Ich nehm' dann mal ab!

SOS-Bikini! Hilfe der Sommer kommt mit Vollgas und meine Bikinifigur im Schneckentempo. Was jetzt? Wer gewinnt das Rennen?

Ich nehm' dann mal ab!
0
Kommentare
Viola Booth

Schon im Januar hat Bettina Euch von den Diät-Vorsätzen für das neue Jahr und dem gnadenlosen Scheitern der Kolleginnen bei ihren Abnehm-Versuchen erzählt. Jetzt – Monate später – gebe ich es zu: Auch ich war damit gemeint. Wenn Bettina nämlich von Kolleginnen spricht, die im Januar über Winterspeck jammern, dann bin ich eine von ihnen. Ja, ich gehöre zu den Frauen, die nie mit ihrem Gewicht zufrieden sind, eigentlich immer was zu meckern haben, aber die Finger einfach nicht von ihrer geliebten Schokolade lassen wollen. Schuldig! Also gab es im Januar auch bei mir den Vorsatz eine Diät zu machen und meinen Körper schon rechtzeitig auf die Frühlingsfigur zu trimmen. Tja, und wie das dann so ist ... der Winter war kalt, der Frühling kam nicht und jetzt hab ich den Salat.

 

Fitnessstudio hin oder her, mein Sport reicht gerade nicht mehr aus, um den Wohlfühl-Faktor aufrechtzuerhalten. Die Sonne scheint (zumindest ab und zu), den Bikini hab ich aus dem Schrank geholt und obwohl er noch passt (puh), ist er gerade nicht mein liebstes Kleidungsstück. Also hab ich jetzt die Wahl: Entweder ich ringe mich dazu durch meinen Januar-Vorsatz im Juni durchzustehen oder ich verzichte dieses Jahr aufs Sonnenbaden. Letzteres kommt für mich nicht infrage, also muss ich da jetzt wohl durch.

 

Also ist jetzt ein SOS-Bikini-Programm angesagt. Wie praktisch, dass ich gerade ein kleines Buch in den Händen hielt, dass vielleicht der Wegweiser zur Bikinifigur sein könnte. Denn es spricht mir geradezu aus der Seele: „Ganz entspannt ein paar Kilos weniger“ heißt es im Handtaschenkochbuch „Abnehmen to go“. „Sie möchten schnell noch etwas für Ihre Bikinifigur tun?“ Ja genau! „Sie haben aber keine Lust auf strenge Diätpläne?“ Exakt! Ich sag ja, das Buch und ich sind Seelenverwandte. Rezepte mit allerhöchstens 500 Kalorien? Ich bin dabei! Für alle, die auch noch auf der Suche nach einem SOS-Bikini-Plan sind, stelle ich Euch hier mal ein paar von den entdeckten Unter-500-Kalorien-Gerichten vor, die ab jetzt auf meinem Speiseplan landen. Wenn das klappt und ein Diät-Tag so lecker ist, könnte ich es auch immer so durchziehen. Dann bräuchte ich wenigstens keine guten Vorsätze für 2014 mehr.

 

Morgens: Wenn ich Lust auf Süßes habe, greife ich zu den Vanillebirnen mit Hafercreme (395 kcal). Wenn es herzhaft sein soll, landet das Vollkornbrot mit Tomaten-Ei (395 kcal) auf meinem Teller.

 

Mittags: An heißen Tagen mag ich meine Suppe kalt. Da könnte dieses Rezept genau richtig sein: Kalte Gemüsesuppe (190 kcal). Und wenn ich Lust auf Fleisch habe, esse ich einfach Ciabatta á la Saltimbocca (385 kcal).

 

Abends: Immer nur Salat ist ja langweilig. Im Diät-Plan gibt es die grünen Blätter jetzt in einer anderen Variante: Hähnchenfilet mit Salat-Stampf (450 kcal). Und wenn es vegetarisch sein soll? Tomaten im Couscous-Bett (465 kcal).

 

Und wie ist die Diät-Lage gerade bei Euch? Seid Ihr schon rundum zufrieden oder finde ich unter Euch auch noch ein paar Gleichgesinnte? Wer hat sein Wunschgewicht schon und ist sommerbereit? Und wer von Euch ist auch noch auf dem Weg dorthin? Wie sieht Euer Weg aus?

 

Hier noch zwei Inspirationen: Abnehmen ohne Diät für alle, die Diäten eigentlich verachten und Schlank im Schlaf für alle, die aufs Schlankschlafen stehen.

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login