Happy Birthday Basic Cooking!

Zehn Jahre ist es jetzt her, dass das orange Quadrat mit der gelben Zitrone drauf in die Buchläden kam. Wir feiern mit einem Film und vielen Aktionen.

Happy Birthday Basic Cooking!
9
Kommentare
Sebastian Dickhaut

Jubiläen sind immer so eine Sache, vor allem für Leute, die nicht von Anfang an dabei waren. Da steht dann da vorne einer und hält eine steife Ansprache und unten an den Tischen überbieten sie sich im Ausgraben alter Geschichten und sagen immer wieder, „ja früher.” Und der Jubilar sitzt dabei und fragt sich: „Und heute?” Bis dann die Enkel Laptop und Beamer reinholen und ihren Film zeigen: „Generation Upload - wenn Opa heute 18 wäre.” Dann: Riesenstimmung im Saal und Opa wischt sich Lach- und Rührungstränen auf einmal von der Backe.

 

Ganz so weit ist es mit Basic Cooking noch nicht, denn zehn Jahre reichen für kein Jubiläum, auch wenn das heute für ein Kochbuch schon eine verdammt lange Lebenszeit ist. Deswegen haben wir auch einen kleinen Film darüber gedreht. Die Idee dazu ist fast so alt wie Basic Cooking selbst. Als das Buch 1999 erschien, war es erst Mal nur ein Experiment. Die alte Tante GU wollte ein junges Grundkochbuch machen, für Leute, die eigentlich gar nichts mit Kochen am Hut hatten oder die sich ihre Rezepte in Zeitschriften und langsam auch im Internet (damals gab es dort allerdings nur bleigraue Rezeptdateien) zusammensuchten. Weswegen dieses Kochbuch dann auch wie eine Zeitschrift aussehen und auch ein bisschen wie Internet sein sollte (das ja damals jenseits der bleigrauen Rezeptdateien durchaus schon bunt und flink war).

 

Ein Experiment, das durch die Decke ging

 

Tja, und dann wurde dieses Kochbuch für Leute, die keine Kochbücher kaufen, nicht nur von denen gekauft, sondern auch von denen, die schon Kochbücher hatten und manchmal sogar schon kochen konnten oder die einfach bloß so lässig sein wollten wie Leute, die keine Kochbücher kaufen. Nur sah das bei ihnen  in der Küche nicht so bunt aus wie bei unseren Basic-Models Gabi, Jana und Markus in deren Küchen (die natürlich nicht deren Küchen waren, aber dass die drei alle aus dem Kollegen-, Familien- und Freundeskreis von GU kamen und dass das auch bei den heutigen Models nicht anders ist, das stimmt schon).

 

Und irgendwann schwappte dann die Nachricht bis nach Australien, wo ich gerade am Strand vorm Schreibtisch herum saß und drüber nachdachte, was ich eigentlich bis zu Olympia 2000 alles übers Kochen und Essen in diesem Land schreiben sollte. Da also schwappte die Nachricht ans Ufer, das Basic Cooking daheim in Deutschland gerade durch die Decke ging.

 

Bald darauf saß auch Basic-Mama Sabine Sälzer mit am Strand und wir überlegten, was wir jetzt mit diesem Erfolg anstellen sollten. „Jetzt braucht es natürlich erst mal ein Basic Baking”, hatte Tante GU daheim schon mal gesagt, denn auf ein erfolgreiches Grundkochbuch folgt immer ein Grundbackbuch, auch wenn das nie so erfolgreich wird. Dafür gab es dann als nächstes Italian Basics, was wir erst mal doof fanden, weil die Rechung „Erfolgsbuch + Erfolgsthema = Doppelerfolg" doch zu offensichtlich war. Dann machte das Schreiben aber doch sehr viel Spaß und der Erfolg des zweiterfolgreichsten Basics auch.

 

Da machen wir doch einen Film draus!

 

Als nächstes sollte es auch eine Internetseite zu den Basics geben und einen Kinotrailer. Und da erinnerte ich mich an den einen Leserbriefschreiber, der geschrieben hatte, dass er zwar mehrere hundert Kochbücher besitzt, aber in der Küchen wird nur Basic cooking benutzt.  „Wozu denn?” fragte ich mich. Der Rest ist die Geschichte von diesem Film: Alles, was man mit Kochbüchern machen kann - außer nach ihren Rezepten zu kochen.

 

Dass dieser Film damals nicht kam, hatte Kostengründe, und dass die Basic-Cooking-Seite nicht kam, auch - inzwischen war das Jahr 2000 vorbeigegangen und „die Internetblase geplatzt”. Aber nichts ist schwerer aufzuhalten als eine gute Idee, weswegen wir jetzt im Jahr 2009 nicht nur diesen Film endlich machen konnten, sondern auch noch www.küchengötter.de haben, das eh ein viel besserer Platz dafür ist als das Kino.

