Kulinarische Reisen: Sylt

Das nördlichste Eck Deutschlands ist immer einen Besuch wert - nicht zuletzt wegen zahlreicher kulinarischer Highlights.

Kulinarische Reisen: Sylt
7
Kommentare
Anke Meierhenrich

Seitdem ich denken kann, fahre ich mit meiner Familie nach Sylt. Sooft wie möglich, packe ich meinen Koffer und mache mich auf an die Nordsee. Steige ich in Hamburg in die Bimmelbahn nach Westerland, fängt mein Herz vor Vorfreude an zu hüpfen: Es warten Meer und Deich, Heide und Watt, Möwen und Lämmer, Krabben und Fisch.

 

Moinmoin!
Eine Woche Sylt - das bedeutet Natur, Erholung - und gutes Essen! Als Kinder wollten wir einfach ein Eis und kochten in unserer Ferienwohnung oft selbst. In den letzten Jahren aber, in denen mein kulinarischer Gaumen geschult wurde, freue ich mich nun besonders auf Sylt, da dort auch kulinarische Highlights warten. Zum einem gibt es Vieles, das auf Sylt einfach besser schmeckt - zumindest kommt mir das so vor. Zum anderen gefällt mir besonders gut, dass dort Genuss zumeist mit einem schönen Spaziergang oder einer fantastischen Aussicht verbunden ist.

Für einen doch relativ kleinen Landstrich ist das Angebot an Restaurants, Cafés und Bars riesig, die Auswahl kulinarischer Tipps fiel mir schwer. Jedenfalls hier meine ganz persönlichen Sylt-Klassiker, in wertfreier Reihenfolge:

1. Kupferkanne
Blick auf das Sylter Wattenmeer, gelegen mitten in einem Kiefernwald: Wer nach Kampen kommt, muss der Kupferkanne einen Besuch abstatten. Allein das Innenleben des ehemaligen Flakbunkers und Künstlerquartiers ist sehenswert mit all den kleinen, verwinkelten Räumen und Eckchen. Es duftet herrlich nach Kaffee und dem frisch gebackenen Blechkuchen, der einmalig gut schmeckt. Wenn das Wetter mitspielt, lädt der riesige Garten zum Verweilen ein. Ein irgendwie magischer Ort.
Kupferkanne Sylt  |  Stapelhooger Wai  |  25999 Kampen Sylt

2. Strandrestaurant Badezeit
Das Restaurant und Café Badezeit liegt direkt an der südlichen Westerländer Strandpromenade, unweit der berühmten Konzertmuschel. Die Küche bietet allerlei Klassiker der Nordsee, ist nicht übertrieben teuer und schmeckt immer vorzüglich. Wer nachmittags auf einen Kaffee vorbeischaut, sollte hier unbedingt Milchreis oder Rote Grütze probieren! Am letzten Tag eines Sylt-Urlaubes sitze ich auch gerne dort auf der Sonnenterrasse und genieße mein Frühstück mit einem letzten Blick auf die Wellen der Nordsee.
Strandrestaurant Badezeit  |  Strandübergänge Friedrichstraße  |  Käpt’n-Christiansen-Straße  |  Margaretenstraße

3. Kleine Teestube
In Keitum, dem wunderschönen alten Friesendorf auf der Insel, liegt die Kleiner Teestube. Das gemütliche reetgedeckte Friesenhaus mit schön antiquierter Einrichtung ist meist gut besucht, kein Wunder bei der Auswahl an vielen leckeren Tees und süßen Köstlichkeiten. Bei schönem Wetter sichern Sie sich am besten einen Platz in einem der hübschen Strandkörbe inmitten prächtiger Blumen. Besonders zu empfehlen sind hier Blaubeerpfannkuchen oder Waffeln. Um die Kalorien schnell wieder loszuwerden, spazieren Sie durch Keitum und entdecken alte Friesenhäuschen, kleine feine Handwerksläden, nette Boutiquen und natürlich das Watt.
Kleine Teestube  |  Westerhörn 2  |  25980 Keitum-Sylt

4. Altes Zollhaus
Mitten in Westerland in einem alten Backsteinhaus befindet sich das Alte Zollhaus. Die Karte ist überschaubar, die Gerichte dafür aber umso köstlicher: Frisches aus dem Meer, Feines vom Lamm oder von der Ente, mit mediterranem oder asiatischem Touch – keine leichte Entscheidung! Wer Wert auf eine gute Weinauswahl legt, wird hier sicherlich fündig. Die Atmosphäre ist locker und nett und wir sind mal wieder so richtig schön versackt...
Altes Zollhaus in Westerland auf Sylt  |  Boysenstraße 18  |  25980 Westerland

