One Pot, One Love: Wer kocht mit uns One Pot Pasta?

One Pot Pasta – ein neuer Nudel-Trend hat unsere Herzen im Sturm erobert. Der Clou dabei: Alle Zutaten werden in nur einem Topf und alle gemeinsam gekocht!

One Pot, One Love: Wer kocht mit uns One Pot Pasta?
6
Kommentare
küchengötter Redaktion

Attenzione, liebe Küchengötter und Pasta-Fans! Hier kommt etwas ganz Neues und besonders Leckeres, das Ihr unbedingt einmal ausprobieren solltet: One Pot Pasta.

 

Unser neuer Nudel-Liebling One Pot Pasta besticht mit seiner schnell-unkomplizierten Zubereitung – alle Zutaten werden tatsächlich in einen großen Topf ″geschmissen″ und ″verwandeln″ sich in lediglich rund 30 Minuten zu einem wunderbaren Pasta-Erlebnis. Unsere One Pot Pasta-Rezepte sind damit genau das Richtige für alle Fans des schnellen Italien-Genusses, aber auch experimentierfreudige Küchengötter, rettungslose ″Pastaholics″ und alle kleinen und großen Nudel-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten.

 

In unserem brandneuen One Pot Pasta-Special findet Ihr neben viele tollen Rezepten natürliche alle wichtigen Tipps und Tricks auf einen Blick: Klickt Euch doch jetzt gleich einmal rein und sucht Euch Euren One Pot Pasta-Favourite aus! Wir hätten da so einiges im Angebot: Wie wär′s ganz klassisch mit Spaghetti Bolognese? Oder hättet Ihr eher Lust auf One Pot Pasta ″Freestyle″? Dann probiert doch mal das One Pot Pasta-Rezept für Penne mit Aubergine und Thunfisch

 

Möhren-Salbei-Nudeln mit Ziegenkäse, Nudeln mit Pak Choi und Shiitake oder Paprika-Pasta mit Feta und Walnüssen hören sich aber auch nach echten Alternativen an, oder?

 

Hier geht′s zu unserem großen One Pot Pasta-Special mit vielen Rezepten, Basics und nützlichen Tipps und Tricks – klicken und im Handumdrehen Italien genießen

Anzeige
Anzeige
Liebstöckel
Bescheidene Anfrage

Ist das ein Aprilscherz?

küchengötter
@Liebstöckel

Nein! Aber vielleicht soll ja Dein Kommentar einer sein?

barand
Amerika?

Ein Pastatrend aus USA? Ich meine vor Jahren davon gelesen zu haben, dass das eine ursprügliche Zubereitungsweise der Feldarbeiter in Italien war. In Ermangelung an Kochgeschirr bei der Feldarbeit wurde einfach alles in einem Topf auf dem Feuer zubereitet.

Ich hatte das mal mal ohne Anleitung ausprobiert, war aber eher ein Fehlschlag. Wurde etwas pampig.

küchengötter
Die gute Martha ...

Lieber barand, 

der aktuelle One Pot Pasta Trend wurde tatsächlich in den USA von Martha Stewart "ins Leben gerufen" und salonfähig gemacht. Inwieweit sie sich allerdings an Italien und eventuell sogar an den Essensgewohnheiten der Feldarbeiter orientiert hat, können wir leider auch nicht sagen. :-)

 

Aber wer weiß. Sagt man nicht, dass jeder Trend irgendwann schon einmal da war und auch sicher irgendwann einmal wieder kommen wird?

Liebe Grüße, Deine Küchengötter

 

P.S.: Falls Du es doch noch einmal mit der One Pot Pasta wagst, natürlich mit unseren Rezepten, dann sind wir sehr gespannt auf das Ergebnis!

Aphrodite
Thema eigentlich ad acta gelegt.

Vorurteile halten sich hartnäckig: Ja, die One-Pot-Pasta schmeckt eigentlich immer etwas pampig! Und Tomatensauce hat die Angewohnheit fürchterlich zu spritzen, wenn sie köchelt. Nudeln wollen ja nicht nur drin baden.

 

Ich habe dann wegen der Hitzeverteilung eine eiserne Pfanne genommen und einfach einen etwas kleineren Topfdeckel mit Hilfe eines Holzlöffels in der Pfanne abgehängt. Dann durfte der One-Pot fröhlich vor sich hinköcheln. Die Nudeln nehmen dabei die Aromen der Sauce auf. Beim Bolognese-Rezept habe ich mir mit einer "Fertig"-Sauce aus einer Manufaktur bedient. Ich sammel diese Konserven wie gute Öle und finde auch, dass sich Tomatensaucen in großen Mengen viel besser kochen lassen, als wenn ich jetzt noch selbst das Schnippeln anfange. Und dann sind Spaghetti-Bolognese schnell zusammengerührt: Die Nudeln hatten Biß. Und hätten sie von der Kochzeit noch etwas länger gebraucht, hätte ich einfach etwas Wasser zugefügt und alles nochmals umgerührt. Alles kein großes Federlesen. Werde also auch mal die anderen Rezepte ausprobieren.

azucarconlimon
Interessant

Ich habe noch nie eine One Pot Pasta gekocht. Hört sich aber doch irgendwie interessant an :-) Gibt es da auch vegetarische Rezepte?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login