 

Küchenbilder, Freundschaftsbücher, Basic-Kurse - so feiern wir weiter

 

Deswegen gibt’s hier noch mehr zur Feier des Buches: Die schönsten Bilder aus den Basics zum An-die-Küchenwand-hängen, die Basics selbst zum Freundschaftspreis und einen Kochkurs mit den besten Basic-Rezepten  mit den Autoren Cornelia Schinharl und Sebastian Dickhaut und weitere Gaststars zum Gewinnen - einfach hier sein Lieblingsbasic wählen und dann ziehen wir daraus die zehn Teilnehmer. Aber jetzt erst mal Schluss mit Ansprachen und Geschenke verteilen - räumt Tische und Stühle aus dem Saal, wir wollen tanzen. Because it’s basic party time!

 

Die ganze Basic-Geburtstags-Aktion gibt es hier auf einen Bilck.

 

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Besser als Kino!

Oh, ich werde diese Woche auch einmal so lässig sein wie Leute, die keine Kochbücher kaufen. Das muss ich unbedingt ausprobieren. Finde aber, das ein gedrucktes Kochbuch viel schöner in der Hand liegt und könnte nie davon lassen.

Tupfen
15 Euro

laut dem Angebot hier und auf der Seite des GU-Shops kostet jedes Basic-Kochbuch 9,95 Euro.. doch im Warenkorb liegt es dann zum Preis von 15,-- Euro und auch die Bestellung wird mit 15,-- Euro bestätigt?

was muss man denn beachten um den "Geburtstagspreis" zu bekommen?

 

sonnige Grüße Tupfen

Ananasbelle
Amazon dito

Na, das ist ja lustig - zwei Preise auf einer Seite.

Erst wollte icdh schreiben „geh zu amazon”, aber bei denen ist noch nicht mal der Freundschaftspreis angekommen - da kosten die Basics immer noch 15 Euro. Dann doch wieder in den guten alten Buchladen gehen?

küchengötter
Freundschaftspreis!

Liebe Küchengötter! Hups, da ist den Kollegen ein kleiner Fehler unterlaufen, bitte habt noch ein wenig Geduld, wir sind dran und innerhalb kürzester Zeit werden die Basics auch tatsächlich für 9,95 Euro erhältlich sein! Seid lieb gegrüßt, Eure Küchengötter-Redaktion

Afrodite
Hi Ananasbelle

ja hallo Ananasbelle, Dich habe ich hier ja schon vermisst. Auf Amazon sind die Preise übrigens richtig, nur auf deren Suchergebnisseite nicht. Schade, dass bei der Freundschaftsaktion nicht Natural Basics aufgelegt wurde. Von meinem musste ich mich nach einem Unfall mit O-Saft leider trennen.

Ananasbelle
Tauchstation beendet

Jau, Afrodite, es hat mir ziemlich nass reingeregnet die letzten Monate und da habe ich mich mal ein bisschen in der Ananas unterm Meer vergraben, die wohl jeder von uns irgendwannmal im Herzen trägt. Aber nun gehe ich wieder an die Luft und freue mich, dass hier oben bei Euch im Küchenhimmel inzwischen richtig der Teufel los ist. (Wo ist nur der Ausnkopf beim Phrasendrescher?)

Tupfen
Fehler behoben

@all. nun stimmt der preis und alle basic bücher sind auch im GU shop für 9,95 Euro zu erhalten.

 

danke liebe @küchengötter für die korrektur!!

Tupfen
runde ecke

hallo ihr lieben kreativen,

warum hat denn z.b. das sweet basic eine runde ecke? und das italien und asian basic nicht?

ist mir irgendwie heute erst aufgefallen ?

 

sonnige grüße tupfen

Sebastian Dickhaut
it’s new!

@tupfen #runde ecke: Das Sweet gehört zur 2. Basic-Generation, die wir mit Basic-Cooking-2 gestartet haben. Die hat nicht nur ein leicht aufgefrischtes Innenlayout, sondern eben auch diese runde Ecke, die bei GU für „Innovationen” reserviert ist - nach zehn Jahren nicht so schlecht.

 

Allerdings gibt es bei den neuen keine Klappe mehr… Und die Streifen, mit denen wir es bei Nr. 2 und Indien probiert haben, sind auch wieder weg, weil nicht sooo beliebt. „Never change a winning sign” & „Wir haben verstanden”, Du weißt?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login