

 

Lassen Sie sich von unseren Weihnachtsmenüs inspirieren und genießen Sie die Vorweihnachtszeit.
Schon jetzt einen guten Appetit wünscht die Küchengötter-Redaktion!

 

 

Zu den Küchengötter-Menüs für Weihnachten...

lalinea1965
Tischdeko
Die Weihnachtsmenüs für Küchengötter  

Vor zwei Wochen habe ich schon die weihnachtliche Tischdeko ausprobiert. Es gab da Kürbissuppe, Ricotta-Gnocchi mit Garnelen und Tabasco-Brownies mit Zimtsterneis. Die Tischdecke ist übrigens braun - nicht schwarz! Weihnachten gibt es ein anderes Menue.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login