5. Sturmhaube
Am roten Kliff, zwischen Dünen und Meer gelegen, findet sich die Sturmhaube, vielleicht eines der schönsten Häuser auf Sylt mit einem unschlagbaren Panoramablick. Nach einem langen Spaziergang am Kliff und einem Besuch auf der Uwe Düne schnappe ich mir einen Strandkorb, bestelle Kaffee und den Sylt-Klassiker Waffel mit Pflaumenmus und Sauerrahm und genieße den einmaligen Blick, gerne bis zum phänomenalen Sonnenuntergang. Wer dann wieder Hunger verspürt, kann gleich das Restaurant testen.
Sturmhaube  |  Riperstig 1  |  25999 Kampen

6. Sansibar
Ja, die Sansibar ist sicherlich über die Grenzen Sylts hinweg vielen ein Begriff, nicht zuletzt aufgrund umfangreicher Marketingmaßnahmen und einiger Prominenz, die ab und zu dort verkehrt. Trotzdem möchte ich die Sansibar empfehlen. Gar nicht, weil die Küche sehr gut und der Weinkeller legendär ist, sondern weil dieses kleine Stückchen Erde zwischen Westerland und Hörnum an einer der schmalsten Stellen der Insel einfach einen wunderschönen Ausblick bietet und zum Verweilen einlädt - wenn auch nur einen Cappuccino lang. Auch Kinder freuen sich übrigens über den tollen Spielplatz.
Sansibar  |  Hörnumer Str. 80  |  25980 Rantum

7. Kiek in
Schau herein und sei Willkommen! Wahrlich willkommen fühlt man sich in dieser Inselinstitution im Herzen von Westerland. Der alte Bauernhof aus dem 18. Jahrhundert strahlt friesische Gemütlichkeit aus. Die Karte bietet regionale Köstlichkeiten, teilweise italienisch angehaucht. Probieren Sie Klassiker wie den Lammrücken oder Pannfisch mit Bratkartoffeln!
Kiek in  |  Johann-Möller-Str. 2a  |  25980 Westerland

8. Nielsen´s Kaffeegarten
Das älteste Café der Insel liegt in Keitum hoch auf dem grünen Kliff und bietet einen wunderbaren Blick auf das Wattenmeer und die Keitumer Bucht. Optisch ist die Zeit hier zwar stehengeblieben, aber das macht nichts, denn bei Nielsens bekommen Sie einmalig leckeren Kuchen und die vielleicht beste Friesentorte der Welt mit Pflaumenmus und ordentlich Schlagsahne.
Nielsen´s Kaffeegarten  |  Am Kliff 5  |  25980 Keitum

9. Cafe Wien

Jemand hat mal gesagt, je weiter südlich man in Deutschland ist, desto besser das Eis und je weiter nördlich, desto besser der Kuchen. Da Sylt ja bekanntlich sehr sehr nördlich liegt, muss es hier also ziemlich guten Kuchen geben und das stimmt! Das Paradies für Kuchenliebhaber findet sich mitten in Westerland im Café Wien. Hinter der Glasvitrine steht eine reiche Auswahl an Kuchen und Torten, so gut, dass wir gerne auch mal aufs Mittagessen verzichten und stattdessen die Kaffeetafel stürmen. Traditionell frühstücken wir auch gerne am letzten Tag im Café Wien und wer ein wenig Genuss mit nach Hause nehmen möchte, kauft noch ein Glas Pflaumenmus oder Konfitüre dort.
Café Wien  |  Strandstr. 13  |  25980 Westerland

10. Vogelkoje
Das Café und Restaurant ist ein beliebtes Domizil von Ausflüglern, Wattwanderern und Radlfahrern, die zwischen Kampen und List reisen. Die ehemalige Entenfanganlage liegt inmitten eines hübschen Naturparks. Genießen Sie Frühstück, Kaffee und Kuchen – bei gutem Wetter im schönen Kaffeegarten - oder feine regionale Spezialitäten im Restaurant.
Vogelkoje  |  Lister Straße 100  |  25999 Kampen

