Kulinarische Urlaubserinnerungen

Sommer, Sonne und sommerliche Leckereien – welche kulinarischen Urlaubserinnerungen haben die Küchengötter an den Sommer 2012?

Kulinarische Urlaubserinnerungen
5
Kommentare
Bettina Müller

Liebe Küchengötter, ich sage es ja nur ungern, aber beim Blick in den Kalender können wir es kaum noch abstreiten: Der Sommer 2012 neigt sich nun langsam aber sicher dem Ende zu. Und selbst wenn wir uns noch über ein paar spätsommerliche Tage freuen dürfen, die Urlaubssaison ist für die meisten von uns garantiert schon vorbei.

 

 Es ist eindeutig Zeit, noch einmal in Urlaubs- und Sommererinnerungen zu schwelgen, oder?

 

Eine große Reise stand für mich persönlich dieses Mal nicht an, ich habe den Münchner Sommer in vollen Zügen genossen (zumindest an den Tagen, die das zugelassen haben). Für mich stand der Sommer 2012 eindeutig im Zeichen des Hugos. Entdeckt habe ich den erfrischenden Mix aus Prosecco, Holundersirup, Minze und Limette schon letztes Jahr für mich, doch diesen Sommer hat er einfach zu jedem Restaurantbesuch dazugehört. Das tolle an ihm: Auch zu Hause hat man einen Hugo in Windeseile gemixt (beispielsweise nach sparrows Rezept für Hugo). Viel zu kurz kam hingegen diesen Sommer das Grillen bei mir, dafür habe ich aber Hummus und Zucchini für mich (wieder)entdeckt. In den letzten heißen Wochen habe ich mich dann gefühlt nur noch von Salaten ernährt. Mein absolutes Highlight: eine Kombination aus jungem Mangold, Himbeeren und Pfifferlingen.

 

Jetzt will ich es ganz genau wissen: Was war für Euch das kulinarische Highlight im Sommer 2012? Welche neuen Leckereien habt ihr aus Euren Urlaubsländern mitgebracht? Auf welche kulinarischen Erfahrungen hättet ihr lieber verzichtet? Ich bin gespannt auf Eure kulinarischen Urlaubserinnerungen.

 

 

Kulinarische Urlaubserinnerungen
Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Highlight des Sommers.

Für uns war das SWR3 Grillen mit Johann Lafer das Highlight des Sommers: Eier auf dem Grill kochen, in Schinken einwickeln und grillen. Dazu gab es Lamm in einer Joghurtmarinade und danach ein Aprikosen-Soufflee. Ich weiß gar nicht, wie ich das nennen soll: Moderiertes Grillen und ist dann ganz einfach. Dann haben wir uns überlegt, Camping-Kochen unter freiem Himmel zu etablieren. Dazu reicht uns der Garten und ein Gaskocher mit Gaskartusche. Das der Sommer sich dem Ende neigt, wird dabei konsequent ausgeblendet.

SISFAN
Den Sommer verlängern
Kulinarische Urlaubserinnerungen  

Wir verlängern Ende September den Sommer auf Kreta. In einem kleinem Bergdorf Namens Myrthios. Dann gibt es abends in der Taverne Myrthios zur Vorspeise gefüllte Zucchiniflowers und nach einem Blick in die Küche, was Mama so "gebrutschelt" hat. Meist Zieglein aus dem Ofen oder fangfrischen Fisch. Auch so eine Art Urlaubserinnerung, aber mit Vorfreude. Wir reisen schon seit einigen Jahren in den Süden Kretas und haben eine Vielzahl an leckeren Urlaubserinnerungen mitgebracht. Meine "Verlängerung" hat auch mit den leckeren Kräutermischungen zu tun, die ich immer von Kreta mitbringe. Kurz im Mörser zerstoßen, auf Fisch oder Fleisch gebracht, wird Kreta wieder lebendig. Wie z.B. die Kräutermischung für Fisch. Dorade auf unserem Gasgrill zubereitet, echt ein Erlebniss! Und dann zurück, freue ich mich auf Kürbis & Co. Als waschechte Rheinländerin, macht es auch wirklich Spaß am Wochenende- zwischen Blätter rechen - outdoor Reibekuchen zu backen. Ihr seht, jede Jahreszeit hat schöne Seiten, man muss sich nur drauf einlassen. Also, ich wünsche euch einen sonnigen "Restsommer" und einen genauso schönen Herst.

sparrow
Südtirol Erinnerungen
Kulinarische Urlaubserinnerungen  

Gerne denken wir an unseren Urlaub im Vinschgau zurück. Die Südtiroler Küche ist wunderbar, vor Allem wenn ich sie auch noch in glutenfrei serviert kriege. Ich habe die meisten Gerichte zuhause nachgekocht z.B. Käsenocken, Ronenspätzle, Schlutzkrapen oder Spiantknödel. Nicht zu vergessen Apfelstrudel und natürlich den Lieblingssommeraperitf "Hugo". So holen wir immer wieder den Sommer zurück.

Bettina Müller
@Aphrodite: Grill-Eier?

Liebe Aphrodite,

 

jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht: Wie kocht man denn Eier auf dem Grill? Und anschließedn die gekochte Eier in Schinken wickeln und anschließend wieder auf den Rost? Jetzt bin ich aber gespannt. :-)

Aphrodite
Was ein Kugelgrill alles kann.

@Bettina, Johann Lafer kam ein wenig ins Schwitzen. Das Wasser kocht, das Wasser kocht nicht (braucht nur etwas länger). Der Schinken wird auf dem Grill kross gebraten. Zusammen mit Salat wurde daraus eine interessante Vorspeise.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login