Ein Flammkuchen-Rezept zum Verlieben

Welcome, Herbst! Und herzlich willkommen Du leckere Flammkuchen-Zeit. Die herzhaften Ofen-Lieblinge sind immer wieder für eine Überraschung gut.

 Ein Flammkuchen-Rezept zum Verlieben
2
Kommentare
küchengötter Redaktion

Der Flammkuchen gehört für uns zum Herbst wie Äpfel auf den Kuchen. “Erfunden“ wurde das knusprig-krosse Highlight ja im Elsass und die klassische Variante mit Speck, Zwiebeln und Sauerrahm, die schmeckt uns auch ganz hervorragend.  

 

Aber das herrliche an Flammkuchen-Rezepten ist ja, dass sie so flexibel im Bezug auf den Belag und somit so unglaublich vielseitig sind. Klare Sache, dass wir uns hier nicht zweimal bitten lassen und gerne immer wieder neue oder köstlich-altbewährte Flammkuchen-Kreationen ausprobieren.

 

Et voilà, heute ist unsere Wahl auf den Flammkuchen mit Ziegenkäse und Birne gefallen. Unser Rezept glänzt – wie der Name schon sagt – mit Ziegenkäse und Birne und ist mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit DAS perfekte Flammkuchen-Rezept für diesen Herbst.

 

Obwohl ... Es ist ja längst kein Geheimnis mehr, dass es in der Küchengötter-Redaktion ein unumstrittenes Lieblings-Flammkuchen-Rezept gibt, das sich eisern – oder sollten wir lieber sagen, köstlichst “auf dem Thron“ hält: der Flammkuchen mit roten Zwiebeln

 

Am besten, Ihr macht jetzt selbst den “Flammkuchen-Test“, liebe Küchengötter und sagt uns, welches Flammkuchen-Rezept Euer Favourite ist? Oder habt Ihr ein ganz anderes Rezept, das bei Euch immer und immer wieder auf den Tisch kommt?

 

Noch mehr tolle Flammkuchen-Rezepte findet Ihr in unserem großen Flammkuchen-Specia

 

 

Anzeige
Anzeige
Gaston
Flammkuchen

Oh ja, Flammkuchen sind was feines und man kann damit auch sehr schön probieren was dazu passt. Ich wohne ja nur ein paar Kilometer entfernt vom Flammkuchenland. Aus Lothringen kenne ich auch süßen Flammkuchen mit Mirabellen und Äpfeln und Sauerrahm. Es geht sogar mediteran mit Oliven Schinken und und Tomaten. Nein, das ist was ganz anderes als Pizza.

Aphrodite
Auch schon mit dem Einkaufswagen...

... um das Kühlregal mit dem Federweißer geschlichen. Mein Favorit wird dieses Jahr der Flammkuchen mit Birne sein. Preiselbeeren, frisch gibt es noch bis Ende September. Alternativ halte ich nach Vogelbeeren Ausschau. Vogelbeeren werden nach dem ersten Frost süßer oder müssen alternativ eingefroren werden, damit die Beeren die Bitterstoffe verlieren. Also steht auch der Zwiebel-Flammkuchen bei mir ganz oben auf der Liste. Mit etwas Roggenmehl gebacken, heißen die Flammkuchen im Norden Schwedens (frei übersetzt) Tunnbröd. Niemand würde dort die Fladen zu Flammkuchen verbacken, gebe ich ja zu. Aber niemand im Norrland trinkt auch Federweißer. Die letzte Weinrebe vor dem Nordpol steht meines Wissens auf Sylt, was die deutschen Gefilde angeht. Und natürlich trinken auch Schweden Wein: Wenn man hinüber in die Ostsee springt, landet man in Gotland.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login