11. Leysiffer
Mittlerweile ist auch das Unternehmen Leysiffer über die Grenzen der Nordsee hinaus bekannt. In Westerland bietet das hübsche Türmchen am Gebäude in der Friedrichstraße einen guten Orientierungspunkt und es ist nie verkehrt, sich hier bei Leysiffer zu verabreden, denn hier findet doch jeder Topf seinen Deckel: Schampus-schlürfende Damen im Pelz ebenso wie Tagestouristen oder Einheimische. Und warum? Weil´s einfach so göttlich schmeckt: Eine Tasse heiße Schokolade und eine süße Köstlichkeit und hinterher im Leysiffer-Lädchen Mitbringsel für die Daheimgebliebenen besorgen.
Leysiffer  |  Friedrichstraße 38  |  25980 Westerland

12. Manne Pahl
Nachdem Sie festgestellt haben, dass die Boutiquen in Kampen unerschwinglich sind und ein Spaziergang am Kliff und ein Besuch der Uwe Düne sowieso von weit größerer Schönheit ist, knurrt Ihnen der Magen? Die berühmte Whiskey-Meile (eigentlich Strönwai) in Kampen sagt Ihnen nicht zu? Ein paar Meter weiter bei Manne Pahl wird in nettem Ambiente guter Wein und gutes, schnörkelloses Essen (Das Wiener Schnitzel!) serviert. Schnappen Sie sich einen Platz im Wintergarten und beobachten das bunte Kampener Kommen und Gehen!
Manne Pahl  |  Zur Uwe Düne 2  |  25999 Kampen

13. Gosch
Oft angepriesen als nördlichste Fischbude Deutschlands und mittlerweile auch in vielen deutschen Großstadtbahnhöfen heimisch ist der Sylter-Fisch-Pabst Gosch. Glauben Sie mir, so lecker wie auf Sylt schmeckt es nirgendwo sonst. Egal, ob ein einfaches Fischbrötchen von der Bude auf die Hand oder schick am Tisch mit einem Gläschen Champagner im Hafendeck Restaurant, der Fisch ist einfach köstlich. Schnappen Sie sich einen kleinen Vorrat und buchen Sie ein Ticket für eines der vielen Schiffe, die in List ablegen, für den Anfang vielleicht eine Fahrt um den berühmten „Ellenbogen“. Und anschließend besuchen Sie den Fischmarkt in der alten Tonnenhalle gleich gegenüber und staunen über die köstliche Vielfalt aus dem Meer.
Gosch  | Am Hafen  |  25992 List

14. Hardy auf Sylt
Meine Damen und Herren, wir nähern uns der Sterneküche! Feinste Gerichte aus dem Elsass und aus der Region werden im hübschen reetgedeckten Rundhaus mit Gründerzeit-Interieur mitten in Westerland bei Hardy serviert. Fragen Sie das nette Service-Team, wenn Sie sich nach einem Blick in die Karte nicht entscheiden können. Oder fragen Sie mich: Erst die südfranzösische Tomatensuppe und dann den Deichlammrücken mit Rosmarin gebraten, mit Kenia-Bohnen und Kartoffelgratin. Freunde des Digestifs finden hier eine hervorragende Auswahl und der Chef persönlich hilft gerne bei der Auswahl.
Hardy auf Sylt  |  Norderstr. 65  |  25980 Westerland

15. Jörg Müller

Meine Damen und Herren, wir sind bei den Häubchen angekommen! Sternekoch Jörg Müller empfängt seine Gäste im gleichnamigen Restaurant und Hotel. Exquisite Menüs essen Sie im Restaurant, besonders schön und à la Carte isst man aber auch im Pesel, einer alten gemütlichen Friesenstube mit den typischen Kachelwänden, und genießt die Sylt-Klassiker Fisch und Lamm. Wer möchte, kann auch gleich einen Kochkurs beim Spitzenkoch buchen.
Hotel Restaurant Jörg Müller  |  Süderstrasse 8  |  25980 Westerland

16. Ingo Willms
Zwar nicht mit Sternen dekoriert, aber unbedingt und uneingeschränkt empfehlenswert ist das Restaurant von Ingo Willms in Westerland. Wer mag, reserviert einen Tisch im kleinen Turmstübchen. Auf der Karte finden sich bodenständige Klassiker, mediterrane Kräuterküche und – besonders zu empfehlen – feinste Fischgerichte. Der Service ist unglaublich nett und zuvorkommend, die Atmosphäre herzliche familiär. Dürfte ich einen Stern vergeben, dann ginge er hierhin!
Ingo Willms Restaurant  |  Elisabethstraße 7  |  25980 Westerland

