In 30 Tagen kochen können

Rezepte, die mir auch als Einsteiger gelingen und jeden Tag was Gutes auf dem Teller? Klingt verlockend, der Alltags-Kochkurs für Genießer von GU.

In 30 Tagen kochen können
2
Kommentare
küchengötter Redaktion

Zum Auftakt Pasta in Lachs-Tomaten-Sahne mit einem bunt gemischten Salat, da kann eigentlich nichts schief gehen. Und doch scheiden sich die Geister, wie der Profi Nudeln kocht. Öl ins Wasser? Salz dazu? Deckel drauf? Im neuen Alltags-Kochkurs für Genießer erfahren wir in aller Kürze, dass der Deckel drauf bleibt bis das Nudelwasser kocht, erst dann das Salz dazu kommt und kein Öl. Darauf folgt auch schon die nächste Lektion für Tag 1: Wie macht man eine klassische Vinaigrette? An einem einfachen Salat erkennt man recht schnell, ob der Koch was kann. Ist er Profi, hält er sich an Essig, Salz, Zucker, Pfeffer, Senf und Öl. Im Handumdrehen entsteht eine herrliche Salatsauce, die sich auf Vorrat im Kühlschrank prima hält.

 

30 Tage, leckere Rezepte und das Menü für Freunde als Finale

 

Wer bisher vom Brutzeln und Schnipseln keine Ahnung hatte, wird mit den neuen Rezepten von GU mit viel Genuss schön satt. Und wer ein bisschen übt, der kann schon bald Freunde oder Familie mit einem tollen Menü verwöhnen. Wie wäre es zum Beispiel mit diesem Sommer-Sonnenschein-Menü:

 

Vorspeise: Mozzarella-Tomaten-Salat

Einfach, schnell und lecker, eine perfekte Vorspeise für ein leichtes Sommermenü.

 

Hauptspeise: Fische vom Blech

Ganze Fische lassen sich unkompliziert zubereiten, nur beim Essen sollte man auf Gräten achten.

 

Dessert: Wassermelonen-Sorbet

Das pure Sommerglück, dieses Dessert ist die beste Erfrischung an heißen Tagen!

Tolle Rezepte

Finde ich eine sehr gute Idee, auch wenn man kochen kann, kann man immer noch was dazu lernen, und wenn es nur um neue Ideen geht. Die ersten drei Rezepte sind schon toll. Danke

Aphrodite
Beim Nudelkochen.

Nun wollte ich doch wissen, was es mit dieser Lachs-Tomaten-Sahne Soße in der Pasta auf sich hat. Bzw. was der Unterschied zu einer Tomaten-Sahne-Lachs Soße ist. Beides schmeckt sehr gut und wird durch die Sahne sehr gefällig, da die Sauce kein großes Augenmerk und Kochzeit braucht. Und seit "Ratatouille" wissen wir: Kochen kann jeder! Aber, was ist dann "In 30 Tagen kochen können"? - So etwas wie das "Seepferdchen" beim Schwimmen?

Nein, bestimmt nicht. Das Versprechen ist ein ganz anderes: In 30 Tagen - mit ein bisschen Übung - mühelos ein komplettes Menü zaubern. Und mit Rezepten, die jeden Tag gelingen. Dann ist auch das Nudelkochen ganz einfach. Siehe in der Leseprobe, Seite 15. Der Topf bleibt beim Nudelkochen offen!

Und wie kam nun das Öl in's Nudelwasser? Wer zu wenig Wasser zum Kochen nimmt, rettet seine Nudeln - damit sie nicht zusammenkleben - mit einem Schuss Öl. Das ist gut gerettet, aber nicht gut gekocht. Und dann finde ich die Checklisten interessant. Da habe ich mich als Anfänger schwer getan und war dann jedes Mal auf die Gnade meiner Mitesser angewiesen. Timing und Organisation muss ja erst einmal von der Hand gehen. Und dann sind auch im Buch neben den Kalorien der KH, Fett und Eiweißanteil ausgewiesen. (Was es hier leider nicht gibt).

So denke ich mal, dass jeder Kocheinsteiger mit diesem Buch gut beraten ist und gut damit zurecht kommt. Das kleine Nudel 1x1 werde ich mit meiner Tochter durchgehen. Dann braucht sie zukünftig das überkochende Nudelwasser nicht mehr von der Herdplatte zu kratzen :)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login