Gewürze und was dazu

Weihnachtsgeschenke gesucht? Ab sofort bekommen Sie jede Woche einen exklusiven Geschenktipp aus der Küchengötter-Redaktion! Tipp No 6.

Gewürze und was dazu
1
Kommentare
Marina Angelaki

 

Immer die gleiche Frage am 23.12.: Was schenke ich bloß Menschen, die scheinbar alles haben? Ein paar Winter waren die klassisch schönen Salz- und Pfefferstreuer von Alessi mein Favorit. Dieses schnörkellose Duo passte zu allen Kücheneinrichtungen und Freunden. Nun sind fast alle damit versorgt und ich muss wieder kreativ werden.

 

Nach einem Besuch auf dem Münchener Viktualienmarkt und im neuen Gewürzladen von Alfons Schuhbeck steht fest: Dieses Jahr wird es unter dem Weihnachtsbaum duften!

 

Sehr spannend finde ich exotische Gewürze, die nicht im Supermarkt erhältlich sind. Asia-Läden, Gewürzstände auf Märkten und Gewürzshops sind für mich daher eine wahre Fundgrube. Ich lasse mich gerne allein durch den Geruch und die Farbe leiten.

 

Die Gewürze verschenke ich im Duo mit einem passenden Gerät oder einem passenden Gewürzkochbuch.

 

Mein Weihnachtspäckchen Nummer 1:

Getrocknete Granatapfelkerne mit Kochbuch

Zugegeben, getrocknet habe ich sie noch nie probiert. Aber im Kochbuch klingt es schon so spannend: Man bekommt die Kerne ganz oder gemahlen und Sie schmecken erfrischend süßsauer. Sie eignen sich für Fleischgerichte, Gemüsecurrys oder auch Desserts. Ein zartes Stück Fleisch mit einer Granatapfelsauce klingt doch sehr verlockend.

Dazu passt mein derzeitiges Lieblingsbuch „Das große Buch der Kräuter und Gewürze“ von Teubner. Schon allein das Blättern ist ein wahrer optischer Genuss.

 

Mein Weihnachtspäckchen Nummer 2:

Mahleb und Mastix mit Mörser

Mahleb, oder auch Felsenkirsche, sind kleine ovale Samen, die gemahlen in arabischen Ländern - und auch in meinem Heimatland – Kuchen und Brot würzen.

Mastix ist ein Strauch, der ein kaugummiartiges Harz liefert. Damit werden in Griechenland Desserts und Gebäck gewürzt.

Beides gehört für mich in einen griechischen Hefezopf. Da beides im Mörser gemahlen werden muss, gibt es dazu einen Marmor-Mörser und das Familienrezept für den Hefezopf.

 

Auch im Internet  gibt es sehr gute Adressen, leider fehlt hier für mich das olfaktorische und haptische Erlebnis:

www.1001gewuerze.de

www.weltdergewuerze.de

und viele weitere Anbieter..

 

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten aus Blog, TV und Community informiert werden? Dann klicken Sie hier und bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Anzeige
Anzeige
Solera
Kommt gut an...

.. für jeden der gerne kocht. Habe auch schon Gewürze als kleines Mitbringsel, z.B. wenn man zum Essen eingeladen ist, verschenkt. Ist also nicht nur was für Weihnachten. Toll ist die Verpackung in einer kleinen Box, Gewürze und vielleicht noch das passende Rezept dazu und schon ist ein besonderes Geschenk fertig.  :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login