17. Frische Krabben aus List
Außer Konkurrenz muss ich last but not least Herrn Paul Walter vorstellen. Seit Jahr und Tag sehe ich den letzten Sylter Krabbenfisch mit seinem kleinen Stand in List stehen und mithilfe seiner Bimmel die in aller Herrgottsfrühe gefangenen Krabben anpreisen. Und jeden Tag erklärt er hilflosen Touristen, wie man Krabben pult - das ist Leidenschaft. Dass die Krabben unvergleichlich schmecken, muss ich nicht erwähnen.
Paul´s Original Lister Krabben  |  Lister Hafen |

 

Mach´s gut Sylt, wir sehen uns bald wieder! Bestimmt.

Kulinarische Reisen: Sylt
Kulinarische Reisen: Sylt
Kulinarische Reisen: Sylt
Kulinarische Reisen: Sylt
Kulinarische Reisen: Sylt
Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Ist das nett geschrieben!

Jeder hat wohl seine Highlights auf der Insel. Und dann musste ich doch gleich gucken, was ich noch nicht kenne.

Bei Jörg Müller in der Friesenstube (man denkt nichts böses) wurde bei einem Betriebsausflug einmal die ganze Urlaubskasse an einem Tag verfressen. Dem edlen Spender sei dank. Wir haben jedenfalls nicht schlecht gestaunt.

Wie wohltuend sind dann die Tipps ausserhalb des üblichen Gebimmels.

Da kriegt man richtig Lust auf Urlaub

Ich fahre auch seit ich denken kann jedes Jahr mindestens einmal nach Sylt und meine Eltern haben es geschafft, dass ich diese Liebe teile, einfach immer wieder super entspannend und einfach nur schön, sich den Wind um die Nase wehen zu lassen!

Ich finde in der oben genannten Liste fehlt noch der Kampener Dorfkrug, super leckere deutsche Küche zu moderaten Preisen und man fühlt sich dort einfach wohl und rundum nett versorgt. Und die Bratkartoffeln...einfach spitze!

Lust auf Sylt

ja  ja    die  Insel

ist  einfach  schön  dort   -  und  kulinarisches  ohne  Ende

Wir  werden noch  mehr  ausprobieren  müssen

Danke  für  den schönen Bericht

Küchenpirat
Danke!

Danke für diese Super-Info über die kulinarischen Möglichkeiten auf Sylt. Tolle Kommentare. Ich werde versuchen, beim nächsten Sylt-Urlaub, alle kulinarischen Highlights zu besuchen.

Stimmt!

Ich danke auch für den schönen Artikel! Letztes Jahr war ich für ein paar Tage mit einem Damenclübchen auf Sylt, mein erstes Mal. Das war aber nicht das letzte Mal... In den paar Tagen waren wir zwei Mal bei Ingo Willms. Hätten wir nicht die Heimreise antreten müssen, wir wären auch noch ein drittes Mal hingegangen. Super, kann ich nur sagen. Es stimmt alles!

Rinquinquin
Sylt

Zufällig bin ich auf diesen Text gestossen und er ist einfach wunderbar, da kommt gleich Lust hoch, sofort wieder mal nach Sylt zu reisen. 

 

Nur -- ist vielleicht schon einiges etwas überholt? Wer von Euch plant einen Sylt-Urlaub, um die schöne Liste für uns alle durchzutesten und aufzubereiten? 

Belledejour
Bestätigung

Da wir des öfteren auf dieser Insel waren, kann ich das meiste  nur bestätigen. 

Eine aktuelle Essens Empfehlung ist noch Webchristel in Westerland. Gute gepflegte Küche zu akzeptablen Preisen. Auch ist die Seekiste in Westerland eine gute Adresse. Wie überall sollte man jedoch reservieren.

 

Gosch und Sansibar kann man aber inzwischen vergessen. Rummel hoch 5, weil jeder da gewesen sein will.

 

Trotzdem bietet Sylt wie auch schon geschrieben für jeden etwas einschl. des wunderbaren Klimas zu jeder Jahreszeit. Man sollte halt immer die richtige Kleidung im Gepäck haben.

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login