Hummus am Dienstag

Ein Dienstagskochen mit selbst gemachten Hummus und Kartoffeln, denen so richtig eingeheizt wird. Wer dienstagkocht mit?

Hummus am Dienstag
14
Kommentare
Bettina Müller

Obwohl ich ja eine bekennende Fleischesserin bin, hab ich mich in letzter Zeit immer öfter mit vegetarischer Ernährung auseinandergesetzt und bin dabei immer wieder über Hummus gestolpert. Als mir Maike dann noch kürzlich von den Hummus-Supermarkt-Regalen in New York vorschwärmte, die von der Größe her wohl eher den Kühlregalen unserer Milchprodukte gleichen, bin ich dann endgültig neugierig geworden und habe in einem Restaurant Hummus probiert. Volltreffer! Aber Hummus essen im Restaurant kann ja jeder. Ich will wissen, wie er selbst gemacht schmeckt und hoffe, ich kann Euch, liebe Dienstagskocher, auch dazu bewegen. Beim Durchstöbern unserer Hummus-Rezepte bin ich auf dieses hier gestoßen:

 

Tomaten-Hummus mit Ofenkartoffeln

 

Laut Rezept ist es kinderleicht, den Tomaten-Hummus selber zu machen. Und kombiniert mit Backofenkartoffeln klingt es für mich jetzt schon nach dem perfekten Essen auf dem Balkon. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.

 

Und Ihr natürlich! Also, wie sieht es aus, liebe Dienstagskocher, kann ich Euch mit diesem Rezept zum Mitkochen verführen?

 

In diesem Sinne wünsch ich Euch einen guten Appetit und bin gespannt auf Eure Fotos und Bericht! 

 

 

177 Dienstagskochen und die Rezepte dazu:

 

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Maikes DienstagskochbuchMaikes 2. DienstagskochbuchBettinas Dienstagskochbuch und in Bettinas 2. Dienstagskochbuch.


Wie das Dienstagskochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle...

 

Aphrodite
Ein nettes Dabei.

Hummus mit Tomate kannte ich noch nicht, macht aber neugierig. Hummus ohne Tahin kann ich mir allerdings nicht vorstellen. Und mache aus allem eine kleine Vorspeisenplatte. Bei der auch mein Lieblings-Hummus mit Orangen nicht fehlen darf. 

Bettina Müller
Tahin

Liebe Aphrodite, danke für den Hinweis mit dem Tahin. Wäre mir als Neuling beispielsweise gar nicht aufgefallen, das Tahin ganz klassisch in ein Hummus gehört (in diesem Rezept wurde es vermutlich abgewandelt, da es sonst nicht mehr zu "federleicht" passt). Ich werde es vorsichtshalber mal mit einkaufen und dann schauen, ob es mit zum Einsatz kommt.

sukap
als neu-küchengott hier … will ich mitmachen :)

sind abwandlungen gestattet? grüsse, sue

Bettina Müller
Abwandlungen ...

... sind auf jeden Fall erlaubt! Sie machen das Dienstagskochen ja gerade immer so spannend. Wir nehmen alle das gleiche Rezept und am Ende kommen doch so viele verschiedene Leckereien dabei heraus. :-)

JulietteG
Bin mit dabei....

aber ich weiß noch gar nicht wann!? Dienstag und Mittwoch bin ich schon verplant... Donnerstag wartet noch Kohlrabi von zu Hause auf mich, Freitag darf ich bei einer Polizeistreife ab 18.00 mitfahren, also davor nur etwas Schnelles und Samstag bekomme ich höchstwahrscheinlich Besuch! Sonntag wahrscheinlich schon wieder auswärts wegen Fußball und dann fängt alles wieder von vorne an... :) Das Rezept ist aber abgespeichert und wird nachgeholt.... Bis dahin könnt Ihr mir bestimmt auch verraten, ob das Tahin notwendig ist und ich es entsprechend extra kaufen sollte! Ich freue mich aber schon darauf (wenn ich dann mal dazu komme)! 

Liebe Bettina, gedanklich bin ich Dienstag bei Euch, aber mein Zeitplan ist gerade wirklich desaströs! Ich freue mich bereits auf Eure Berichte und werde auch von meinem Nachkochen natürlich erzählen!

nika
Tahin

ist schnell hergestellt und lagert noch bei mir im Kühlschrank. Ich hatte auch vor eine Variation mit Tahin zu machen. Allerdings wollte ich getrocknete Kichererbsen verwenden und mich an dem Tomaten-Hummus beteiligen. Allerdings werde ich es nicht vor Mittwoch schaffen, denn wir haben Dienstag Tag der offenen Tür und dann komme ich traditionsgemäß sehr spät heim.

Rinquinquin
Oh je,

wenn ich das auf den Tisch bringen würde, bekäme ich verständnislose Blicke von meinem Mann, um es mal ganz vorsichtig auszudrücken.

Mit Kichererbsen stehe ich selbst sowieso etwas auf Kriegsfuss, damit verbinde ich keine gute Erinnerungen und wage es daher auch nicht, mit Experimenten anzufangen. Vermutlich bin ich etwas zu einseitig, aber ich muss ja nicht alles können. Davon ganz abgesehen, ist mir die Sache zu einfarbig.

