NEU & MUSS: Von Algenbutter bis Quetschquark

Im Lebensmitteltest von Gourmet bis Trash: Algenbutter, Granatapfelessig, Weingummi, Eis am Stiel, Mini-Würstchen, Light-Ketchup, Gelber Tee, Tubenquark

 NEU & MUSS: Von Algenbutter bis Quetschquark
1
Kommentare
Sebastian Dickhaut

Nachdem wir uns länger als gedacht Zeit gelassen haben mit einer neuen Küchengötterfolge von NEU & MUSS für den Alltag, war die Auswahl gar nicht so leicht. Es sind jetzt ganze acht Produkte geworden, deren Bandbreite von Gourmet bis Trash reicht. Und um die auch richtig zu zeigen legen wir gleich los nach unseren Regeln: Alles testen, was direkt gegessen oder getrunken werden kann und was (mir) neu ist. MUSS heißt, dass ich das wieder haben muss; KANN, dass man das schon mal essen kann; und WEG… eh klar, oder? Auf geht’s:

Beurrière aux Algues von Le Beurre Bordier

Man kann dazu auch auf gut Deutsch „Algenbutter” sagen, was im Zweifel die Aufmerksamkeit der Gäste noch eher sichert. Sind die eher sensibel, sollte man es erst dann sagen, wenn sie fragen: „Wo gibt’s denn diese tolle Kräuterbutter?” Nun, bei den Genusshandwerkern, die uns diese bretonische Fassbutter mit Meeresalgen zum Probieren geschickt haben, was erst mal gar nix bringt – außer etwas schmeckt wirklich so einmalig neu und gut, dass es einfach muss: auf das Kotelett vom Salzwiesenlamm, in die Pilz-Kartoffel-Pfanne, an die Croutons überm Feldsalat oder einfach nur aufs Brot, weiß wie schwarz, weich wie kross, mit nix als Lachs und Schalotten drauf oder mit gar nix drauf. So oder so:
MUSS

 

Granatapfelessig von Suncroket

Den hatte wir noch vom serbischen Stand auf der Biofach im Gepäck, wo man uns mit auf den Weg gab, dass dies der einzige seiner Art in Europa wäre. So fehlt uns die Vergleichsmöglichkeit, ob dieser Essig einfach nur handwerklich schlecht gemacht ist oder ob man aus dem Granatapfel einfach nur etwas machen kann, das sprittig verbittert statt spritzig betört. Klar, Essig muss Charakter haben statt nur lieb zu lächeln, aber wer will denn gleich einen unausgegorenen Grobian in seiner Salatschüssel haben, der sich dort mit niemandem verträgt und einem Ende auch noch an die Gurgel geht?
WEG 

 

Sour Winegums von Basset’s

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich finde, wenn man einmal die englischen Weingummis von Basset’s probiert hat, ist man da für Haribo & Co. verloren (beim Lakritzkonfekt sieht das schon wieder anders aus). Diese zugleich feste und weiche Knatschigkeit (statt elastischem Widerstand,) diese intensiven Unterschiede im Aroma (wobei wir Künstliches wie bei den starken Farben billigend in Kauf nehmen) und ganz besonders die schwarzen Gums (ähnlich beliebt wie grüne Gummibärchen oder braunes Lakritzkonfekt) – das ist groß. Aber ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, nur ich finde, dass es da nicht noch eine saure Zuckerhülle braucht.
KANN

 

Eis an Stielen von Nimm 2

Erste Überraschung: Bonbons in der Tiefkühltruhe. Zweite Überraschung: Das sind gar keine, das ist Eis an zwei Stielen. Dritte Überraschung: „Das Multivitamineis für die ganze Familie” ist nur was für ganze Männern, denn da lachen nur Vati und Bubi von der Packung –Mutti muss Vitamine kaufen und kochen. Vierte Überraschung: Alpha-Tocopherolacetat und Pyridoxinhydrochlorid in der Zutatenliste. Daher keine Überraschung: ist supergesund (mit zwei Stück deckt man locker seinen Tagesbedarf an Vitamin C, E, B2 und B12), ziemlich zäh und schmeckt nach Konzentrat.
WEG

 

Petsy Die witzigen Würstchen-Minis von Böklunder

So, Feinschmecker, Klassikliebhaber und Gesundheitsbewussten sind versorgt, aber was kriegen die Kinder? Quatsch natürlich, also daumennagelgroße Würstchen in einem Glaskrokodil, das Kreissäge trägt und nach dem Ausweiden als Spardose hergenommen werden kann. Besonders stolz sind die Würstchenmacher darauf, dass in dem Gedärm des Reptils kein Zucker steckt, sondern Honig. Der ist schließlich gesund. Aber warum muss Wurst süß sein? Geschmeckt hat es übrigens nicht schlimmer als andere Würstchen im Glas. Wer’s mag:
KANN

 

Heinz Tomato Ketchup Light

Ja, Ketchup muss süß sein. Aber heute auch light. Weswegen der hier neben Zucker auch Süßstoff hat und damit „45 % weniger Kalorien” als das Original enthält, 1 EL hat jetzt nur noch 6 statt 10. Da muss man ordentlich was von reinlöffeln, um wirklich abzunehmen - aber bitte nicht gleichzeitig die Pommesmenge erhöhen! Schmecken tut er übrigens nach Original und nicht nach light.
KANN

 

Huang Da Cha Gelber Tee

Als mir die Teefrau den zum Probieren mitgab, war ich misstrauisch, denn „sein Aroma verrät Spuren von Schokolade und Kaffee” kann ich schon beim Wein nicht hören (und außerdem mag ich als Selbstpfadfinder keine Spurenverräter) und wieso braucht es nach schwarzem, grünem und weißem jetzt auch noch einen gelben Tee? Tatsächlich gibt es den leicht gerösteten Tee – er erinnert ein wenig an japanischen Grüntee mit geröstetem Reis - aber schon lange in China. Vor allem aber hat er wirklich was von Kakao, so was Herbmildes, perfekt fürs späte Frühstück, wenn ich langsam von der Tee- zur Kaffeezeit wechsle oder für süße Nachmittage – am Ende gar mit Milch? Jetzt warte ich auf blauen Tee mit roten Punkten.
MUSS

 

Monsterbacke Bananenquark von Ehrmann

„O Gott, die schrecken ja vor nix zurück, um unsere Kinder zu verführen: Quark in der Tube, nur noch draufdrücken und schon wird’s süß und fett. Das geht ja nun überhaupt nicht, Leute, als nächstes kommt dann die Zahnpasta im Becher zum Löffeln?” So habe ich zu mir gesprochen, als ich das im Supermarkt entdeckte. Und als der Test rum war, war die Tubentüte irgendwie leer. Nicht dass der Inhalt jetzt ganz großartig schmeckte, aber eben auch nicht so schlimm, dass er mich davon abhalten konnte, immer wieder dran zu saugen. Und ich fürchte, dabei werden wir bald noch viel mehr beobachten können. Na ja, besser als Uhu schnüffeln.
KANN MUSS WEG

Ein Meisterstück

Lieber Sebastian, eure Sendung ist ja langsam Kult, zumindest für mich.

Große Klasse, weiter so!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login