So lecker, so einfach, so VEGGIE

12 motivierte Veggie-Köche, zwei Küchengötter und eine riieesige Portion Gemüse verbrachten einen lustigen Abend mit viel Genuss. Unser Motto: Veggie vom Feinsten!

So lecker, so einfach, so VEGGIE
0
Kommentare
Annika Mader

Wir schnippeln und brutzeln, wir würzen und kosten, staunen und essen. Trotz Februar empfing uns der ″Chef de Veggie-Cuisine″ Sebastian dennoch mit einem reich gedeckten Tisch voll frischem Gemüse. Ein toller Anblick, der sogleich die Laune steigen ließ und Lust auf mehr – sehr viel mehr – machte. Der selbst gemixte Aperitivo, Sebastians berühmt-berüchtigter Stenzz (ein Spezialmix aus Apérol, Crémant und Bier) tat dann sein Übriges und schon waren wir bereit fürs Vegetarische Kochen ohne Grenzen.

 

Unser leckerer Appetizer war schnell gezaubert, worüber wir uns auch alle dankbar und hungrig freuten. Es gab Bruschetta mit Shiitake-Pilzen und dazu noch eine ganz besondere Überraschung von Sebastian.

 

Mangold hatte es ihm beim Einkaufen angetan und die passende Idee, wie man dieses herrliche Gemüse (die Saison beginnt jetzt gerade wieder!), wunderbar schnell und köstlich zubereiten kann, hatte er auch: Die Mangoldblätter haben wir einfach mit Olivenöl, Salz und Sojasauce beträufelt bzw. gewürzt und im heißen Ofen (200 °C) kurz gebacken, so lange bis die Blätter schon kross sind. Hammer! Vielen Dank an Dich, lieber Sebastian, für diese tolle Gemüse-Überraschung.

 

Weiter ging es mit einem herrlich einfach zubereiteten Flammkuchen mit grünem Spargel. Ja, Ihr habt richtig gehört, Spargel. Unsere Frühlingsvorfreude war gestern einfach so groß und geschmeckt hat es uns allen. Mit Ziegenkäse oder ohne, die Köche des gestrigen Abends hatten die Wahl!

 

Der Hauptgang zauberte all unseren Veggie-Fans ein großes Lächeln aufs Gesicht: Gekocht und serviert wurde Tofu mit TOL-Sauce und Kokos-Nuss-Reis – indisch inspiriert, aromatisch, dank Kardamom, Zimt und Nelken ein Feuerwerk des exotischen Geschmacks. Der Tofu durfte es sich in einer Sauce aus Orangen und Tomaten bequem machen, Chili und Knoblauch durften natürlich auch nicht fehlen. Mmmhhhh, ist noch was übrig? Ganz nebenbei weihte uns Sebastian übrigens auch noch in die Ghee-Zubereitung ein. Ganz wie in Indien.

 

Der krönende, vegetarische Abschluss gestern Abend waren dann die Salzburger Nockerl, die in gemeinsamer Handarbeit am Herd entstanden sind und dann portioniert und wunderbar auf unseren Tellern landeten. Der perfekte Betthupferl für alle Veggie-Naschkatzen!

 

Et voilà, liebe Küchengötter. Das war er, unser Vegetarisch Kochkurs im Februar! Er hat uns viel Freude bereitet und gut geschmeckt obendrein. Danke an alle, die dabei waren und so kräftig mitgekocht und mitgegessen haben. Auf ein nächstes Mal – passt auf Euch auf und KEEP ON VEGGIE.

 

Auch Lust auf einen Kochkurs mit uns? Alle unseren kommenden Termine findet Ihr auf unserer Kochkurs-Seite

So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
So lecker, so einfach, so VEGGIE
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login