Fünf für: den Osterbrunch

Eine Küchengöttin lädt zum Osterbrunch. Das Ziel: Mit Osterbrot, süßen Cupcakes, raffinierter Butter und ausgefallenem Nudelsalat mächtig beeindrucken.

Fünf für: den Osterbrunch
3
Kommentare
Bettina Müller

Manchmal sollte man einfach zweimal überlegen, bevor man den Mund aufmacht. Auf diesem Weg hätte ich mir beispielsweise einiges an Arbeit ersparen können. Hätte ich noch einmal darüber nachgedacht, hätte ich vor zwei Wochen meinem Freund bestimmt nicht voller Euphorie verkündet „Dann lass uns doch einfach alle zu einem Osterbrunch einladen“, als er meinte, wir könnten ja mal unsere Freunde zum Essen einladen.

Der Vorschlag kam erwartungsgemäß prima an und nun steh ich da mit meiner Einladung zum Osterbrunch. Nur weil er meine Idee super fand, heißt es nämlich natürlich (vermutlich) noch lange nicht, dass mein Freund mir auch helfen wird. Ok, er stellt mit seinem großen Esstisch eine prima Location zur Verfügung und seine an kleinen Altersmacken leidende Kaffeemaschine wird nur er höchstpersönlich anfassen - doch Essen zaubern? Wozu hat man denn eine Küchengöttin als Freundin?

 

Mit welchen Rezepten kann ich meine Gäste denn begeistern?

Also stehe ich nun da und überlege, wie ich unsere Freunde am besten begeistern kann (die Erwartungen an mich als Küchengöttin sind natürlich nicht sehr klein), aber vor dem Osterbrunch nicht unter einem Berg von Arbeit begraben werde. Die Basics sind schon mal klar: Es wird einen Obstsalat geben, verschiedene Brotaufstriche, Marmeladen und natürlich Schokoladenpudding (ja, der gehört bei mir einfach dazu). Und was noch? Hier kommen meine aktuellen fünf Favoriten für den Osterbrunch:

 

Nudelsalat Ham & Eggs - Weil ich einfach die Kombination aus Spiegelei und Speck liebe und gleichzeitig finde, dass zu einem Brunch auch ein sättigender Salat gehört. Mit diesem Rezept kann man also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Osterbrot - Das  perfekte Rezept, um ein leckeres, frisch gebackenes Brot auf den Tisch zu bringen. Ich kann es nämlich ganz leicht schon am Vorabend des Brunches zubereiten. Jetzt darf ich nur nicht vergessen, auch noch herzhaftes Brot und Semmeln zu besorgen.

Lachsschnecken – Was wäre denn ein Brunch ohne Lachs? Diese gerollte Variante mit Quark und Schwarzbrot lässt sich auch super vorbreiten und macht doch richtig was her, oder?

Mangobutter – Die fruchtige Butter wird meine geschmackliche Überraschung für den Osterbrunch. Wenn ich genug Zeit habe, werde ich außerdem noch eine Butter mit Ananas und Frühlingszwiebeln vorbereiten.

Würzige Möhren-Cupcakes – Ja, sie sind vielleicht etwas aufwendiger, aber wer kann denn so süßen Cupcakes widerstehen?

 

Was natürlich auch nicht fehlen wird sind bunte Ostereier, Osterglocken und ein paar Schokohäschen. Hach, jetzt bekomme ich doch richtig Lust auf den Osterbrunch und würde mich am liebsten sofort in die Küche stellen. Vielleicht ist es ja manchmal doch nicht so schlecht, den Mund aufzumachen, ohne vorher nachzudenken…

 

 

 

Mehr aus der Fünf für...-Reihe:

 

Fünf für...die Sommerparty Jede Menge hungrige Gäste im Garten? Mit Mini-Cheeseburgern, Avocado-Sandwiches und Panna Cotta in Gläschen kommen sicher auch nächstes Jahr alle gerne wieder!

 

Fünf für...die Kirsche Echt französisch als Clafoutis, verfeinert mit Ziegenkäse und hübsch verpackt in Blätterteig oder einfach als luftig leichtes Soufflé - meine liebsten Rezepte mit Kirsch.

 

Fünf für...ein Ei "Ein Ei für alle Fälle" oder "Ein Ei kommt selten allein" - Bald ist Ostern und dann heißt es: Manege frei für mein Hühnerei! Fünf Rezepte von im Glas bis aufs Brot.

 

Fünf für... die Mama Gugelhupf auf Pralinengröße geschrumpft, Cupcakes mit Perlen oder tütenweise rosa Trüffel - Zum Muttertag dürfen Geschenke etwas niedlicher, süßer und bunter daherkommen.

 

Fünf für...Zimt Ob orientalisch im Kaffee, als kulinarischer Clou in der Creme oder ganz klassisch im Plätzchenteig - meine fünf Lieblingsrezepte mit Zimt.

 

Fünf für...die Nuss Ob versteckt in einer Quiche, karamellisiert aus der Pfanne oder fein zermahlen mit Gemüse zubereitet - So lecker waren die übrig gebliebenen Weihnachtsnüsse noch nie.

 

Fünf für...Zuckerguss Zuckerguss macht die Welt ein Stückchen süßer, bunter, klebriger und vor allem einfach heiler - meine fünf Lieblingsrezepte mit Zuckerguss.

 

Anzeige
Anzeige
senftöpfchen
Kann ich kommen?

Das ist aber göttlich, etwas anders und etwas Arbeit, aber diese Ideen, einfach gut. Mangobutter auf ein frisches Brötchen mit den Lachsröllchen  zusammen bestimmt ein Versuch wert. Finde die  Nudeln Ham& Eggs ein tolle Idee.  Osterbrot backen, das muss ich  mir gleich mal auf meine Liste setzten. Ja und Möhrenmuffins, absolut köstliches Rezept,   sind unbedingt was für Ostern, zum Vorbereiten würde ich aber einen Möhrenkuchen machen, der ist gut 1-2 Tage vorher gebacken,  damit nicht zuviel Arbeit ansteht und der Brunch gemeinsamt richtg schön genossen werden kann. Viel Spaß und liebe Grüße von senftöpfchen.

Bettina Müller
Danke für den Tipp

Hallo senftöpfchen,

 

schön, dass dir meine Rezeptzusammenstellung so gefällt. Und ja, mit den Cupcakes hast Du wohl Recht: ein Möhrenkuchen ist vorbereitungstechnisch wirklich praktischer. Mal sehen, in welcher Stimmung ich kurz vor Ostern bin. :-)

Tolle Idee

Die Idee für eine Einladung zum Brunch finde ich toll, das haben wir nämlich auch vor. Allerdings erst für den Sommer, und zwar draussen. Um mir einen Teil der Arbeit zu ersparen werde ich es allerdings nicht als Einladung im eigentlichen Sinne formulieren. Jeder der "eingeladen" ist, bringt nämlich einfach einen Teil für den Brunch selber mit. So hält sich mein Aufwand in Grenzen, niemand muss das Gefühl haben, ein Gastgeschenk mitbringen zu müssen und alle haben ihren Spass, sind satt und zufrieden.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login