Ran an die Hirse

Hirse schmeckt, macht schön und ist zu allem Überfluss auch noch gesund. Warum gibt's Hirse dann nicht öfter mal?

Ran an die Hirse
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

In vielen Teilen Nordafrikas ist Hirse eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel. Bei uns kommt Hirse eher selten auf den Tisch, dabei schmeckt das Korn ganz wunderbar und ist noch dazu sehr wandelbar. Hier ein paar Rezepte zum Kennenlernen und Ausprobieren: Hirsewaffeln wären zum Beispiel eine tolle Alternative zum klassischen Frühstück mit Marmeladenbrot. Die Hirsebratlinge mit Schnittlauchdip machen als Mittag- oder Abendessen was her und können pur gegessen oder aber mit Tomatenscheibe und Salatblatt ganz schnell zum leckeren Veggie-Burger umfunktioniert werden. Der Hirsesalat wär doch mal was fürs Sommer-Picknick. Und der Vollständigkeit wollen wir hier auch einen Hirsebrei aufführen. Mit Pfirsich, getrockneten Kirschen und Walnüssen eine ganz besondere Zwischenmalzeit.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und einen guten Appetit wünscht

die Küchengötter-Redaktion

 

 

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login