Meine Sommerdrinks 2012

Süß-herbes Orange auf Eis, ein Hugo mit frischer Minze oder selbst gerührter Eistee - Kein Ausflug auf die Terrasse oder in den Garten ohne den passenden Sommerdrink!

Meine Sommerdrinks 2012
4
Kommentare
Maike Damm

"Ich hätte auch gerne sowas Orangenes auf Eis wie die da drüben. Aber ohne Alkohol!", hörte ich neulich die Bestellung einer jungen Dame auf der Gehsteig-Terrasse meines Lieblingsitalieners. Der Kellner schmunzelte wissend mit Blick auf mein Glas: "Dann darf ich Ihnen einen Crodino auf Eis bringen?"

 

Crodino auf Eis

 

Wenig später balancierte er ein knallorangenes Getränk im langstieligen Weinglas auf seinem Tablett - auf den ersten Blick ein Aperol Sprizz. Doch in Wirklichkeit die feine Alternative für alle, die mal auf Alkohol verzichten möchten: Crodino auf Eis. Ein italienischer Aperitivo Analcolico, süßlich-herb im Geschmack und absolut erfrischend an heißen Sommertagen! Sebastian hatte mich vor einiger Zeit in seiner Kolumne Ich koste...Limonade darauf gebracht und seither vergeht kein Sommer mehr ohne Crodino.

 

Mein Kusmi - Eistee für Feinschmecker

 

"Kusmi Iced Tea" stand in silbrig-schimmernden Lettern auf der Schachtel, durch die milchig-transparente Schachtel konnte ich viele bunt verpackte Teebeutelchen erahnen. Was so lecker aussieht, muss einfach schmecken! Und in der Tat: "Spearmint Green Tea" ist mein absoluter Favorit unter den unzähligen Eisteesorten und schnell gerührt ist er auch noch. Einfach zwei Beutel für vier bis fünf Minuten in 250 ml heißem Wasser ziehen lassen und dann über Eiswürfel gießen. Fertig ist ein leckerer Eistee, den ich nach Lust und Laune mal süße und machmal auch nicht.

 

Hugo - Erfrischung aus Südtirol

 

Und natürlich ist aus der Liste der diesjährigen Sommerdrinks auch der Hugo nicht mehr wegzudenken! Küchengöttin sparrow hat im vergangenen Jahr ein Rezept für den erfrischenden Aperitif aus Südtirol eingestellt und uns damit eine große Freude gemacht. Meine Schwester hat kürzlich eine große Horde an Geburtstagsgästen damit beglückt und schwört seither auf die Mischung aus Prosecco, Mineralwasser, Holundersirup und frischer Minze.

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Oh, diese schöne Liste lässt sich erweitern...

Der Bruder von Crodino heißt Sanbitter und ist ebenfalls aus Kräuterauszügen jedoch mit Zitronen und ist rot. Beides ist aus dem Haus Sanpellegrino und gehört zum Nestle Konzern. 

Und wenn ich endlich verstanden habe, wie "cold-brew iced coffee" aufgesetzt und gefiltert wird, wird das mein Sommerdrink. Sagt jetzt jemand, nichts sei einfacher als das!, dann lese ich eifrig mit.

@Aphrodite

Ich kann mir kalt aufgebrühten Kaffee zwar nicht so recht vorstellen, aber es ist offenbar wirklich ganz einfach. Unter diesem Link ist es sehr gut und anschaulich beschrieben (mit Bildern). Deinem Sommerdrink steht also nichts mehr im Weg. Na dann Prost!

Aphrodite
Niemand,

käme wahrscheinlich auf die Idee, eine Fotoanleitung zum Brühen von heißem Kaffee anzufertigen. Die Glaskannen mit dem Siebfilter zum Herunterpressen (weiß nicht wie die Methode heißt)  sollen dafür ganz praktisch sein. Ich habe gestern Abend den Kaffee kalt aufgesetzt und schon mal Eiskugelbeutel im Gefrierfach verstaut. Danke liebe Jarimba, hätte nicht gedacht, dass das so einfach ist. Kalter Kaffee mit süßer Kondensmilch und Eis soll toll schmecken. Danke für Deinen Tipp!

Aphrodite
Kein kalter Kaffee.
Meine Sommerdrinks 2012  

Nichts leichter als das: Kalten Kaffee - ja was sagt man jetzt: aufsetzen.

Drei Kaffeelöffel auf ein Marmeladenglas. Kaltes Wasser vorsichtig dazu, über Nacht bei Zimmertemperatur stehen lassen. Kaffeemehl abfiltern und fertig ist das Kaffeekonzentrat. Lässt sich mit heißem Wasser zu Kaffee mischen. Oder mit viel Eis und Milch und etwas Zucker zu einem Sommerdrink mixen. Schmeckt nach Kaffee aber ohne Bitterstoffe. Dieser Kaffee soll sich auch mit Kokosmilch oder Sojamilch mixen lassen. Ich bin begeistert.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login