Kochen mit Kräutern und Blüten

Gelbe Löwenzahnblüten zwischen grünen Salatblättern oder selbst gemachter Waldmeisteressig im Dressing bringen den Frühling jetzt auch in den Mund.

Kochen mit Kräutern und Blüten
3
Kommentare
küchengötter Redaktion

Frische Kräuter wie Brennessel, Bärlauch und Waldmeister geben Salaten eine frühlingsfrische Note. Blüten wie die von Löwenzahn, Veilchen und Gänseblümchen bringen zusätzlich Farbe ins dichte Grün. Der Küchenkräuter-König Oskar Marti liebt Feld-, Wald- und Wiesenkräuter und zählt zur Spitze der Schweizer Kochkünstler. Mit Löwenzahn und Waldmeister kreiert er seit 25 Jahren außergewöhnliche Frühlingsgerichte.

 

Frühlingssalat mit Waldmeisteressig

 

Am liebsten pflückt sich Oskar Marti die Zutaten für seine Salate selbst. Waldmeister zählt im Mai zu seinen absoluten Lieblingskräutern. Um seinen Geschmack auch über Monate zu halten, stellt er ganz einfach einen Waldmeisteressig her, mit dem er das Dressing für seine frühlingsfrischen Salatkreationen verfeinert. Wie das geht? Ganz einfach: Den frisch gepflückten bzw. frisch auf dem Markt gekauften Waldmeister einen Tag in die Tiefkühltruhe packen. Holt man ihn dann wieder heraus, riecht er noch intensiver. Dann die Blätter für drei Tage in ganz normalen Obstessig einlegen. Fertig ist der Waldmeisteressig. Olivenöl, Salz und Pfeffer dazu und fertig ist auch schon das Waldmeister-Spezial-Dressing von Kräuterkönig Oskar Marti.

 

Mehr erfahren Sie über das Kraut in der Waldmeister-Warenkunde...

Und hier finden Sie Rezepte mit Waldmeister sowie Waldmeistersirup...

 

Lust auf Löwenzahn und seine Blüten

 

Wer es blumig mag, kann seinen Salat mit Löwenzahnblüten verfeinern. Kocht man die Blüten für ca. 20 Minuten in einem Topf Wasser mit frischer Zitrone und einer ordentlichen Portion Zucker für zwei Stunden auf, erhält man eine honigähnliche Flüßigkeit mit süßlichem Geschmack. Die schmeckt herrlich auf dem Salat, über den man zum Abschluss gezupfte Löwenzahnblüten streuen kann.

 

Mehr erfahren Sie über essbare Blüten und ihre Verwendungsmöglichkeiten in der Blüten-Warenkunde...

 

 

Feine Salatrezepte mit Löwenzahn:

Frühlingssalat mit Blüten

Löwenzahn mit Mozzarella und Kirschtomaten

Löwenzahnsalat mit Nüssen und Salami

Salat aus jungen Löwenzahnblättern

 

Lust auf Kochen mit Blumen? In unserer Rezeptgalerie finden Sie weitere Rezepte mit essbaren Blüten...

 

Unser DVD-Tipp aus NZZ Format, der Fernsehsendung der

Neuen Zürcher Zeitung:

"Kraut, Kräuter und Gewürze - Best of Swiss made"

Sie möchten mehr erfahren über Kräuter, Blüten und ihre Verwendungsmöglichkeiten? Wie Kräuter-König Oskar Marti lieben auch die Schwestern des Klosters Frauenthal, die Einwohner von Mund und der Künstler Daniel Spoerri Wald-, Feld- und Wiesenkräuter. Aber während die einen wilden Thymian an steilen Alpenhängen sammeln, begnügen sich die anderen mit Gänseblümchen und Löwenzahn, um Leckerbissen für ihre Gourmetrestaurants zu kreieren. Hier können Sie die DVD "Kraut, Kräuter und Gewürze - Best of Swiss made" bestellen...

Kochen mit Kräutern und Blüten
Anzeige
Anzeige
auchwas
Eine wunderbare Jahreszeit und dieser Blog

mit alle den schönen essbaren Blumen- und Kräuterhinweisen, toll. Ich werde mich mal dem Löwenzahn annehmen, mal sehen was sich daraus zaubern läßt und wie es schmeckt.

klasse tips....

da ich unmengen von waldmeister im garten habe werde ich das auf jeden fall testen.......

senftöpfchen
Blumen, Blüten und Waldmeister

Hier finde ich eine neue  Gebrauchsvariante für Waldmeister, kannte bisher nur die  Waldmeister-Bowle.

Essig, geht einfach und ist was leckeres  für den Salat.

Überhaupt die Seite, wunderschön, Frühling total. Danke Küchengötter-Team!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login