Fünf neue Rezepte der Community im Mai

Neue Rezepte aus der Community, die uns im Mai besonders aufgefallen sind und den Frühsommer von seiner schönsten Seite zeigen.

Fünf neue Rezepte der Community im Mai
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Liebe Küchengötter, der Mai hat sich dieses Jahr mal wieder (meist) von seiner schönsten Seite gezeigt und trägt seinen Beinamen Wonnemonat eindeutig zu recht. Und auch Ihr habt die Geschmacksnerven mal wieder richtig verwöhnt und uns vor die Qual der Wahl gestellt: Denn am Ende jedes Monats steht bei uns bekanntlich die Wahl unserer Top-5-Community-Rezepte an. Also Rezepte der Küchengötter, die uns aus irgendeinem Grund besonders gut gefallen. Der heimliche Star unserer gewählten Rezepte: Rhabarber. Und hier sind sie: unsere Top-5-Community-Rezepte im Mai

 

Los geht es mit einer raffinierten Suppe von Küchengöttin sukap, die uns richtig neugierig gemacht hat: Aus Paprika, Rhabarber und Gurken zaubert sei eine fruchtige Suppe, die richtig Lust auf mehr macht und auch rein optisch der Knaller ist: Paprikasuppe mit Rhabarber.

 

Alles andere als verstecken muss sich auf der Thunfisch, der im Mai bei Rinquinquin auf den Tisch kam: Thunfisch „mi-cuit“ mit Sesamkruste. Das Thunfischfilet sieht so fantastisch aus, dass wir – ganz im Gegensatz zu dem Fisch – fast blass vor Neid werden.

 

dieneueköchin hat uns im Mai verraten, wie sie ihren Rhabarbersirup zubereitet. So steht einem Sommer mit erfrischender Rhabarbersaftschorle nichts mehr im Weg.

 

Bleiben wir gleich beim Rhabarber und wagen einen Blick in Aphrodites Backofen: Sie hat mal wieder bewiesen, wie experimentierfreudig sie ist und einen Oops Upside-down Cake mit Rhabarber und Erdbeer-Schaumküssen kreiert. neugierig geworden? Dann am besten gleich nachbacken.

 

Und schon sind wir bei unserem letzten Rezept-Favoriten angekommen. Auch süß und fruchtig, aber dieses Mal ohne Rhabarber: Wir haben uns in unkreativs Weiße Schokoladen-Himbeer-Muffins verguckt. Das Rezept klingt so simpel und gleichzeitig lecker, dass man am besten gleich die doppelte menge backen kann. Aufgegessen werden sie garantiert alle.

 

Das war es schon wieder, mit unserer Top 5. Doch nur, weil wir diese Rezepte besonders erwähnt haben, heißt es nicht, dass die anderen Rezepte es nicht wert sind, ausprobiert zu werden. Ganz im Gegenteil! Wir wünschen Euch viel Spaß beim Rumstöbern in unseren vielen anderen Rezepte. 

 

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login