Pflaumen und Zwetschgen – Rezepte für den Spätsommer

Wohin nur mit den ganzen Pflaumen und Zwetschgen? Keine Sorge, wir haben raffinierte Rezepte für Euch!

Pflaumen und Zwetschgen – Rezepte für den Spätsommer
5
Kommentare
küchengötter Redaktion

Wer das Glück hat einen eigenen Pflaumen- oder Zwetschgenbaum im Garten stehen zu haben, kann sich jetzt schon wieder über frische Früchte freuen. Je nach Sorte beginnt der Saison der blau-lila-gefärbten Früchte schon im Juli und reicht bis in den Spätsommer hinein.

Einziges Problem des saftigen Steinobstes: Man hat meist viel zu viele Pflaumen oder Zwetschgen und kommt mit dem Essen gar nicht mehr hinterher. Doch keine Sorge, wir haben ein paar Rezeptideen für Euch zusammengestellt, mit denen Abwechslung in Euren Pflaumen- und Zwetschgenverzehr kommen sollte.

 

Pflaumenkonfitüre mit »Schuss«
Wer nicht immer nur Pflaumenmus einkochen will, wird sich über diese Alternative freuen: Aufgepeppt wird die Pflaumenkonfitüre mit trockenen Rotwein – ein ganz besonderes Aroma, das Abwechslung auf den Frühstückstisch bringt. Für kleine Küchengötter kann die Konfitüre auch ganz einfach mit Apfelsaft zubereitet werden.

Zwetschgen-Cupcakes
Die Kombination aus Mohn und Zwetschgen oder Pflaumen ist einfach unwiderstehlich. In diesem Fall treffen sich beide in Cupcakes. Die Zwetschgen werden dabei nicht nur mit Orangencreme als aromatisches Topping auf die Cupcakes gegeben, sondern verstecken sich auch in den Cupcakes. Unbedingt ausprobieren!

Pflaumengratin mit Zimtsauce
Wer seine Gäste während der Pflaumen-Saison mal richtig beeindrucken möchte, sollte sich an unser Pflaumengratin heranwagen. Der Aufwand ist zwar etwas größer, doch für die mit Quarkcreme überbackenen Pflaumen mit Zimt-Vanillesauce lohnt sich jede Mühe.

Zwetschgen-Crostata
Wer „normalen“ Zwetschgendatschi schon nicht mehr sehen mag, wird sich über diese herrlich knusprige Alternative eines Zwetschgenkuchen riesig freuen: Der Teig der Crostata ähnelt einem Mürbeteig und umschließt die Füllung aus Quark, Mandeln und Zwetschgen. Achtung: Die Zwetschgen-Crostata macht süchtig!

Schokoladiger Pflaumenkuchen
Ähnlich ausgefallen wie die Zwetschgen-Crostata präsentiert sich auch unsere Schokoladiger Pflaumenkuchen. Das besondere: Die Pflaumen werden nur kurz mit Orangensaft aufgekocht, verfeinert und anschließend ungebacken auf den Schokoladen-Mürbeteig gegeben. Übrigens: Wenn Kinder an der Kaffeetafel gespannt mit auf den Kuchen warten, können Sie den Rum durch Apfelsaft ersetzen.



Und, liebe Küchengötter, ist das ein oder andere passende Rezept für Euch dabei? Oder welche Ideen habt Ihr noch, um Abwechslung in die Pflaumen- und Zwetschgensaison zu bringen?

Anzeige
Anzeige
sparrow
Ein Muss sind Zwetschgenknödel
Pflaumen und Zwetschgen – Rezepte für den Spätsommer  

Ein Muss in der Zwetschgenzeit sind Zwetschgenknödel mit Butterböseln und Zimtzucker und nicht zu vergessen ein Zwetschgenkuchen vom Blech mit Hefeteigboden. 

Aphrodite
Was ist nun los?

Das Rezept wurde nicht von Ihnen angelegt. Sie können es nicht bearbeiten! - Wollte ich ja auch gar nicht! Ich wollte ja nur sehen, was sparrow da für ein Zwetschgenknödel-Rezept hat. Zwetschgen-Knödel sind für mich die Spätsommer-Fortsetzung von Marillenknödel. Das eine kenne ich und das andere habe ich noch nie gemacht und nun? Wo ist das Rezept?

lundi
Das ist sehr schade

Komischer Link? Die Knödel von sparrow sind echt Klasse. Die hab ich letztes und dieses Jahr mehfach zubereitet. Mit Pflaumen keine anderen Knödel mehr!

Aphrodite
Das ist verrückt.

Der Link lässt sich nicht ankern. Über die Suchleiste geht es dann irgendwie. Wusste gar nicht, dass sie von innen so toll aussehen. Hobbykoch hat ja alles gegeben! Muss ich natürlich auch probieren, so toll wie sich das alles anhört!!!!

sparrow
hier nochmal der Link

Hier nochmal der link zu den Zwetschgenknödeln. Ich weiss auch nicht, was da schief gelaufen ist.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login