Jetzt geht’s ans Eingemachte!

Obst und Gemüse das ganze Jahr lang genießen? Dank Einmachen kein Problem. Erfahrt mehr ...

Jetzt geht’s ans Eingemachte!
2
Kommentare
küchengötter Redaktion

Wenn der Rhabarber uns im Frühjahr zum ersten Mal begegnet, fällt eigentlich schon der Startschuss in die Einmach-Saison. Während es bei den meisten Obst- und Gemüsesorten erst im Juli zur Erntezeit in die Einmachphase geht, bereitet uns Rhabarber bereits im Frühling viel Vergnügen. Und natürlich wollen wir seine Saison genauso gerne über die Jahreszeiten hinweg verlängern, wie die der Kirschen, Erdbeeren und Co. Was Ihr aus all dem zaubern könnt? Leckere Marmeladen und Konfitüren. Einmachen kann man natürlich auch Gemüse – ob sauer, salzig oder in Öl eingelegt.

 

Egal, ob bei Euch das Einmachen schon mit dem Rhabarber startet oder Ihr erst im Sommer richtig los legt, wir wollen es nicht verpassen Euch richtig darauf vorzubereiten. Und dafür haben wir unser großes Einmachen-Special aufpoliert, Tipps und Tricks parat und viele, neue leckere Rezepte für Euch.

 

Schaut jetzt bei unserem Einmachen-Special vorbei und lasst Euch inspirieren.

 

Liebe Küchengötter, welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Einmachen? Ist das Euer Fall? Und welche Obst- und Gemüsesorten landen in diesem Jahr auf jeden Fall bei Euch im Glas?

 

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Ich warte ja nur darauf...

dass der Holunder blüht. Dann setze ich Holunderblüten-Öl an à la Hans Haas. Das passt gut zu Spargel und Fisch. Und sobald die Akazien blühen, gibt es wieder Erdbeermarmelade mit Akazienblüten. Da bin ich ganz im Blütenrausch.

Jochpoch
Die Gläser stehen schon bereit!

Apfel-Birnen-Kompott, Kirschkompott, Kirschsauce, Kürbissuppe, Erdbeersauce, Hollunderblütensirup und -sekt... ach, schwelg, schwelg, schwelg. Alles wird wieder eingekocht und eingelagert. Ich freu mich drauf.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login