Ready To Rumble: Ran an die Rumtöpfe! - Teil 1

Jetzt geht’s los: Der Rum ist geöffnet, der Zucker steht bereit, der Redaktions-Rumtopf ist angesetzt! Wer begleitet uns bei unserem ultimativen Rumtopf-Experiment?

 Ready To Rumble: Ran an die Rumtöpfe! - Teil 1
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Liebe Küchengötter, ja, Ihr habt richtig gehört: Dieses Jahr gibt es ihn, den langersehnten, heiß erwarteten, hoffentlich unwiderstehlich leckeren und ordentlich hochprozentigen Redaktions-Rumtopf!

 

Nachdem die süßen, reifen Erdbeeren dieses Jahr etwas länger auf sich haben warten lassen, konnte unsere Vorfreude jetzt endlich in Aktion übergehen! Wir machen unseren Rumtopf nach diesem Rezept und hoffen sehr auf ein leckeres Happy End im Advent! Die ersten Schritte haben wir Step-by-Step erledigt und die ersten kleinen Schwierigkeiten erfolgreich gemeistert, dazu gleich noch mehr. Übrigens: Wer jetzt auch Lust hat, seinen eigenen Rumtopf Zuhause anzusetzen – sozusagen synchron mit uns – der ist herzlich eingeladen. Und jetzt im Juni auch noch zeitlich gut dabei!

 

Los geht’s im Juni

Traditionell wird ein Rumtopf nämlich im Juni angesetzt, wenn die Erdbeeren schön und bereits süß sind. In den kommenden Monaten geben wir dann immer wieder saisonale Früchte – und natürlich noch mehr Rum und noch mehr Zucker dazu. Und pünktlich zur Weihnachtszeit, wenn es draußen kalt und drinnen so richtig gemütlich wird, ist er dann fertig! Wir freuen uns schon jetzt darauf und werden dann natürlich eine große Rumtopf-Verkostung in der Redaktion veranstalten – als kleinen Dank an die besten Kollegen der Welt!

 

Extragewicht für die Früchte 

Ein wenig Kopfzerbrechen bereitete uns beim Ansetzen des Rumtopfes die Frage, wie wir denn die wunderhübsch roten Erdbeeren davon abhalten können, ganz frech einfach an der Oberfläche der Zucker-Rum-Mischung zu schwimmen? Ganz schön tricky, diese Angelegenheit. Denn wenn die Beeren oben schwimmen, steigt die Gefahr von Schimmel & Co. Untertassen von Kaffee- sowie Espressotassen kamen als mögliche Gegenstände zum Beschweren in Frage. Aber nichts passte durch die gar nicht mal so große Öffnung unseres Rumtopfes!

 

Aber, Küchengötter sind ja gar nicht dumm und deshalb haben wir kurzerhand eine kleine Vesperdose aus lebensmittelechtem Plastik zweckentfremdet, diese sanft auf unseren im Rum schwimmenden Erdbeeren platziert und obenauf außerdem noch zwei Espressotassen gestellt: Fertig ist der selbst gebastelte “Rumtopf-Früchte-Beschwerer“. Jetzt halten wir aber trotzdem noch die Augen nach kleineren Untertassen auf, damit wir auch wirklich alle Früchte abdecken können. Wird dann vielleicht besser sein ...

 

So, liebe Küchengötter, das war’s fürs Erste von uns. Fortsetzung folgt wie versprochen im nächsten Monat. Dann geht es weiter mit den ... Na, wisst Ihr die Antwort?

 

Wie es mit unserem Rumtopf weitergeht, erfahrt Ihr in den folgenden Beiträgen:

Aprikosen & Kirschen dazu! Ran an die Rumtöpfe - Teil 2

Zeit für Pfirsiche! Ran an die Rumtöpfe - Teil 3

Zwetschgen-Alarm. Ran an die Rumtöpfe - Teil 4

 

In unserem großen Einmachen-Special findet Ihr viele tolle Rezepte zum süßen und sauren Einmachen und viele praktische Tipps und Tricks rund ums Thema

 

Hier könnt Ihr übrigens unseren Rumtopf auf amazon.de kaufen, er ist passend für 5 Liter Rumtopf

 

 
 Ready To Rumble: Ran an die Rumtöpfe! - Teil 1
 Ready To Rumble: Ran an die Rumtöpfe! - Teil 1
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login