Kochkäse am Dienstag

Die einen mögen ihn lieber mit, die anderen lieber ohne Schichtkäse. Aber die "Musik", die darf nicht fehlen. Diesen Dienstag testen wir Kochkäse mit Zwiebeln und Kümmel.

Kochkäse am Dienstag
4
Kommentare
Maike Damm

Vielleicht haben einige von Euch noch nie davon gehört. Kochkäse beziehungsweise Kochkäs? Unter diesem Namen und ohne "End-e" habe ich ihn vor einiger Zeit an der hessischen Bergstraße kennen und sofort lieben gelernt. Eine weiße Käsecreme, stets serviert mit Brot, Kümmel und Musik. Musik? So nennt man dort die in Essig und Öl eingelegten Zwiebeln, die man on top auf Brot und Kochkäse schichtet, ganz oben drauf kommt dann noch eine ordentliche Ladung Kümmel. Wer mag, streicht darunter auch noch Butter, was meiner Meinung nach aber garnicht nötig ist. Liebe Dienstagskocher, wollen wir es wagen und Kochkäse selber machen? Ich bin gespannt, ob ihr die hessische Spezialität kennt und falls ja, welche Vorlieben Ihr habt. Zwei Rezepte haben mir besonders gut gefallen - Entscheidet selbst:

 

Rezept für Kochkäse von Küchengöttin auchwas - Ein tolles Rezept, dauert allerdings etwas lange, weil der Schichtkäse erst eine Weile im Kühlschrank abtropfen muss.

Odenwälder Rezept für Kochkäse von Küchengöttin Serenity - Darin wird auf Schichtkäse gänzlich verzichtet, deshalb ist dieser Kochkäse in der Zubereitung um einiges schneller.

 

Egal, ob Ihr Euch für die Variante mit oder doch lieber die ohne Schichtkäse entscheidet, liebe Dienstagskocher, der Kümmel und die Musik dürfen meiner Meinung nach nicht fehlen! Oder was meint Ihr?

 

Ich wünsche Euch schon jetzt einen guten Appetit und bin gespannt auf Eure Fotos und Kommentare. 

 

187 Dienstagskochen und die Rezepte dazu:

 

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch in Maikes DienstagskochbuchMaikes 2. DienstagskochbuchBettinas Dienstagskochbuch und in Bettinas 2. Dienstagskochbuch.


Wie das Dienstagskochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle... 

Anzeige
Anzeige
Sebastian Dickhaut
Wir testen am Original!

Eieieiei, die Maike. Macht Kochkäse. Klasse, ein herrliches Zeug, über das man auch herrlich streiten kann. Zum Beispiel, ob der wirklich mit Musikk gehört, die isch ja mehr uffm Handkäs kenn. Aber ich schau mir das am Dienstag im Original an, da bin ich nämlich in der Wetterauer Heimat und mach da dann Abendbrot mit Ebbelwoi statt Dienstagskochen, ok? Und werd das mit jemand testen, der das garantiert noch nie gesehen oder gar gekostet hat, aber sich trotzdem gut mit so was auskennt.

 

Mein Rezept geht übrigens von Zutaten (Handkäse!) und Zubereitung (simply basic!) her klar in Richtung Serenity, wenn auch mit anderen Verteilungen (und ohne Schmelzkäse - der sorgt wohl noch für Halt? Find ich nicht verwerflich, weil soweit ist Kochkäse nicht weg davon). Umso mehr bin ich auf die fortgeschrittene Version von auchwas gespannt, das sieht schon auf dem Brot so toll aus.

 

Alsdann, bis Dienstach in de Werrea!

Maike Damm
Was Ihr Euch habt entgehen lassen...
Kochkäse am Dienstag  

Liebe Dienstagskocher, schade, dass ich keinen von Euch locken konnte mit meinen Rezepten. Aber schaut mal hier, dieses leckere Abendessen ist Euch entgangen... Liebe Grüße aus der Redaktion und bis zum nächsten Dienstagskochen, Maike

Bettina Müller
Käse am Dienstag
Kochkäse am Dienstag  

Liebe Maike,

 

was habe ich mit mir gerungen. Aber an Harzer Käse oder Handkäse komme ich einfach nicht ran. Selbst wenn sie nicht pur gegessen, sondern geschmolzen und weiterverarbeitet werden - soweit bin ich noch nicht mit meiner Käseexperimentierfreudigkeit (ich habe erst vor wenigen Jahren angefangen, überhaupt Käse zu essen und taste mich langsam voran).

 

Aber unser Abendessen haben wir gestern trotzdem dem Dienstagskochen gewidmet: Auf den Tisch kam neben einem wunderbaren Roggenbrot in Würfel geschnittener Edamer, ein Bio-Schmelzkäse, "Wilde Tomaten" (eine Mischung aus kunterbunten kleinen Tomaten) und Cornichons. Dazu ein gutes bayerisches Bier. Gekocht wurde also nicht, aber es war auch so überaus lecker. :-)

auchwas
War dabei beim Dienstagskochen!

und ich habe gekocht, klaro,  mein Rezept, der Schichtkäse wurde schon am Samstag zum Abtropfen prepariert. Wobei  ich doch eigentlich gerne NEUES probiere,  oder ergänze und so, jaaa und so wurde  der Kochkäse mit einem Touch Frankreich gekürt,  mit Piment d'Espelette feurig gemacht und zu allem, ich hatte ja meine Mittagsesser  zu versorgen da wurde dieser ganze Käse anstatt Schmelzkäse (wie im wilden Westen) unter die Maccaroni gerührt ein paar Tomaten drauf und in den Ofen gegeben, das war ein "Mac and Cheese" ..........Als  Abendbrot mit Ebbelwoi, immer gerne, "en gude" auch an Sebastian Dickhaut

Danke,  liebe Maike, dass Du mein User-Rezept zum Dienstagkochen aufgerufen hast. Sehr schade das so WENIGE,  dass ausprobieren wollten. Es ist etwas fortgeschrittener wie Sebastian Dickhaut da oben so nett schreibt, doch es lohnt sich, denn da sind keine falschen Zutaten drinnen wie "Handkäse" oder Gelatine und Geschmacksverstärker und so. Ja und auch richtig ist es,  dass Oberhessische Rezept beinhaltet auch Handkäse und Schichtkäse, doch meine Version nur Schichtkäse der zum Kochkäse wird ist auch ein alter Klassiker, bei mir von der Oma. Mit den richtigen Zutaten und der Muse zum Machen wird der was und der ist gut....... genau wie das Rezept von "Serenti". LG auchwas

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login