 

 

sparrow
ich bin dabei

Ich werde Hummus in zwei Varianten machen, einmal mit Tomaten und einmal mit Tahin.

Bettina Müller
Montagskochen - aber die Zitrone?

Da es diese Woche nicht anders passt, gab's bei uns gestern schon das Dienstagskochen. Damit der Herr des Hauses überhaupt nicht auf die Idee kommen konnte sich zu beschweren, gab's für ihn noch Steak und Sour Cream. Das erste Urteil zu den Kartoffeln: Sehr sehr lecker. Sie waren außen schön knusprig, innen weich - die werden wir jetzt öfter machen. Das Hummus hat mich aber leider etwas verzweifeln lassen. Ich habe dem Rezept blind vertraut und den kompletten Zitronensaft zu den Tomaten gegeben. Das Ergebnis: Das Hummus war sehr säuerlich, was ich leider gar nciht so mag. Selbst Zucker und Tahin haben das nicht mehr retten können. Man konte es zwar essen, aber ein bisschen enttäuscht war ich schon. Ich kann also allen Dienstagskochern nur den Rat geben, den Zitronensaft vorsichtig zu dosieren (außer ihr mögt es sauer). Von Hummus lasse ich mich aber trotzdem nicht abbringen und werde weiter mit anderen Rezepten experimentieren.

Bettina Müller
Bild vergessen
Hummus am Dienstag  

Jetzt hab ich doch glatt das Bild vom Montags-/Dienstagskochen vergessen, will es Euch aber natürlich nicht vorenthalten. :-)

Chabois
Sehr gut!
Hummus am Dienstag  

Das Tomaten-Hummus hat uns ausgesprochen gut geschmeckt.

Ich habe lediglich ein paar kleine Modifikationen vorgnommen: Die Tomaten und den Knoblauch habe ich zuvor gedünstet und dann mit den Kichererbsen zusammen püriert, da ich sowohl Tomaten als auch Knoblauch nicht gerne roh esse. Ausserdem habe ich ein halbes Bund Petersilie in das Hummus geschnitten; die Kombination Kichererbse - Petersilie ist nämlich, wie ich finde, der Hammer! Die Ofen-Kartoffeln waren gut dazu, aber ein frisches Fladenbrot hätte mir auch gereicht.

Danke für die Anregung, das gab's nicht zum letzten Mal!

(Und das nächste Mal dann auch mit Schwarzkümmel, den habe ich nämlich leider nicht mehr rechtzeitig besorgn können.)

sparrow
sehr gut
Hummus am Dienstag  

sehr gut haben uns die zweierlei Hummus mit Ofenkartoffeln und Gurken-Rettichsalat geschmeckt. Ich bin froh, dass mein Mann so probierfreudig ist. Da macht das Kochen gleich doppelt so viel Spaß. Heute Abend gibt es Gemüsesticks, Hummus und Fladenbrot.

Aphrodite
Holyland.
Hummus am Dienstag  

Dem Hinweis von Maike musste ich doch nachgehen. Ein ganzes Regal voller Hummus. Mit getrockneten Tomaten, mit Salsa, mit Avocado-Püree. Ich habe meinen Hummus nach diesem Rezept gekocht. @Bettina, eine halbe Zitrone auf 250 g :) Wenn es cremiger werden soll, wird Wasser zugefügt. Die Kichererbsen lasse ich aufquellen mit mehrerem Wasserwechseln, 45 min. sachte kochen. Nach 10 min. kippe ich auch das erste Kochwasser weg. Sind die Kichererbsen gar, lassen sich sich in einem Handtuch von der Schale befreien und pürieren. Statt Tahin habe ich Haselnüsse geröstet und mit Öl zerkleinert. Mit getrockneten Tomaten lässt sich Hummus schnell und einfach variieren. Fetakäse, Oliven dazu und ein Fladenbrot, in dem Feta und Tomaten eingebacken waren. Den Hummus hatte ich schon vorbereitet und das war dann das schnellste Dienstagskochen der Welt. Statt Tomatensalsa dazu hätte ich auch Wassermelone nehmen können. Das nächste Mal. Hummus werde ich jedenfalls in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen testen. Das war eine gute Idee.

 

Und zu Oliven im allgemeinen und besonderen: Jetzt habe ich doch am Montag ein Zitat gelesen. "Die Chance als Olive geboren zu werden, ist genauso groß," stammt von Boris Johnson (Bürgermeister von London) auf die Frage, ob er Premierminister von Großbritannien werden könne. Warten wir es ab. Ich schaue mir jede Olive auf dem Teller an.

Bettina Müller
weitere Hummusversuche

@Aphrodite: Genau das Rezept hatte ich mir auch schon für meinen nächsten Hummusversuch ausgeguckt (die rote Butter dazu klingt auch so verdammt gut). Danke für den Mengentipp mit der Zitronen. Ich werde mich vorsichtig herantasten.

 

@alle: Schön, dass das Hummus bei den meisten Dienstagskochern so gut ankam. Beim nächsten Dienstagskochen ist dann Maike wieder dran und hat auch ein tolles Rezept im Gepäck, wie ich gehört habe.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login