DIY: Süße Grüße im Eierkarton

Frische Frühlingspflänzchen im Hühnerei, Schokolade im Nest aus Moos und allerhand Federschmuck - wir machen aus einem simplen Eierkarton eine hübsche Osterdeko.

DIY: Süße Grüße im Eierkarton
3
Kommentare
Maike Damm

Hier in der Küchengötter-Redaktion haben wir viele schöne Aufgaben. Zum einen dürfen wir tagtäglich auf die Suche gehen nach neuen Foodtrends. Wir dürfen Rezepte zusammen sammeln und probieren - aus der ganzen Welt und den schönsten Kochbüchern unserer lieben Kolleginnen von GU. Und oben drein immer mal wieder gucken, was es sonst so Neues gibt rund ums Kochen, Essen und Genießen. Dabei stolpern wir von einem hübschen Foodblog ins nächste und freuen uns jedes Mal wieder über all die schönen Überraschungen, Ideen und Anregungen.

 

Die Deko-Idee von Schön & Fein

 

Zuletzt begeisterte uns die Oster-Do-it-Yourself-Idee von Stephanie Bamberg, die das Blog Schön und fein - Süße Grüße aus der Küche betreibt. Sie bepflanzte Hühnereier und arrangierte diese zusammen mit etwas Moos und sonstiger Osterdeko in einem hübschen rosaroten Eierkarton. Das wollten wir auch! Und zwar sofort! Die Kartons waren schnell bestellt, die sonstigen Utensilien beim Bummel durch diverse Dekolädchen und Nachbarsgärten zusammen gesammelt. Und dann ging's auch schon los: Wir schichteten Blumenerde in Hühnereier, zupften Moos, drapierten Perlhuhnmollen, Vögelchen und Osterhasen. Dazu ein paar Schokoladeneier und fertig war die hübscheste aller Osterdekos. Die sich im Übrigen auch ganz wunderbar als Mitbringsel eignet! Nichts wie ran, liebe Küchengötter, die Eierkartons sehen wunderschön aus und sind so einfach selbst zu machen. Und liebe Stephanie, vielen Dank für diese tolle Idee!

DIY: Süße Grüße im Eierkarton
DIY: Süße Grüße im Eierkarton
Anzeige
Anzeige
Bettina Müller
Osterbasteln
DIY: Süße Grüße im Eierkarton  

Erst einmal vorneweg: Ich bin alles andere als eine Bastelqueen. Aber ich kann Euch sagen, diese Idee funktioniert auch für Bastelunbegabte einfach richtig gut. Da meine Suche nach Moos leider erfolglos war, habe ich kurzerhand auf Ostergras und auch noch eine Variante mit Kresse zurückgegriffen. Dazu gab es Holzschmetterlinge und -blumen, bunte Filzblumen und Holzeier.

Bettina Müller
Osterbasteln, die zweite
DIY: Süße Grüße im Eierkarton  

Auf diesem Bild sind jetzt alle 3 Kartons, die ich gebastelt habe. 

 

Bei der Kressevariante links vorne habe ich den Eierkarton mit Alufolie ausgelegt, so dass die Kresse theoretisch auch vorsichtig gegossen werden kann. Die Eierschalen habe ich vorsichtig abgewaschen und dann einfach Teelichter (ohne das Alugefäß) hineingesetzt. Das hat von der Größe her perfekt gepasst. Die Kresse-Variante find eich perfekt für ein Osterfrühstück, weil man sich dann auch an der Deko bedienen kann. :-)

Bettina Müller
Osterbasteln: die Mitbringsel
DIY: Süße Grüße im Eierkarton  

Die Idee, die dekorierten Eierkartons zu verschenken bzw. als Mitbringsel mitzunehmen, hat mich wikrlich überzeugt. Meine Kressevariante lässt sich zwar nicht mehr zuklappen, die anderen beiden aber ohne Probleme.

 

Auch praktisch: Die zusammengeklappte Variante schützt die Deko auch vor neugierigen Katzen. ;-) Und lässt sich so natürlich auch super bis zum nächsten Osterfest verstauen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login