ICH KOSTE... Kater

Noch lieber aber kose ich ihn. Wer jetzt was anderes liest, ist selbst schuld. Denn ich weiß es nicht besser - ich hatte noch nicht genug im Leben. Was ich gut finde.

ICH KOSTE... Kater
3
Kommentare
Sebastian Dickhaut

Müssen wir jetzt Witze auf Kosten von Katzen machen? Oder ahnt Ihr wegen Nähe von Fasching, Fassnacht, Karneval, um was es hier geht? Selten wurde ich auf Anhieb so fündig wie beim Sucheln (markenneutrale Bezeichung fürs Suchmaschinennutzen im Netz) nach “Kater Alkohol”.


Wikipedia hat da einen eigenen Eintrag mit dem Beinamen “Alkoholvergiftung”, und sagt, Kater kommt von Katarrh und geht einher mit dem Katzenjammer, der ursprünglich “Kotzenjammer” gehießen habe. Auch hier gilt im Zweifel der schöne Satz: “Manchmal muss man was falsch sagen, damit man richtig verstanden wird.”


Vom Kater verstehe ich nun eher wenig, weil ich eher wenig trinke. Also Alkohol, mit dem ja in vielen Kreisen “Trinken” erst seinen Sinn bekommt, würde sonst ein Alkoholiker einfach “Trinker” genannt werden? Da bekommt der Ratschlag von Ärzten und Müttern, dass man immer viel trinken soll, gleich eine neue… nein, bitte keine Fassnachtsfanfaren hier.


Ich habe bis Mitte Zwanzig so gut wie keinen Alkohol getrunken, weil das in unserer Familie schon jemand anders erledigt hatte, und zwar für uns alle zusammen auf Viertellebenszeit. Und erst als ich aus Frankfurt nach München kam, lernte ich, dass man auch Bier trinken kann - bis dahin kannte ich nur bitteres Pils und schätzte ab und zu einen Apfelwein statt O-Saft.


Einen Rausch hatte ich da aber schon mal gehabt, bei der Musterung in Österreich, die dort damals zwei Tage dauerte, der Bürgermeister fuhr uns mit dem Feuerwehrbus hin und wieder zurück, bei letzterem klapperten wir alle Zuhause der Gemusterten ab, wo man uns die elterlichen Alkoholvorräte aufdrängte - ich erinnere mich noch an ein in Plastik verschweißtes Glas Slibovitz, in dem eine Pflaume schwamm. An einen Kater aber nicht.


Dazu kamen noch ein paar schwere Stunden nach einem Oktoberfestbesuch, bei dem ich mit einem Schlufreund eine Dose Schnupftabak aus einem Bauchladen kaufte und mir nicht klar war, dass ich hier praktisch rauchte zu den Bierlitern. Ich ließ zum Glück dann gleich alles an Ort und Stelle, was eigentlich immer gut ist - raus damit, bevor es ein Kater wird.


Wer spätestens jetzt denkt, dass das hier doch ein wenig unpassend wird, dem gebe ich völlig recht. Auf nach mehr als 50 Jahren auf der Welt finde ich, dass ein Kater am morgen heißt, dass der Abend davor kein guter war. Und mache um Leute mit Morgenkater daher oft schon am Abend zuvor einen großen Bogen.


Ein, zwei Gläser Weißwein (mit Perlen darin noch lieber) oder eine Flasche Bier, nach großen Gelagen ein Schnaps (zwei sind Kopfweh, egal wie teuer), und an Tage mit Grandezza auch gerne mal einen Brandy zum Nachtesspresso - das reicht mir zum Glück, und ohne das bin ich oft glücklicher. Und kose am Morgen dann lieber meinen Kater als einen zu kosten.

 

P.S.: Wenn er aber doch kommen sollte - Miso-Suppe hilft immer! Auch bei allem anderen Unbill der Welt.

Anzeige
Anzeige
Bettina Müller
@Sebastian

Ich freue mich, dass es Roger offenbar immer noch gut geht und Du nichts von ihm probiert hast. ;-)

Das mit dem Ich-habe-noch-nie-einen-Kater-gehabt glaube ich Dir jetzt einfach mal. Nicht, dass das bei mir anders wäre. ;-)  Aber mir ist zu Ohren gekommen, dass Salzstangen und Cola wahre Wunder bewirken sollen, falls der Katzenjammer doch einmal zu groß ist. Sehr abzuraten ist von frisch gepresstem Orangensaft, der ist nicht wirklich sanft zum Magen. 

 

Sebastian Dickhaut
Espresso mit Zitrone?

Hm, wenn Du mir glaubst weil es bei Dir auch so ist, mogelt einer von uns. Oder wir beide? Viielleicht ist das ja richtig arg, wenn man sich noch nicht mal mehr an seine Kater erinnern kann?

 

Anyway, mir wurde mal Espresso mit Zitrone und Honig empfohlen. Was man danach hat, weiß ich allerdings nicht.

Sebastian Dickhaut
Katerpizza
ICH KOSTE... Kater  

Dieses Bild war auch noch in der engen Wahl - ob das beim Absturz war oder beim Abfedern danach, kann jeder selbst raten.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login