Fünf neue Rezepte aus der Community im Januar

Neue Rezepte aus der Community, die uns im Januar besonders aufgefallen sind – raffinierte Leckereien für die kalte Jahreszeit.

Fünf neue Rezepte aus der Community im Januar
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Die Küchengötter haben sich nicht lange in Feiertagsstimmung verkrochen und uns auch im Januar wieder mit tollen Rezepten verwöhnt. Neben so mach einem raffinierten Pralinen-Rezept für unseren Valentinstags-Pralinen-Auflauf haben uns auch noch ein paar andere Rezepte richtig begeistert. Hier sind sie: unser Top-5-Community-Rezepte im Januar.

 

Dank Arancias Rezept für Körner-Knäckebrot hat das Frühstück der Küchengötter mal wieder richtig viel Biss: Dinkelmehl, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen, und Kürbiskerne geben dem Knäckebrot den richtigen körnigen Pfiff. Und Arancia verspricht auch noch, dass es richtig schnell gelingt. Also am besten gleich nachbacken.

 

Küchengöttin OrganicCottage hat uns gezeigt, wie man auch im Winter nicht auf aromatischen Caprese verzichten muss: Sie serviert einfach Winterlichen Caprese mit Rote Bete und Petersilienpesto. Die Kombination aus Mozzarella mit Roter Bete könnte der Tomate ganz schnell den Rang ablaufen.

 

Wer es im Winter etwas deftiger mag, kann sich ja mal am Sauerkrautstrudel mit Lauch von unserer KleineKöchin wagen. Mit Strudelteig aus dem Supermarkt gelingt der herzhafte Strudel in Windeseile und passt perfekt zu den kalten Temperaturen vor der Tür.

 

Natürlich sind auch die Naschkatzen bei den Küchengöttern im Januar nicht zu kurz gekommen. Belledejour hat uns mit ihrer Bananentarte mit Zitronenboden begeistert. In ihrem Rezept beschreibt Belledejour Schritt für Schritt, wie man einen Mürbeteig zubereitet und blind bäckt. Mit dieser Anleitung kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

 

Und auch für das Rezept vom Masterchef, das es in unsere Top 5 geschafft hat, braucht Ihr den Backofen: Mohn-Minigugelhupf. Mit diesem Rezept zaubert Ihr blitzschnell kleine, raffinierte Kuchen mit Mohn und Rum. Sie sind das ideale Mitbringsel oder auch perfekt, wenn sich kurzfristig Gäste angekündigt haben.

 

 

Das war es schon wieder, mit unserer Top 5. Doch nur, weil wir diese Rezepte besonders erwähnt haben, heißt es nicht, dass die anderen Rezepte es nicht wert sind, ausprobiert zu werden. Ganz im Gegenteil! Wir wünschen Euch viel Spaß beim Rumstöbern in unseren vielen anderen Rezepten.

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login