Fußball – Schweinebraten 0:5

500 Tore, 3 Kilogramm Schweinebraten und eine kochbegeisterte Männer-Meute: die Küchengötter haben mal wieder zum Fußball-Kochkurs gerufen. Ein Erfahrungsbericht.

Fußball – Schweinebraten 0:5
2
Kommentare
Bettina Müller

Unser Männer-Kochkurs, der traditionell im Januar stattfindet, hat langsam schon richtigen Kultstatus. Und jedes Mal, wenn ein großes Fußballturnier ansteht, schlage ich vor, ihn auch im Sommer unter dem Fußball-Motto stattfinden zu lassen. Denn die Steigerung eine Männer-Kochkurses kann doch nur noch ein Männer-Kochkurs mit Fußball sein, oder?

 

Letzten Donnerstag war es dann auch so weit, die Küchengötter öffneten ihre Pforten für den Männer-Kochkurs zu WM. Ganz bewusst an einem spielfreien WM-Tag, damit auch niemand zu sehr vom Kochen abgelenkt sein sollte. Da der Fußball aber auf keinen Fall fehlen durfte, liefen im Hintergrund die 500 besten Tore der Welt auf DVD.

 

Und, ob Ihr es glauben könnt oder nicht, die meisten Kochkurs-Männer haben nicht eines davon gesehen! Wie auch bei unserem Männer-Kochkurs zur EM stand für die Herrschaften das Kochen lernen ganz im Mittelpunkt und die einzige Dame des Abends, also meine Wenigkeit, zeigte die größte Begeisterung für den Ballsport.

 

Aber mal ganz ehrlich: Könnte es eine schönere Bestätigung für unseren Kurs und die gemeinsam zubereiten Speisen geben?

 

Und die hatten es wirklich in sich: Nachdem die zum Aperitif gereichten Tomatenbrote mal wieder bewiesen, wie gut die einfachsten Dinge sein können, ging es zur Vorspeise mit einem Snack weiter, der bei unseren Männern in Zukunft bestimmt bei keinem Fußballabend mehr fehlen wird: Käsekrapfen mit einem feinem Senf-Dip. Obwohl wir der festen Überzeugung waren, viel zu viele zubereitet zu haben, blieb keines der Bällchen übrig. Der wahre Star des Abends war dann aber trotzdem ein anderer: unser Schweinebraten, der auf einem Salzbett gegart wurde. Das mit so wenig Aufwand so ein saftiger und zarter Braten auf den Tisch landen kann, konnte niemand so Recht glauben. Alle waren restlos begeistert. Und auch die überbackenen Kartoffelspieße mussten nicht lange auf ihre Abnehmer warten. Beim Dessert gab’s dann noch Unterstützung für den Vitaminhaushalt: karamellisierte Mangos aus Brasilien und damit auch noch ein kurzer Abstecher ins WM-Gastgeberland.

 

Liebe Männer, es war mir ein Vergnügen, mit Euch zu kochen und alleine Fußball zu gucken! Und eines ist jetzt schon klar: Das machen wir mal wieder ...

 

Auch Lust auf einen Küchengötter-Kochkurs in München bekommen? Dann gleich bei unseren Terminen vorbeischauen und anmelden ...

Fußball – Schweinebraten 0:5
Fußball – Schweinebraten 0:5
Fußball – Schweinebraten 0:5
Fußball – Schweinebraten 0:5
Fußball – Schweinebraten 0:5
Fußball – Schweinebraten 0:5
Fußball – Schweinebraten 0:5
Anzeige
Anzeige
Bettina Müller
@sunnysunday

Verrückt, oder? Aber am Ende lag es vielleicht doch einfach an unseren guten Rezepten. ;-) Denm Salzbraten solltest du wirklich mal ausprobieren, da war wirklich köstlich. Wir haben ihn mit Schweinenacken zubereitet.

Sebastian Dickhaut
Kein Fernsehen beim Essen

Und beim Essen haben sie sogar den Fernseher ausgemacht (und Bettina hat ihn danach wieder angemacht). Ich predige das ja auch immer, aber das wär die einzige Chance für mich gewesen, wenigstens ein paar Tore zu sehen! Konsequente Kerle halt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login