Küchengötters Wei(h)nachtsmenüs, erster Teil: edel, edel!

Was koch’ ich zu Weihnachten? Unsere Serie mit festlichen Menüs startet edel. Die Weintipps dazu kommen von Küchengötter-Sommeliére und Gastbloggerin Hande Leimer.

Küchengötters Wei(h)nachtsmenüs, erster Teil: edel, edel!
1
Kommentare
küchengötter Redaktion

Was kochen und essen wir zu Weihnachten? Was Feines, na klar, aber immer nur Gans oder Karpfen ist auch langweilig. Ein bisschen Arbeit darf es schon machen, denn von nichts kommt schließlich nichts. Aber was Schnelles sollte auch dabei sein. Und was machen wir mit Cousine Ilse, die mag doch kein Fleisch? Dazu haben sich die Küchenboten eine Weihnachtsmenü-Serie mit den feinsten GU-Rezepten überlegt. Teil 2 und 3 widmen sich den vegetarischen und den beschleunigten Festmenüs, heute starten wir mit zwei Vorschlägen für Feinschmecker - klassisch mit Hirsch oder Zander und modern mit Kaffeelachs und Feigenravioli. Wer zum Rezept will, klickt einfachen den Titel an. Die tollen Weintipps kommen von Küchengötter-Sommeliére Hande - und alle Weine kann man im Internet bestellen.

 

Feinschmeckers Klassiker-Menü

Pilzcarpaccio mit Gänseleber
Auch wenn hier keine Gänsestopfleber mit im Spiel ist, passt ein (trockener!) Gewürztraminer aus dem Elsass wunderbar (z.B. Domain Marc Krezdenweiss, Kritt Gewürztraminer 2005 bei wein-kreis.de für ca. €19). Oder Sie versuchen einen anderen trockenen Elsässer (z.B. Domaines du Château de Riquewihr, Riesling Grand Cru Schoenenbourg Gde Médaille d'Or 2002 bei rouge-blanc.com für ca. €25).

Rote Beete Suppe mit Ingwer
Zu dieser leicht exotischen Suppe können Sie ruhig den Wein vom ersten Gang weiter trinken. Oder Sie gehen über die Grenze und trinken einen gut strukturierten, kräftigen, aber trockenen Riesling aus Deutschland (z.B. Schloss Vollrads, Riesling QbA Erstes Gewächs 2004 bei karstadt.de für ca. €22).

Entweder: Zanderfilet mit Nusskruste
Eine Möglichkeit für dieses kräftige Fischgericht wäre bei den deutschen trockenen Rieslingen zu bleiben (z.B Weingut Wegeler, Geheimrat "J" Riesling Spätlese Trocken 2004 bei lavinateria-weinshop.de für ca. €22). Aber auch eine Paarung dieses typisch Burgenländischen Gerichts mit einem Wein aus der gleichen Region liefert wunderbare Ergebnisse (z.B. Kollwentz, Sauvignon Blanc "Steinmühle Reserve" 2006 bei broeding.de für ca. € 19).

Oder: Hirschkalbsrücken mit Maronenkruste
Dies ist das Gericht, wo Sie die schweren, klassischen Rotwein Schwergewichte auffahren sollten. Ein Burgunder (z.B. Domaine Alain Burguet, Chambolle-Musigny A.C. "Les Chardannes" 2002 bei dallmayr-versand.de für ca. €48) wäre genauso geeignet wie ein Barolo (z.B. Fontanafredda, Barolo Lazzarito Vigna La Delizia 2001 bei ronaldi.de für ca. €34).

Schneeeier auf Schokoladencreme
Da wir am Anfang keinen Champagner getrunken haben, dürfen wir es jetzt: Trinken Sie einen trockenen und mineralischen Champagner (z.B. De Sousa Champagna Brut Grand Cru Cuvée des Caudalies bei wein-kreis.de für ca. € 52) hierzu.

 


Feinschmeckers Aroma-Explosion


Gebeizter Kaffeelachs

Zu dieser außergewöhnlichen Vorspeise kann es ruhig luxuriös werden: Trinken Sie einen trockenen Jahrgangs rosé Champagner (z.B. Pol Roger, Champagne 1999 bei lavinateria-weinshop.de für ca. € 70)! Eine viel preisgünstigere Alternative, die auch überzeugen wird, ist ein Reiterer, Schilcher Frizzante 2005 z.B. bei rotweissrot.de für ca. €8.

Salatschiffchen mit Linsen-Nuss-Salat
Probieren Sie auch mit diesem ungewöhnlichen Gericht einen ungewöhnlichen Wein, einen aus dem Libanon (z.B. Château Musar, Gaston Hochar 1978 bei moevenpick-wein.com für ca. € 44), der sich der Aromenvielfalt des Gerichts auf wunderbare Art entgegensetzen kann. Auch ein mineralischer Norditaliener (z.B. Foradori, Teroldego Rotaliano DOC 2005 bei garibaldi.de für ca. €18) kann diese Paarung bestehen.

Feigenravioli mit Scheiben von der Barbarie-Entenbrust
Diese würzige Entenzubereitung verlangt nach einem Bordaeaux Grand Cru (z.B. Château de Ferrand, Saint-Emilion Grand Cru AOC 1995 bei rouge-blanc.com für ca. € 25 ). Auch ein sonnengereifter Süditaliener (z.B. Santadi, Terre Brune 2001 bei ronaldi.de für ca. €25 – jüngere Jahrgange morgens schon dekantieren!) ist eine gute Wahl.

Schoko-Zimt-Mousse mit Chilipürree
Eine interessante Kombination mit Schokolade und Chili ist ein süßer Rotwein (z.B. Wendelin, Novemberlese 2006 bei wendelin.at für ca. €7). Der Klassiker unter den roten Süßweinen ist allerdings Banyuls (z.B. Domaine de Baillaury, Banyuls 5 Jahre bei ebrosia.de für ca. € 16).

Anzeige
Anzeige
edel und gut?

Also, ich probier mal Feinschmeckers Aroma-Explosion - klingt ja vielversprechend. Die Weinempfehlungen sind eine gute Idee, aber preislich zum Teil schon sehr weit oben angesiedelt, na ja, man gönnt sich ja sonst nichts!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login