Fünf für... ein Ei

"Ein Ei für alle Fälle" oder "Ein Ei kommt selten allein" - Bald ist Ostern und dann heißt es: Manege frei für mein Hühnerei! Fünf Rezepte von im Glas bis aufs Brot.

Fünf für... ein Ei
2
Kommentare
Maike Damm

"Irgendwann muss einmal jemand auf die Idee gekommen sein, ein Ei in die Pfanne zu hauen, um dann zu entdecken, dass die Glibbermasse darin fest und lecker wird. Schon genial, oder?" philosophierte Sebastian beim letzten Küchengötterkochkurs während er den Teig für ein Omelett anrührte. Sofort erschien vor meinem inneren Auge ein Neandertaler, der - bewaffnet mit einem kleinen Meißelstein - vorsichtig ein Ei rings um die Kuppe herum aufschlägt und den glibberigen Inhalt auf einen heißen Stein flutschen lässt. Geboren war das Spiegelei!

 

Was mach' ich bloß aus meinem Hühnerei?

 

Heute ist es schon weit schwieriger, aus einem Ei was wirklich Neues zu zaubern. Selbst wenn man die Moleküle in Einweiß und Dotter so genau unter die Lupe nimmt wie ein echter Küchenphysiker, kommt vielleicht ein besonders luftiges Soufflé heraus, aber eben auch nichts anderes als ein Soufflé. Weil's schneller geht und immer schmeckt, landet mein Ei unter der Woche meist in einem Käseomelett. Samstags kommt es dann als 5-Minuten-Ei im Becher auf den Frühstückstisch und sonntags zur Abwechslung als würziges Rührei mit Tomaten und frischen Kräutern.

 

Fünf Rezeptideen rund ums Ei

 

Bald ist Ostern und dann kommt das Ei ganz groß raus - hier die, wie ich finde, schönsten Rezeptideen zum Fest:

 

  • Asia-Eier im Glas Lasst Euer Ei im Glas glänzen! Wir haben das Rezept bereits im Küchengötterkochkurs "Alles auf Asien" getestet und auch ein Dienstagskochen damit bestritten. Die bunte Mischung aus einem einem gekochten Ei, Frühlingszwiebeln, geröstetem Sesam, Ingwer und Forellenkaviar hat sich nur einer ausgedacht: Sebastian.
  • Frühling aufs Brot Richtig gelesen, holt Euch den Frühling auf den Frühstückstisch! Mit Gartenkresse und Radieschen eignet sich dieser pikant-würzige Aufstrich prima für den Osterbrunch oder als Dip zu Gemüsesticks.
  • Eier im Töpfchen Warum nicht mal das Frühstücksei ohne Schale direkt im Förmchen servieren? Aufgepeppt mit Schinken und Schnittlauch perfekt fürs Brunchbüffet - auch für kleine Ostergäste.
  • Kräutersalat mit verlorenen Eiern Versteckt Euer Ei doch mal in einem bunten Kräuterstrauß! Schmeckt nicht nur gut, sondern liefert ganz nebenbei auch noch viele Mineralstoffe.
  • Eier im Kräuterteich Kerbel, Petersilie, saure Sahne, fertig ist der Kräuterteich.

 

Wann stammt ein Ei von einem glücklichen Huhn, wie lange hält sich ein Ei mindestens und warum ist ein Ei manchmal mit einem Doppel-D bedruckt? Alles rund ums Ei, seine Herkunft, Verwendung und Güteklasse findet Ihr in unserer Warenkunde... Wie Ihr ein Ei richtig kocht oder pochiert, seht Ihr außerdem im Küchenpraxisvideo...

 

Noch mehr Rezepte, Ideen und Tipps rund um Ostern gibt's in unserem Osterspecial.

Anzeige
Anzeige
sparrow
Was man aus Eiern auch noch machen kann
Fünf für... ein Ei  

In der Zeit vor Ostern blase ich gerne Eier aus, wenn ich z.B, Rührei oder Pfannkuchen mache. Gut geht das, wenn man mit dem Eierpicker ein Loch in das Ei sticht und dann mit einem kleinen Kreuzschraubendreher mit kreisenden Bewegungen das Loch vergrößert. Mit einem Rouladenspieß das Eigelb im Ei durchstechen. Dann lässt es sich besser ausblasen. Die Eier gut mit Spülmittel spülen, dann nehmen sie die Farbe besser an.

Ich schneide aus weißem Papier kleine Scherenschnitte befeuchte sie und lege sie auf das Ei. Jetzt wird ein Stück einer alten Nylonstrumpfhose darum gebunden. Ich koche Rotholz, Blauholz, Zwiebelschalen, auch Rote Beete und Spinat sind geeignet. Die Farben gebe ich in Joghurtbecher und färbe die Eier darin.

Für das Ei auf dem Foto habe ich Blätter von Winterlingen auf das Ei gelegt, kleine Stücke Zwiebelschalen dazu und ein Stück Strumpfhose darum gebunden. Gefärbt ist dieses Ei mit Blauholz.

Zum Schluss ziehe ich mit einer Häkelnadel ein Bändchen durch das Ei und verknote es..

lalinea1965
Vom Fach

Liebe Trudel, ich bin ja nun halbwegs vom Fach....und ich darf Dir ein großes Lob aussprechen...Deine Eier sind sehr hübsch geworden. Ich finde besonders toll, wie gestochen die Motive zu sehen sind und wie intensiv die Naturmaterialien färben.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login