Feine Rezepte mit Steinpilzen

Im Herbst haben Steinpilze Hochsaison. Klassische und schnelle Rezepte nicht nur für den Alltag sowie praktische Zubereitungstipps haben wir für Sie zusammengestellt.

Feine Rezepte mit Steinpilzen
1
Kommentare
küchengötter Redaktion

Im September beginnt für Steinpilze die Hauptsaison. Das Fleisch des Steinpilzes ist sehr fest, deshalb der Name „Steinpilz“. Doch wie bereitet man den Steinpilz am besten zu? Zum Beispiel können Sie die Pilze ganz einfach in Streifen schneiden und in einer Pfanne mit Butter oder Öl schwenken. Geben Sie Sahne hinzu, ergibt das die Grundlage für eine köstliche Nudelsauce. Mit Brühe aufgekocht und gemixt entsteht eine wunderbare Pilzcremesuppe. Wie Sie Steinpilze und auch andere Pilzsorten wie z.B. Champignons oder Austernpilze richtig zubereiten, sehen Sie in unserem Küchenpraxis-Video rund um Pilze...


Vom schnellen Abendessen bis zum raffinierten Geschenk aus der Küche

 

Nach einem langen Spaziergang am Wochenende wärmt uns eine Kartoffelsuppe mit gebratenen Steinpilzen richtig auf. Und am Sonntag verwöhnen die klassischen Rindsrouladen mit Steinpilzsauce unseren Gaumen. Auch unter der Woche muss man nicht auf den köstlichen Steinpilz verzichten. Für ein schnelles Abendessen eignet sich besonders das Steinpilzomelett oder die Pilzquiche. Sollten Sie Kartoffeln vom Vortag übrig haben, dann können Sie diese zu Schupfnudeln verarbeiten – eine ideale Beilage zum herzhaften Pilzragout. Außerdem haben wir einen Extra-Tipp, wenn Sie auf der Suche nach einer individuellen und persönlichen Geschenkidee sind: Wie wäre es da zum Beispiel mit einem selbstgemachten Steinpilzöl? Füllen Sie das Öl in ein schönes Gefäß, der Beschenkte wird sich sicher freuen.

 

Eine weitere Auswahl an herzhaften Gerichten finden Sie in unserer Galerie Rezepte mit Steinpilzen. Allerdings währt die Steinpilzsaison nur kurz, nämlich bis Ende Oktober. Doch kann man den Steinpilz gut trocknen oder einlegen, um lange in seinen Genuss zu kommen.

Anzeige
Anzeige
kurbis
Steinpilzcarpaccio

Vielen, Dank für die tollen Anregen, sehr gute Darstellung. Doch wenn man ganz frische Steinpilze hat, sollte man sie so nehmen "wie sie sind". Das Aroma voll genießen . s. http://www.kuechengoetter.de/sitemap/recipe-info/2105774.html

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login